Segel soll durch UPS abgeholt und bar bezahlt werden, hatte das schonmal jemand?

  • Kurze Frage, bin mir unsicher ob ich das machen soll.


    Ein Typ aus dem Ausland möchte ein Segel von mir, inseriert in Facebook.. und gibt an, er schickt einen UPS Mann mit Bargeld und holt das Segel ab.


    Hatte ich noch nie und kommt mir sehr suspekt vor.


    tun oder lassen..

  • ich hätte Sorge - gibt Betrugsfälle die UPS inkludieren:


    Sie haben einen Artikel in den Kleinanzeigen oder einem anderen Forum zum Verkauf eingestellt. Daraufhin meldet sich jemand, der gerne den angegebenen Preis ohne irgendwelche Verhandlungen bezahlen möchte.

    Der Käufer bietet den Bargeldversand via UPS. Wer sich darauf einlässt, bekommt in der Regel sogar gefälschte eMails, die den Versand des Geldes beweisen sollen.

    Fall 1: Der angebliche Kurierdienst möchte vor der Zustellung des Geldes eine Zahlung für eine Versicherung. Zu einer Geldübergabe oder Abholung kommt es jedoch nie.

    Fall 2: Der Trick in dem anderen Fall besteht darin, dass der Abholdienst schneller ist als das versandte Geld. Weigert man sich die Ware mitzugeben, wird man als Betrüger hingestellt, da der Käufer bezahlt hätte und das Geld nicht mehr zurückholen kann. Als Verkäufer bekommt man zudem auch gefakte Mails vom Kurierdienst, dass das Geld unterwegs sei.

  • Wahnsinn Du bist schneller als die Feuerwehr.. kontakt ist schon blockiert .. danke ..


    da kommt ja gar nicht mehr mit, welche Maschen es alles gibt... hatte eher bedenken mit meinen pers. Daten.

  • weiß nicht, ob es dieser betrugsmasche ist - aber dass der UPS-mann vor der Tür steht und Geld mitbringt :-D

  • Nicht mal das möchte ich.... es ist Wahnsinn, neulich bei ebay Kleinanzeigen auch sofort einige Whatsappnachrichten.... sind alles nur Anfragen aus dem Ausland.... da vergeht einem ja alles....

  • Nimm Dich in Acht von Typen aus dem Ausland, vor allem wenn die so dubiose Zahlungsmethoden anbieten!


    Gruß

    auch ein Typ aus dem Ausland!


    PS: paypal ist Dein Freund!

  • Du verkaufst es nicht nur, Du bringst es sogar noch persönlich vorbei! ;)

  • Das ist bei Ebay leider schon fast normal, aber die meisten Surfsachen habe ich über Ebay Kleinanzeigen los gebracht

    oder gleich an dich verkauft😉

    es ist echt mühsam, ohne Anwalt heute was zu verkaufen.... was mir auch nicht ganz einleuchtet ist die neue Bezahlmethode bei ebay kleinanzeigen sichere Bezahlung.... das Geld wird erst freigegeben, wenn der Käufer bestätigt, dass er das packet bekommen hat. Der kann viel behaupten... hatten wir ja schon in den Anfangstagen von Ebay...

  • es ist echt mühsam, ohne Anwalt heute was zu verkaufen.... was mir auch nicht ganz einleuchtet ist die neue Bezahlmethode bei ebay kleinanzeigen sichere Bezahlung.... das Geld wird erst freigegeben, wenn der Käufer bestätigt, dass er das packet bekommen hat. Der kann viel behaupten... hatten wir ja schon in den Anfangstagen von Ebay...

    genau DAS ist DAS Problem !!


    Persönliche Abholung gegen Bargeld, Vorabüberweisung oder es wird halt nicht verkauft, alles andere, auch PayPal, kann zu Stress & viel Ärger führen


    wenn ich dem Verkäufer nicht vertraue, dann hole ich (oder ein bekannter) das Zeug ab & schicke es dann weiter

  • ich habe früher gerne über Ebay verkauft. Meine letzter Käufer - denke so 2009 ungefähr - erwarteten aber dann bei den 2-3 Sasions gelaufenen Slalom-Segeln, dass die quasi neuwertig wären (<300 euro preis und jeweils ganz ehrlich beschrieben).


    Nach den damaligen Emails liess ich Ebay sein und seitdem meist über DD oder Ebay-Kleinanzeigen seitdem. Fast nur Abholung noch.

  • Bargeld lacht, da gebe ich Dir 100% Recht silversurfer22002 !


    Aus dem Ausland sind aber oft Überweisungen nicht einfach, oder total überteuert.

    Deswegen nutze ich paypal und habe durchweg nur gute Erfahrungen gemacht - ich denke mal, die bei denen ich gekauft habe können das bestätigen.


    Aber ich spreche hier natürlich nur für mich persönlich und vielleicht hatte ich nur Glück bis jetzt!


    Mein Tip für Dich Duamanix :

    Bei einem Kleinteil könnte man das Risiko eventuell eingehen, aber ich denke mal Dein Segel ist schon noch einige €uronen wert...

    Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste!

    Die Saison steht noch vor der Tür, da kommt bestimmt noch jemand, der Dein Segel kaufen wird!

  • man kann ja mal auf der UPS-Homepage nach dem Service suchen, bei dem die Geld beim Abholen auszahlen


    ich denke, das kann dauern........

  • Ist mir auch schon angeboten worden. Ist nachweislich Betrug. Den interessiert dein Verkaufsobjekt überhaupt nicht. Die wollten mir damals einen weit höheren Betrag zukommen lassen. Den Rest sollte ich wiederum an einen Kontaktmann in Russland zahlen. Direkt angezeigt und gestoppt.


    Du musst das unbedingt bei der Polizei melden! Die haben da Sonderabteilungen für.

  • Das Betrugsdezernat war interessiert.Ich hatte aber auch schon Kontakt über Mail. Irgendeinen Kontakt wird der Themensteller ja gehabt haben.

  • Zu spät, hab alles geblockt und gemeldet über Facebook…