Fanatic JAG LTD 134 2019

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • ..und ja, genau dieses bei Böen (teilweise) unkontrollierte hochsteigen und ständige pressen mit dem hinteren Bein mag ich nicht mehr haben, darum brauche ich auch was weichgespült(er)es ;)

    Ist das auf ein SL-Baord gemeint?

    Dann ist im Trimm oder am Fahrkönnen was falsch. Ein "modernes", gut abgestimmtes und getrimmtes SL-Board steigt nicht unkontrolliert....außer bei extremen Overpower.

    ja, auf den 130er Patrik von 2017.


    Wahrscheinlich von allem ein bisschen was, aber Probleme habe ich beispielsweise bei uns am See an einer bestimmten "Ecke" in welcher immer wieder Hammerböen reinhauen. Bei solchen Böen wird es bei meinem Können mit neuen SL-Boards + wahrscheinlich wegen der flexenden Finne unangenehm. Auch haben wir oft massiven Chop. Ein SL Board bei Flachwasser zu bewegen ist viel einfacher - ich weiss ja nicht in was für Bedingungen du so fährst...


    Wie alt ist das neuste Slalom-Board das du bewegst? Seit letztem Jahr sind die (zumindest Patrik-) Boards hinten massiv breiter geworden + freiere Gleitlage. Ich bin vorher iSonic und Patrik ohne Probleme gefahren, erst mit der neuen Generation fühle ich mich überfordert.

  • Hallo Chrigi,

    Ich finde das es genau umgekehrt ist bei den Slalomboards, die neuen sind viel kontrollierter

    zu Fahren als die älteren, zumindest wenn ich den Falcon mit den 2014er PD Slalom Vergleiche.

    Der 129er Falcon hat auch bei Cop und überpowert immer die Nase unten gehalten

    Solange man mit Körperspannung gefahren ist.

    Draufstehen wie ein Nasser Sack mag kein Slalom Board!

    Ich meine nicht dich mit Nasser Sack !

    Auch mal eine Runde gemütlich im Trapez abhängen geht auf dem Jag super😁

  • Also ich kann bestätigen , dass Chrigi definitiv NICHT wie ein nasser Sack auf dem Board steht:super:!

    Der ist auf seinem Zeug immer zügig am heizen auf dem Urnersee:thumbup:.

    Bei den Hammerböen in der Bucht hebelt es uns Grosssegelpiloten halt ab und an mal

    so richtig aus - und weg...

  • ich habe Chrigi ja nicht gemeint !

    Wenn ich für Bockige Bedingungen ein Board zwischen Futura, Falcon und Jag

    Wählen müsste würde ich den Jag nehmen!

  • Sehr gute Wahl,


    bin auch nach verschiedenen Slalom-/Freeraceboards (Isonic 137, Manta 135, Exocet RS6, Futura 141, Futura 111) bei einem 140er und 120 er F-Race gelandet und sehr zufrieden.


    Lg


    Alex

  • Hi

    den F-Race 140 habe ich auch seit 2 Wochen. Leider bisher keine Zeit gehabt zum Testen, Arbeit bzw. Windmangel.

    Aber Fussschlaufen sind montiert und sie Finne eingepasst. Ich hoffe auf baldige Testmöglichkeit.

    Gruß und viel Spaß auf dem Wasser (egal mit welchem Untersatz)

    Dag

  • ich bin den 135er Jag jetzt einige Male gefahren und er macht mir immer mehr Spaß!


    Halsen gleitet der Jag bei allen Bedingungen super durch und das Board macht auch überpowert keine Zicken.


    Topspeed liegt bei mir auf Falcon Niveau.


    Den Jeg würde ich auch Surfern mit Rücken Problemen empfehlen denen ein Slalomboard zu

    ungedämpft ist.

    Ich hätte nicht gedacht das der Unterschied Carbon Bauweise zu Glasfaser vom fahrgefühl her

    so groß ausfällt.

    Finnen Empfehlung bei 7.8er Segel fahre ich eine 40er die aber gegen eine 42er getauscht wird.

    Für 8.6er ist die 44er perfekt!


