Garmin und Genauigkeit

  • Hallo zusammen,


    Die Auswertung meiner letzten Session mit einer Garmin Fernix 6 lässt mich nicht in Ruhe. Ich bräuchte da mal euren Rat in Bezug auf die 2sec-V-Max.

    Zwischen den Werten in der Garmin App und der exportierten GPX auf GPS-Speedsurfing liegen 4km/h.


    Garmin-App: 50,4km/h

    GPS-Speedsurfing: 54,7km/h


    Mit den Werten eines Kumpels (Fenix3) ist es andersrum:

    Garmin 51,4km/h und GPS-Speedsurfing 43,5km/h


    Kann mir jemand sagen, woher die deutlichen Unterschiede kommen? 😅


    Viele Grüße,

    Ruben

  • Ein für mich plausibler Ansatz liegt darin, dass GPS-Speedsurfing von exakten Messungen ausgeht und die Garmin-App Messtoleranzen mit einrechnet. Diese liegen bei Garmin laut Website bei bis zu 3m.


    image.jpg


    Ja, ja... bissle Schulphysik versucht 😅😅😅

  • genau aus diesem Grund sind die Uhren nicht fürs speedsurfen zugelassen!

    Für genaue Werte brauchst du eine Uhr mit Doppler Messung.

    Oder lade dir die Windsport Tracker App aufs Handy.

    Dann hast du einen Vergleich um wie viel deine Garmin daneben liegt.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Die Garmin-App würde demnach zweimal Toleranzen mit einbeziehen und von A‘‘ bis B‘ rechnen. Also zwei mal 1,5m von den einzelnen Messungen abziehen, oder? Dann wären die Ergebnisse für mich etwas nachvollziehbarer 🤔

  • Welche Version hast du gpx exportiert 1.0 oder 2.0 ? Weil 2.0 exportiert nur die Koordinaten. Das ist unter Umständen sehr ungenau. Da sind nur 4km/h noch wenig. Besser wäre es das Format von Garmin direkt zu importieren, wenn das Format genommen wird. Das PC Programm von GPS Logit kann Garmimdaten zumindest einlesen. Hier wird auch gpx 1.0 exportiert.

  • Messintervall ist bei 1s


    Hmm... keine Ahnung ob das GPX 1.0 oder 2.0 ist. Werde ich mal versuchen. In der Garmin-App gibt es halt die Funkfür den Export aber leider keine Angaben welche Version das dann ist.

  • genau aus diesem Grund sind die Uhren nicht fürs speedsurfen zugelassen!

    Für genaue Werte brauchst du eine Uhr mit Doppler Messung.

    Oder lade dir die Windsport Tracker App aufs Handy.

    Dann hast du einen Vergleich um wie viel deine Garmin daneben liegt.

    Ja, leider konnte ich meine GW60 nicht mehr im Vergleich testen. War schon auf dem Weg zum neuen Besitzer.

  • Messintervall ist bei 1s


    Hmm... keine Ahnung ob das GPX 1.0 oder 2.0 ist. Werde ich mal versuchen. In der Garmin-App gibt es halt die Funkfür den Export aber leider keine Angaben welche Version das dann ist.

    ich tip mal auf 2.0, hatte mit meiner Uhr von TomTom das gleiche Problem, die habe irgendwann auf 2.0 umgestellt und dann gabs kuriose Ergebnisse. Ich importieren seit dem immer auf Garminformat, die sind genauer.

  • Hab die letzten Tage immer wieder versucht, die FIT File auf GPS-Speedsurfing hochzuladen aber die Auswertung der Datei hat nicht geklappt. Im Seabreeze-Forum bin ich dann auf folgenden Betrag gestoßen:


    Exporting the log files from Garmin connect



    If like me you use a GPSTC approved device for all post sailing analysis and you never export the track from Garmin Connect then you can ignore this.



