Kaufempfehlung Gabelbaum Alu für Sunray 8.0.

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich habe einen RRD Carbon Gabelbaum von 2016 der hat V Grip und ist Baugleich mit einigen

    anderen Gabelbäumen zb Gun Select ,kostet auch 650€

    Das einzige was ich bemängeln muss ist das Kopfstück, das hat nach zwei Saison viel Spiel.

    Es ist ein 2018 Dynamik pro, der angeblich Liste 1147 Euro kostet. Er will 700 haben. Ist natürlich ne Stange Geld. Der unifiber kostet 630. Ich kann nur hier was kaufen, da der Versand in der Regel recht lange dauert und teuer ist.

  • wenn du einen Gabelbaum für 600€ + kaufst dann schicken die dir den warscheinlich auch kostenlos.

    Ich würde wirklich mal in Daylidose schauen, da stehen reichlich Carbon Gabeln um die 400€

    drinnen. Wenn der Versand dann noch 60€ kostet passt das doch?

  • Ja ist mir klar, aber wo ist das Problem , jeder Online Shop schickt dir die Gabel da hin wo du willst!

    Ich habe mir schon ein Board aus Posso schicken lassen, war in 4 Tagen da und hat 90€ gekostet.

  • Mal nee Frage ;-)

    Wo ist der Unterschied zwischen, sagen wir mal einer 200-260 cm Carbon Gabel

    für 600-700€

    und einer

    für 1200-1300€ ?

    500-600 Euro .😂


    Große, stabile Slalomgabeln sind nicht gerade leicht, hochwertiges Carbon und Verarbeitung sparen Gewicht. Qualität des Kopfstückes auch sehr wichtig!


    Die Surf hatte doch auch schon mal einen Test.

  • In diesem Test war die Gun-Gabel absoluter Preis-Leistungs-Sieger. Und, obwohl mit 180 -240 die küzeste auch die eine der steifsten im Test. Kritikpunkt war die etwas schmalere Biegekurve.

  • Mit der Gun in genau der Größe hab ich auch schonmal geliebäugelt, hatte sie dann am Strand mal in der Hand. Steif geht anders. Vielleicht in kurzen Längen wenig ausgezogen. Die Anforderung an ne Carbon Gabel ist doch steif und stabil, oder?

  • Interessant an meiner Frage ist doch, was rechtfertigt den Preisunterschied von ca. 400-500€ und ist er relevant in Bezug auf ? (Haltbarkeit, Markenprestige, rausgeworfenes Geld, Vorteil auf dem Wasser)

  • mafa , auf dem Wasser ist der Unterschied riesig , wenn du mal eine Steife Gabel gefahren bist und sofort danach eine weiche fühlt sich das an als wenn die weiche aus Gummi ist,

    alles gibt nach, das merkst du besonders beim Anpumpen.

  • Mit der Gun in genau der Größe hab ich auch schonmal geliebäugelt, hatte sie dann am Strand mal in der Hand. Steif geht anders. Vielleicht in kurzen Längen wenig ausgezogen. Die Anforderung an ne Carbon Gabel ist doch steif und stabil, oder?

    Wie "testet" man denn die Steifigkeit einer Gabel am Strand durch in die Hand nehmen ? ;-)

    Ich habe sie und meine Erfahrung von diversen Einsätzen ist, dass sie bocksteif ist.....wobei ich nicht abstreiten möchte, dass es auch noch steifere Gabeln geben wird, aber die GUN Select ist schon klasse.


    Gruß

    Stephan

  • Dass muss man doch nicht wirklich erklären, oder? Ich finde Gun gut, nur die Gabel ist im Vergleich zu anderen, gleicher Länge weicher. Ich könnte sie sehr einfach verformen, wobei ich bei anderer Herstellern deutlich mehr Kraft brauche. Ergo, steifer. Ich spreche nur von dieser oben genannten.