    Was für mich auch noch wichtig ist, der Jag ist sehr unempfindlich im Vergleich mit Falcon

    und Futura.

  • Das wird vor allem den Hersteller freuen :-)

  • Hoffe ich doch Das es den Hersteller freut.😉

    Ich maule gerne wenn was Mistist, dann sollte man auch mal ein Lob aussprechen wenn was gut ist!

  • Schließt der wieder die Hawk Lücke? Find immer noch schade, dass es den nicht mehr gibt. Und jetzt evtl noch in Stabil. Ich hoffe er hält wirklich lange.

  • ?..wobei der Vergleich ja wohl zu deinem ehemaligen 134er Futura gezogen wird. Wie die neue Futura Generation ab 2017 fährt, scheint ja hier niemand zu wissen.

    LG

    Peter

  • Klar, ich kann nur das vergleichen was ich gefahren bin!

    Ist echt komisch das keiner mehr die neuen Futuras erwähnt 🤔

    mark120db ,

    der Jag ist schon etwas Sportlicher !

    Vom Fahrgefühl finde ich den Jag eher so wie den 130er F-Race.


    Ich hoffe auch das er Lange hält, habe langsam die Schnautze voll vom Material Wahn 😉

  • ...

    Was für mich auch noch wichtig ist, der Jag ist sehr unempfindlich im Vergleich mit Falcon

    und Futura.

    Sehr wichtiger Punkt!

    Die Falcons sind echt super empfindlich.


    Mal schauen ob ich den JAG irgendwo mal Probe fahren kann, klingt sehr interessant dein Bericht.

    Aber insgeheim hoffe ich ja, dass mein Falcon noch laaaange hält ^^

  • Ich bin den 2018er Futura in 127 gefahren im Vergleich zu F-Race 140V2 und Jag.


    Beim Futura hatte ich einfach immer das Gefühl, dass die hintere Schlaufe zu weit innen liegt - ich wollte immer ein bisschen auf die Kante steigen und mehr Druck geben können, begründet wohl durch den Fahrstil der letzten Jahre mit den Slalom-Boards. Das Heck ist einfach schmaler als bei den anderen beiden. So habe ich mich auch nicht vollkommen wohl gefühlt auf dem Brett. Es ist aber trotzdem super leicht an den Füssen und schön schnell zu fahren! Ich teile aber Rüdis Aussage, dass der Jag und der F-Race sportlicher zu fahren sind.


    Der F-Race hat mir dann doch noch einen ticken besser gefallen als der Jag, speziell die GBM (Carbon) Version. Der F-Race GET geht meiner Meinung nach noch weicher durch das Wasser als der Jag, beide sehr ähnlich und wirklich auch toll, aber mir fehlte das Ratter-Geräusch des GBM über den Chop ;)

  • ja Rattern vermittelt den Eindruck schnell zu sein😉

    Ich glaube beim Topspeed werden die sich alle nichts schenken,

    da kommt es auf den an der drauf steht!


    Was wiegen eigendlich die Patrik GET ?

    Kommen die mit Finne?

    Der Preis ist ja auch heiß !

  • Ich bin den 2018er Futura in 127 gefahren im Vergleich zu F-Race 140V2 und Jag.


    Beim Futura hatte ich einfach immer das Gefühl, dass die hintere Schlaufe zu weit innen liegt - ich wollte immer ein bisschen auf die Kante steigen und mehr Druck geben können, begründet wohl durch den Fahrstil der letzten Jahre mit den Slalom-Boards. Das Heck ist einfach schmaler als bei den anderen beiden. So habe ich mich auch nicht vollkommen wohl gefühlt auf dem Brett.

    Danke...endlich mal jemand, der einen der neuen Futura gefahren hat. Das mit dem schmalen Heck kenne ich. Hatte für einen Monat einen Rocket wide 138 mit 87cm Breite. Eigentlich ein Superbrett, aber im Heck auch so schmal. Da ohnehin niemand meinen Ultrasonic haben wollte, habe ich den Rocket weiter gegeben.

    Wohin sind eigentlich die neuen Futuras verkauft worden? Ich habe noch nicht einen gesehen, und ich bin rel. oft unterwegs.

    LG

    Peter