    Several people have been sending screen shots of their tracks from Garmin viewed in GPSResults (or similar programs). Typically they are very spikey. I noticed that everyone is exporting from Garmin connect as a GPX file, rather than a FIT file. The reason for this is because if you export as a FIT file neither GPSResutls are KA72 will read the file. I am assuming this is because when I write the category results to the Log file it changes the format of it in some way so that third party programs do not recognise it as a vaild FIT file.

    The problem with using GPX files is that they do not contain the extra correction data that Garmin watches use to improve the accuracy of the logs, they only contain the basic positional data. You can test this yourself by just using the "Run" activity on your watch (with not special Datafields) and then exporting the session as a GPX and then as a FIT file and comparing the data in either KA72 or GPSResults.



    So for those out there who would like to be able to use my Datafields and then process the log file afterwards as a FIT I am proposing adding another user option to turn off category logging. So whilst using the watch every thing would be identical. It would just mean that you would no longer be able to view the category resutls (2 sec, 5*10 etc) in Garmin connect but you would be able to process the FIT file in KA72/GPSResults.



    There is no problem with the graphs inside Garmin connect they display the corrected data without issue, the problem only arises when you export the track.“

  • Fit


    ich nutze den Fenix3 seit ein paar jahren - da lassen sich die FIT files in GPS Resuklts problemlos öffnen, screenshot weiter unten. bei GPS Results weis ich es nicht, zuletzt waren nie besondere verhältnisse, hab daher schon a zeiterl keinen beitrag bezahlt - bei den files die online sind kann ich mich nicht mehr erinnern ob das GPX oder FIT war - sorry


    was mir auffällt sind die unterschiede beim wandern


    ich hab den fenix auch beim wandern, lade da tlw routen von anderen drauf und ich glaube das passt recht gut, auch wenn ich eine wanderung öfters gehe sind die ergebnisse sehr ähnlich.

    bislang hatte meine frau öfters ihr samsung smartphone dabei, und die ergebnisse waern ziemlich unterschiedlich. ich habe jetzt auch ein samsung outdoor tablet - ziemlich neu. bei einer wanderung von ca 10km liegen garnmin und das tablet ca 10% auseinander.


    ich bin noch etwas ratlos wo ich am besten anfange die ursache für die unterschiede zu suchen.


    evtl kann ich im jan nochml bei einer erkundung sfahrt mit wo auch ein RTX (? ) GPS dabei ist, das ist wirklich genau - darauf warte ich jetzt mal.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Die Garmin-App würde demnach zweimal Toleranzen mit einbeziehen und von A‘‘ bis B‘ rechnen. Also zwei mal 1,5m von den einzelnen Messungen abziehen, oder? Dann wären die Ergebnisse für mich etwas nachvollziehbarer 🤔

    Das würde so keinen Sinn machen, richtig wäre es einen Fehlerbalken auszurechnen und dann angeben vmax +/- Unischerheit. Macht aber keiner. Wahrscheinlicher sind unterschiedliche Benutzungen von Zusatzinfos, was dann zu unterschiedlichen Ergebnissen führt.

  • Moin, ich habe mittlerweile den Überblick verloren. Welche Geräte, die neu zu kaufen sind, messen mit Doppler?

  • GW 60

    Gw52

    Motion GPS

    COROS APEX

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Die gw60 ist sehr empfindlich, billig plastik.

  • Hmmh, dann bleibe ich wohl bei meiner Suunto ambit3. Da kann ich allerdings keine Dateien exportieren. Oder bin zu blöd...

  • Die suunto hab ich auch, ist auch super genau, aber hat kein doppler, also für speedkini oder gps speedsurfing nicht anerkannt.

  • Die GW 52 bekommst du nur gebraucht, wird nicht mehr hergestellt!

    Bei der GW 60 geht oft das Armband kaputt und ist nicht tauschbar.

    Das Motion hat mein Freund schon vor zwei jahren bestellt und bis heute nicht bekommen.

    Billigste Lösung kauf dir ein gebrauchtes Handy und lade dir die Windsport Tracker ab aufs Handy.

    Die Coros sollen top sein aber schweineteuer.

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!