Revierinfos Rügen

  • überlege demnächst mal die Insel Rügen zu besuchen. Da ich noch nie da gewesen bin, wäre ich sowohl an Tipps zu Spots, als auch Übernachtungsmöglichkeiten interessiert.


    Vorrangig Slalom/Speedreviere bevorzugt. Hab aber auch Waveboard dabei.


    Benötigt man Seegrasfinnen?


    Danke schon mal vorab!

  • seegrasfinnen ist ein Muss


    Speedslalom Revier ist West und Südküste. Welle eher Ostseite oder Nordseite


    Ich empfehle als spotgiude surflocal.de


    Empfehlen kann man viel, hängt aber auch und vor allem etwas davon ab, was für eine Unterkunft, wo auf der Insel man wohnt und wie weit bzw. wie lange du bereit bist zu fahren. Von dranske nach thiessow fährt man auch ohne Hochsommer Verkehr gerne 1 h. Im Sommer kann es dann auch schon mal länger dauern.


    Ich glaube das speedrevier ist suhrendorf auf der westseite. Da gibt es nen Campingplatz und auch Ferienwohnungen oder Bungalows zum Mieten. Gibt nen surfstation und nen ausgewählte speedfaher community. Die diesjährigen top 3 Zeiten der nautischen Meile in Deutschland sind alle dort gefahren worden. ohne grasfinne geht nix


    Also schreib mal konkreter zu deinen Plänen weil so spontan wird es schwierig mit Unterkunft.


    Vielleicht kann man sich ja auch mal treffen

  • Speedrevier bevorzugt. Suhrendorf hört sich gut an. Unterkunft hab uch keine besonderen Ansprüche, Bungalow oder wohnwagen in Spotnähe wäre sehr gut.


    Für nächstes WE ist guter Ostwind angesagt. Da sollte Suhrendorf doch gehen, oder?

    Kann man Seegrasfinnen vor Ort kaufen? Hab sowas Radikales noch nicht.

  • Man sollte auch noch erwähnen, dass sich bei Wind der Himmel durch tausende Kites verdunkelt. Grad die CZ drehen ziemlich frei.

    was sind die ‚angesagten‘ Kitespots? oder hat sich die Seuche über die ganze Insel ausgebreitet.

  • also suhrendorf ist so weitläufig und es gibt eigentlich eine auftrennung. Noch dürfen die cz ja nicht kommen.


    Ostwind geht sehr gut in suhrendorf und auch in dranske. Zum speedfahren würde ich suhrendorf bevorzugen. Dranske bin ich lieber. Aber da ist der Abstand zu den kitern schwieriger einzuhalten.


    Dranske ist auch die Parkplatz Situation schwieriger. Da es dort schon dwc Slalom gab, ist es dort nicht so schlecht ;)


    Kiten und windsurfern ist eigentlich überall gleichzeitig. Gibt nen paar Stellen wo es zu flach ist, da sind dann die kiter unter sich

  • was sind die ‚angesagten‘ Kitespots? oder hat sich die Seuche über die ganze Insel ausgebreitet.

    ich weiß nicht, ob Sie es schon wußten:

    diese Seuche ist schon überall. nicht nur auf Rügen. so wie in der Fabel vom Hasen und dem Igel

    außer in Sachsen, da isses nämlich verboten ;-)

  • was sind die ‚angesagten‘ Kitespots? oder hat sich die Seuche über die ganze Insel ausgebreitet.

    außer in Sachsen, da isses nämlich verboten ;-)

    echt??? immer noch, auch ohne Mauer?;)

  • was sind die ‚angesagten‘ Kitespots? oder hat sich die Seuche über die ganze Insel ausgebreitet.

    ich weiß nicht, ob Sie es schon wußten:

    diese Seuche ist schon überall. nicht nur auf Rügen. so wie in der Fabel vom Hasen und dem Igel

    außer in Sachsen, da isses nämlich verboten ;-)

    Das ist doch Käse. Sachsen hat einen offiziellen Kitespot.


    https://www.kitesurf-lausitz.de/news

  • Also westlich von Rügen im Bodden haben wir schon gut Seegras im Wasser.

    Seegrasfinne ist wirklich sehr zu empfehlen. Wenn Du keine hast und durch Stralsund fährst, rufst vielleicht vorher bei

    Surfshop Stralsund Rügen

    Stephan Bischoff
    Bei der Heilgestkirche 1
    18439 Stralsund

    Telefon 03831 - 29 81 52

    (http://www.surfshop-stralsund-ruegen.de)

    mal an. Vielleicht hat er ne Gebrauchte.


    In Suhrendorf ist zwar links Windsurfer und rechts Kiter, aber es "mischt" sich mitunter heftig.

    Da muss man halt aus dem Stehbereich und weiter raus, dann wirds übersichtlicher (letztes Jahr).

    Rügen hat halt den Vorteil, dass man da bei fast allen Windrichtungen und ausreichend Wind nen Spot zum Fahren finden kann, wenn man etwas mobil ist.

    Unterkunft wird vielleicht schwierig dieses Jahr. Viele sind schon ausgebucht bis spät in den August.

    Also sputen...

  • Besorg dir lieber vorher eine grasfinne. In suhrendorf haben sie zwar welche, aber ich hätte ne 30er oder kleiner Tuttle Box gebraucht, die gabs nicht und meine 36er war zu lang.

  • Das ist doch Käse. Sachsen hat einen offiziellen Kitespot.


    https://www.kitesurf-lausitz.de/news

    Ausnahmen bestätigen die Regel

    das ist jetzt im Gegensatz zu deiner Käsebemerkung kein dummer Spruch, sondern Tatsache


    es muß explizit Ausnahmegenehmigung vorhanden sein und die ist langwierig zu bekommen

    (auf der Schladitzer Bucht wirds wohl geduldet, vielleicht auch auf dem Cossi)

  • Das hat mich gestern überrascht und deswegen habe ich mal nachgelesen. Grundsätzlich ist Kiten wohl auf den interessanten Seen (Dorfweiher sind wohl nicht interessant) verboten. Trotz des Verbots können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden. Die wahrscheinlich größte Hürde dafür ist, dass das Kitegebiet durch Tonnen abgetrennt sein muss.

    https://www.lds.sachsen.de/luf…r/?ID=12766&art_param=458

  • also ich war Pfingsten in suhrendorf und Familie hofer, die dort als promi speedfahrer waren, mussten sich Finnen leihen. Es ging nichts ohne Seegrasfinne.


    Wasserstand in suhrendorf ist auch immer unterschiedlich. Es drückt mal mehr oder weniger Wasser in den bodden. Pfingsten war relativ viel Wasser.

    36 wäre kein Problem gewesen.


    Ich fahre da immer eine 28 bullspeed mit mehr Fläche. Die speedfahren dort schwören alle auf hurricane.