Posts by Ruben

    Boar… 7mm Boots?!? Ich hasse es, mit meinen 6mm Ions zu fahren. Das ist so ein schwammiges Gefühl. Hab sie mir mal für Holland wegen der Muscheln gekauft. Aber momentan sind es die einzigen mit „gesunder“ Sohle. Muss diesen Winter neue besorgen. Bei Schuhen will ich da nicht dicker als 4/5mm gehen.


    Unter den Anzügen trage ich nichts weiteres. Hatte früher mal so einen Ascan Metallite Teil aber das passt mir nicht mehr und wäre aktuell auch undenkbar drunter zu tragen… dann käme ich ja gar nicht mehr in die Anzüge rein 😅

    Werde mal so dünne Unterwäsche testen. Aber eigentlich brauche ich nichts drunter. Die Anzüge sind mehr als ausreichend warm.


    Mir fällt aber auch auf, dass es stark von der Fahrweise abhängig ist ob man friert. Seitdem ich Slalomsegel fahre und so ganz gut arbeiten muss, entwickelt der Körper oft so viel Wärme, dass ich mich manchmal über ein Abkühlubg freue. Die Hände sind aber weiterhin das Problem :/


    Viele Grüße,

    Ruben

    Ich fahre den Patagonia R4 Hooded im Winter (5,5mm und 4mm) und den R2 im Frühjahr/Herbst (3,5mm und 3mm).


    Dir würde ich zum 6/5er im Winter einen 4/3er für die Übergangszeit empfehlen.


    Viele Grüße,

    Ruben

    Musst aber auch ein bisschen auf die Öse hinten im Segel achten. Bei meinem Patrik Segel ist die Öse mit dem Gurt innen drin so eng, dass ich den Bolzen vom Pulley gerade noch so durchgequetscht bekomme. Funktion ist trotzdem voll gegeben.


    Viele Grüße,

    Ruben

    Mann, das ist echt schade! Stehen denn jetzt auch schon neue Schilder in Plobsheim?


    Iffezheim ist auch schön aber nicht wirklich was für Slalomsegel (auf Dauer). Der Rhein ist hier nur ca 250m breit. Hatte dort aber trotzdem auch schon richtig schöne Tage

    Hallo Chris,


    Danke für deinen Input. Es wäre wirklich sehr schade, wenn der Spot komplett gesperrt wird. Schließlich ist es in der Gegend meines Wissens nach der einzige Spot mit Platz auf dem Wasser bei Nordwind.


    Viele Grüße,

    Ruben

    Hallo zusammen,


    Wie repariert man denn Schäden an einem AI?

    Mein 130er gefällt mir so unglaublich gut, dass ich den echt nicht mehr hergeben will. Aber wenn der mal weich werden sollte oder so…?

    Wie baut man denn das Laminat wieder richtig auf, wenn es nichts gibt, worauf man laminieren kann.

    Hat da jemand Erfahrung?


    Viele Grüße,

    Ruben

    Rüdi würdest du gesondert mal einen Spot Guide für deinen Weißensee schreiben?

    Deine Berichte zu dem Spot machen mir große Lust, mal ein Wochenende bei euch zu verbringen, wenn ich es ein bisschen abschätzen könnte, ob es sich lohnt. Evtl. in Verbindung mit anderen Seen am Nachmittag…


    Viele Grüße aus Stuttgart,

    Ruben

    Danke für deine Rückmeldung 🙂

    Die Schwierigkeit mit dem Klett hatte ich mir schon fast gedacht. Wie sieht es aus mit dem Haken zieht es den stark nach oben und drückt ihn in den Magen?

    Könnte mir vorstellen, dass ein zweites Klett 45Grad von unten kommend den Haken zusätzlich sichern würde.

    Aber mit all den möglichen Änderungen wäre das Trapez von Xbooms wiederum sehr nahe an den herkömmlichen Trapezen. Mir gefällt es, dass sie eigene Wege gehen wollen.

    X-Boom Trapez ist da und ausgepackt und natürlich erst nach meiner Abfahrt nach DK physisch eingetroffen ... reiche Tests die nächsten Wochen dann nach :-)

    Und? Wie fährt sich das Trapez?

    Kannst du was zum Haken sagen?


    Viele Grüße,

    Ruben

    pasted-from-clipboard.png

    So sehen die angekündigten 6 Bft an der Lechstaustufe aus (und auch die 5-7, zwei Stunden davor), Selbst im Radio war von starkem Wind die Rede. Es ist zum Kotzen. Bin heute zwar extra früh aufgestanden, zum Glück dann aber doch nicht losgefahren. Eine Frechheit, was die Meteorologen da zurzeit abliefern.

    Ging mir heute auch so. Wollte auch zur LLS fahren, hab dann aber beim Kaffee in der Früh die Vorhersage nochmal gecheckt und die Webcam gesehen. Dann hab ich lieber nochmal zwei Tassen Kaffee getrunken und bin zum Epplesee gefahren. Hätte ich auch bleiben lassen können.


