Posts by torti-tm

    Man braucht keine Masten und Gabeln. Das ist schon was. Ich habe natürlich auch keine Ahnung was das Zeug kostet, aber sieht witzig aus wie die fahren. Der Mann von der Besitzerin des spinouts macht das schon seit Jahren. Der ist brutal gut. Springt wie verrückt damit rum.

    Sag ich doch. Das windsurfen mit Foil ist hier nicht existent. Klar surft manchmal Ben damit rum, aber ansonsten echt niemand. In Tarifa reden wir aber von ein paar hundert Wassersportlern an einem guten Tag. Ich kann mir vorstellen, dass das Foilen an einem See echt Sinn macht. Ich finde halt nur, dass es doof aussieht. Das passt von der Ästhetik her irgendwie nicht zusammen. Auch die Bilder und Videos finde ich total langweilig. Ist aber nur meine Meinung.

    Hier geht aber dafür das Wing ab wie sonst was. Wahnsinn wieviel damit anfangen oder auch umsteigen. Das finde ich wiederum cool. Sieht attraktiver aus und man braucht kaum Material. Mal sehen ob ich das auch mal probieren werde.

    Oh weh, habe sie noch nicht gesehen. Wenn’s wieder nur ums Foilen geht ist das schrecklich. Ich finds sooo langweilig. Aber wenn totti das so schreibt, glaube ich das. In Tarifa oder Marbella ist das aber absolut null Thema. Wirklich null.

    Wow, ich komme vielleicht auch so bei 12kn mit meinen 77kg und dem 165er mit 9,2 ins gleiten. Dann geht deiner doch super früh los. Der 149er scheint vielleicht noch früher ins gleiten zu kommen? Schade dass man das nicht mal testen kann. Ich wurde mir aber auch kein 9,2er holen. Das nächste mal gibts wieder ein 8,6er, das reicht.

    An einem guten Tag in Spanien mit dem Futura 70km, das reicht mir in der Regel. Habe vor 2 Jahren auch mal über 100 geschafft in Tarifa bei Prominente mit 8.6, aber das ist dann schon viel gewesen. Keine Ahnung wieviel Stunden ich auf dem Wasser war. Da war auch meine Frau nicht mehr dabei und ich hatte mehr Zeit auf dem Wasser.

    Mit dem kleinen freemove Material sind’s so 40-50km. Dann bin ich auch müde.

    Am See sind 40km schon viel. Wenn ich das schaffe war’s ein guter Tag.

    Zu welcher Zeit bist du denn dort? Vielleicht können wir uns ja persönlich kennen lernen.

    Ich würde das nicht machen, da ich nicht gerade mit surftagen gesegnet bin😃

    Ich denke wenn man tatsächlich für alle Segel das optimale Bord haben möchte, kann man das mit 85l machen. Aber eines ist sicher: wenn du nicht irgendwo am Meer wohnst wird das Ding sehr sehr selten gefahren. Ich habe auch einen 74 Kode für levante hier. Das ist ähnlich im Verhältnis zu deinem 85er und deinem Gewicht. Ich fahre das Teil vielleicht 2 mal im Jahr. In der Regel ist es mir zu wenig Wind, nicht konstant genug etc. Wenn es passt natürlich ein Traum. Gerne würde ich es gegen einen 85-90l tauschen, was aber nicht machbar ist. Mein offroad kann ich mit entsprechenden Finnen so tunen, dass er noch gut mit 3,7 fährt. Das ist mir dann lieber, da ich auch noch ein paar Reserven habe. Ein 85l Board sehe ich für dich bei einem Grundwind von 25-30kn.

    Ich würde mir was mit 90 Litern nehmen. Habe mir das für Tarifa auch überlegt gehabt. 85 sind halt schon ziemlich radikal. Da geht eben 3,5 bis vielleicht 4,7 drauf. Wäre mir zu wenig. Ich fahre mit meinem offroad 102 bei 77kg auch ab und an 3,7. gerade diese Woche 2 mal bei Levante 4,3 . Perfekt mit Single oder thruster. Wenn ich den off-road noch mal kaufen würde, dann in 95. der wäre sicherlich ideal.

    Hi,

    Das ist schade mit dem Bird. Ich muss auch sagen, dass mein absoluter Favorit für schwachen Wind mein 131er Futura mit 8,6er Vector ist. Der geht so früh los und wird noch richtig schnell. Meinen 165 Bird habe ich einfach noch zu wenig gefahren. Ich habe da noch nicht so das Gefühl dafür. Ist dein Bird denn ein neueres BJ?

    Ich werde zuerst mal den Trimm variieren. Heute war in Marbella Levante für den Futura und 8.6. das Ding geht einfach mega früh los.


    Noch Mal zurück zum Hts: stimmt es wirklich, dass eine Finne mit mehr Lift das Board vorne nach unten drückt?

    Also kann tatsächlich eine Finne mit mehr Lift bei dem Problem Abhilfe schaffen? Ich habe ja noch die 40er z. Habe die wie gesagt auch ein Mal damit gefahren. Denkt ihr nicht, dass die 40er zu groß für ein 68cm Board ist?

    Hallo Milchsurf,

    Danke dir schon mal. Das Board hat nicht annähernd die aufgedruckten Maße. Gemessen sind es 68cm Breite und schätzungsweise 120 Liter. War glaube ich kein Einzelfall bei Copello Boards. Trotzdem würde ich auch auf eine 38er tippen.

    Hallo zusammen,

    Ich habe eine Frage. Seit 2013 Fahre ich meinen HTS FR 75 am See. Ich war damit immer sehr zufrieden. Nun habe ich das Board mit nach Andalusien genommen. Ich fahre damit ein 7,2er Rapid mit 36cm Winheller. Die Finne ging am See immer sehr gut mit meinem 6.8er switchblade.

    Nun mein Problem: wenn ich auf dem Mittelmeer mit dem Board fahre, spitzelt der Bug immer gefährlich nahe an der Welle. Ich habe auch schon 2 oder 3 Stürze gehabt, weil das Board regelrecht eingetaucht ist. Ich habe dann mal eine 40er z Finne genommen und hatte das Gefühl, dass das Board etwas weniger gefährlich nah am Wasser ist. Was meint ihr? Liegt es am Board, oder kann man was mit dem Trimm machen? Sollte ich mir mal eine 38er Finne zulegen? Fakt ist: so macht das keinen Spaß. Sergio von sailboard Tarifa , meinte dass evtl. das Board nicht am Meer funktioniert. Wäre nun sehr ärgerlich. Wenn ich eine größere Finne mit mehr Lift nehme, wird dann die Wasserlage noch flacher?

    Wo sollte ich denn anfangen was zu ändern? Ich habe auch noch einen 135er Futura hier, der komplett unkompliziert hier fährt. Egal was für ein Segel oder Finne, der Bug bleibt immer oben.

    Danke euch für ein paar Tipps.