  • ich hatte mal das Vergnügen meinem Surffreund als Vergleichfahrer zu "dienen". Er hatte fast alle namhaften Gabelbäume gekauft. Preise alles um und über 1000€ . An Land waren sie alle schön steif , (drücken ,ziehen) aber auf dem Wasser gab es riesige Unterschiede.

    Ganz alleine auf dem See ,und ohne direkten Vergleich ,waren die Gabeln auch nicht schlecht. Nur beim Angleiten,in einfallende Böen beschleinigen ...Harri Jesses . Mehrere Gabeln haben sich fast genauso verhalten wie Alu, fast.. herrlich anzusehen wenn sich die Holme in einer Böe weiten

    Während mein Surfkumpel mit den Böen kämpfte, war das der Moment an dem ich einfach an ihm vorbeifuhr. Im Nachhinein sagte er über diese Modelle : Die fuhren sich aber schön gedämpft :) Hätte er mit mir keinen direkten Vergleich gehabt (wir sind normalerweise gleich langsam) wären alle Gabeln, vom Gefühl her, Top gewesen.

    Da wurde eine, von SURF hoch gespriese Gabel, noch am See fotografiert und zum Verkauf eingestellt. Nur soviel zu Top Marken zu Top Preisen.Wie sich günstigere Carbongabel fahren? keine Ahnung ,nur eine kleine Anmerkung:

    Wie schon gestern erwähnt belege ich zur Zeit eine Al 360 Carbon mit einem neuen Belag, davor wurde sie noch mit zwei Lagen Carbon verstärkt. Selbst bei dieser Gabel ist der Unterschied noch spürbar und erfahrbar. Und der Preis hängt halt oft an dem verbauten Carbon zusammen.

    Eine Gabel mehr als 20 cm ausziehen hat sich bei den Testfahrten ebenfalls als negativ herausgestellt. Selbst bei einer AL :)

    Um beim Thema zu bleiben, für das Sunray 8,0 würde ich ,mindestens ,eine Al 360 Carbon ab 190 cm empfehlen.

    Dies beschriebene ist natürlich nur ein rein subjektiver Eindruck und nicht auf jeden Surfer*in übertragbar. Selbstverständlich kostet eine Carbon Gabel sehr viel Geld... ABER : sie ist ein Teil vom Rigg, und das wiederum ist der Motor der uns nach vorne bringt :)

  • Mit der Gun in genau der Größe hab ich auch schonmal geliebäugelt, hatte sie dann am Strand mal in der Hand. Steif geht anders. Vielleicht in kurzen Längen wenig ausgezogen. Die Anforderung an ne Carbon Gabel ist doch steif und stabil, oder?

    JO - wir hatten am Beach einen eingefleischten NP - Jünger:

    Beim Vergleich der beiden Gabeln Gun Select vs. NP X9 und seinem "Expertentest musste er leider feststellen, dass die Gun bei ca. 220cm steifer ist. Was nachteilig ist: der "Bauch" der Select ist schmaler gehalten.


    P.s. er hat danach übrigens die X9 verkauft und die Gun behalten

  • Aloha.

    Könnte es sein dass sich die Posts immer mehr vom eigentlichen Thema verabschieden?

    Wollte der Torti nicht eigentlich eine haltbare und gute Alu-Gabel haben um seine Zeit in Espania weiter surfend genießen zu können???


    Wenn dem noch so sein sollte, möchte ich mal eine Lanze für die Prolimit Assault (V-Grip) brechen.

    Finde ich reichlich steiff, nicht sooo teuer und auch haltbar (na klar, wenn sie korrodiert, weil Salzwasser nicht abgewaschen wird, gibt sie auch irgendwann in ferner Zukunft

    sicherlich den Geist auf) aber sicherlich nicht in in den nächsten 2-3 Jahren ;-)


    Wenn es doch Carbon jetzt sein sollte und die Gun Select nicht in Betracht kommen sollte, wie wäre es mit einer Carbon von Sailboards Tarifa:


    https://www.sailboardstarifa.com/en/50-carbon