    Ich vergleiche immer viele Vorhersagen auf Windfinder, Windguru und Windy. Bilder mir dann immer einen optimistischen Mittelwert. Bisher hat das ganz gut geklappt. Ein paar Ausnahmen hier und da kommen schon mal vor.


    Speziell für heute war das aber fast schon vorhersehbar. Die ganze Woche war für heute gut Wind gemeldet. Auch in Holland. Dann ging dort und auch bei uns in Süddeutschland die Vorhersage stark zurück. Eigentlich ein Zeichen für das Sofa… aber irgendwie hat man ja doch noch Hoffnung 🤪

    Was soll gegen Alu-System-Profile sprechen?

    Unter Umständen sind die vielleicht sogar belastbarer als die Vierkantrohre… Evtl entwickeln sie über die langen Rillen unangenehme Geräusche bei der Fahrt?

    Kann mir auch nicht vorstellen, dass das Loopen nach ein paar Sessions möglich wird. Selbst wenn sich das Segel insgesamt mit der Zeit etwas gedehnt hat. Der Rollenblock hat damit ja nichts zu tun. Da müsste ja dann das Gurtband dünner werden :/


    Naja, wie auch immer… morgen wird vorsichtig mal gefeilt

    Wie sieht es mit dem Surfmaterial aus?


    Ich war vor knapp zwei Wochen auf dem Altmühlsee Surfen und jetzt nochmal am Bodensee. Meine Sachen müffeln jetzt ungewöhnlich stark und ich kam grad auf die Idee, dass es vielleicht an Blaualgen liegen könnte…? Wenn diese auf dem Wasser stinkende Teppiche bilden, dann doch auch bestimmt im Segel(-Sack).

    Reicht es dann einfach beim nächsten mal Surfen das Segel ein paar man zu wässern oder muss ich da Zuhause mal richtig schrubben und irgendwelche Mittel verwenden?


    Viele Grüße,

    Ruben

    Kann man bei den neuen Patrik Segeln den Tampen der Power XT durch den Rollenblock loopen? Bei meinem Segel passt der Tampen nicht durch den Rollenblock durch, muss also fädeln. Ist ne Sache von 2mm vielleicht 😒

    Wir diskutieren jetzt aber (noch) nicht über selbstgebaute Regale in den Bussen und Material, welches da nur reingelegt wird…

    Bleiben wir noch bei den Dachboxen :-)

    Prinzipiell halten wir uns alle an die Vorschriften, Grenzwerte usw. Dann gibt es noch das Gewissen. Wenn auf einer Box noch zwei oder mehr Board drauf liegen, ergibt das schon einen hohen Stapel. Da wäre es mir lieber, die Boards liegen neben der Box. Bequemer ist wäre das auch, da sie die Box nicht blockieren beim öffnen. Also meine Gasdruckfedern haben den Deckel dann nie so richtig oben gehalten. Wie gesagt, ein von hinten belastbare Box wäre mir da sehr lieb.


    Viele Grüße,

    Ruben

    Dann besorgst du mir bitte auch einen 🤙

    ja, das mit den Dachboxen ist so ein Thema... hab da auch schon ein paar durchprobiert und stelle immer wieder fest: ich brauche einen Bus!

    normalerweise transportiere ich Segel, Masten, Gabeln und ein zwei Boards im Auto. habe einen VW Tiguan mit umklappbarem Beifahrersitz. da geht schon gut was rein. Sobald aber Frau oder ein Kumpel mitkommt, wird es unbequem, da nur der Sitz hinter mir noch frei ist. für kürzere Strecken nicht so wild. aber ein paar Stunden zum Gardasee oder nach Holland beispielsweise packe ich dann alles auf's Dach. Und hier wird es eben knapp. Wie packe ich zwei bis drei Boards, 4 bis Fünf Segel, Masten und Gabeln auf's Dach?!?

    zu letzt hatte ich noch eine 80cm breite Box für die Riggs und die Boards oben drauf. das hat mir aber nicht so gut gefallen. daher hab ich sie jetzt verkauft.

    Meine Wunschlösung für einen PKW Wäre eine Box mit 265x50x50cm für alle Boards und Masten. Boards daneben auf dem Dachträger gestapelt und Gabeln oben drauf. Die Box sollte einfach eine Heckklappe haben. Ich glaube, da muss man was eigenes konstruieren :/

    Cool, vielen Dank für die Tipps. Bis zum Geburtstag morgen wird das leider nicht mehr fertig. Aber das ist nicht schlimm.

    Ja, Abschleppöse und Tragemulde sind eingeplant und auch was für ein Gepäcknetz 👍


    Wenn ich dazukomme, stell ich auch mal Bilder ein.