North Pin kürzen

  • Bei meiner i-Base benutze ich unter anderem auch die Variante mit dem Boge Joint (Long Pin).

    Im Zusammenspiel mit der Power XT gibt es natürlich kein Problem. Da ich jedoch diesen Mastfuß gerne auch in der Welle benutze, möchte ich manchmal auch meine gute Streamlined Extension verwenden. Diese ist bekannterweise nicht kompatibel mit dem Long Pin.


    Nach meinem technischen Verständnis kann doch sicher der Edelstahlpin auf das "normale" Maß gekürzt werden? :/


    Natürlich werde ich die Schnittstelle entgraten und homogen abrunden.

  • viel erfolg

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Klar geht das. Obs evtl. einfacher ist, einen kurzen Pin zu kaufen und einzuschrauben?

    Die Boge (z.B. von Ascan ...) haben doch heute meist kurzen Pin, oder nicht?


    Ich dachte, mein alter North (langer Pin) ist ein Relikt aus der Dino Zeit.

  • Ich würde das Teil ungern auseinanderreißen, der Long Pin hat ja auch Vorteile.

    Die Bearbeitung würde ich durch einen befreundeten Metallbauer machen lassen. Mit der stationären Säge muss das in einer Minute erledigt sein. Demontieren, kürzen, neu einkleben ist sicher aufwändiger für mich. Kurzen, passenden Pin kaufen ist noch umständlicher. Früher konnte man auch einen Maulschlüssel oder gar Schlitz-Schraubendreher ansetzen. Da habe ich so etwas auch schon getauscht.


    Ich frag mal meinen Profi…


    45568C0D-DA95-45F8-B66B-C86DC4F6700A.jpg

  • so schnell?
    sollte nicht zu heiß werden, denn Hitze löst Kleber wie z.B. den Schraubensicherungskleber
    ob der beim Abkühlen wieder die alte festigkeit zurückbekommt, weiß ich nicht

  • so schnell?
    sollte nicht zu heiß werden, denn Hitze löst Kleber wie z.B. den Schraubensicherungskleber
    ob der beim Abkühlen wieder die alte festigkeit zurückbekommt, weiß ich nicht

    Guter Punkt! Das ist natürlich ein Kriterium zum Überdenken der Aktion. Vielleicht sollte ich in diesen Fällen, wenn ich die Streamlined verwende, mit dem Tendon Fuß weiter fahren. Beziehungsweise die Power XT mit dem Long Pin nutzen.


    Luxusproblemchen, wie so einiges bei unserem Sport. ;)

  • Hab ich damals bei meiner Tendon-HD von Gunsails auch gemacht.


    Dremel, Trennscheibe und ab die Post. Wenn der PIN eingeschraubt ist, ist das ja kein Problem den zu demontieren.


    Welchen Kleber meinst du?

  • Welchen Kleber meinst du?

    aurum meint den Loctite Kleber am Pin Gewinde. Da ist wahrscheinlich etwas wahres dran, obwohl ich mal Schrauben von Bremsscheiben, die sich immer wieder lösten, mit Kleber fixiert habe. Die Gewinde sind mit Sicherheit extrem heiß geworden.


    Loctite und Hitze müsste man nochmals verifizieren.

  • Loctite kannst du über Hitze wieder lösen.


    Ansonsten geht gegen Vibrationen auch sekundenkleber. Lässt sich dann recht gut wieder „knacken“

  • Die Frage ist, wie lange muß die Temperatur einwirken, das sich etwas löst?

    Und zum anderen, wird die Verbindung nach dem Abkühlen wieder fest?


    Falls ich nun den Long Pin doch lösen möchte, sind in dem Powerjoint jeweils zwei Gewinde?

    Für die Basis und den Pin getrennt? Vor vielen Jahren hatte sich einmal der Pin gelöst und zum Vorschein kam eine Gewindestange, die den Pin mit Innengewinde aufnahm. Ist das immer noch so konstruiert?

  • Beim Surfdepot Kiel kannst den Bogejoint mit kurzem pin direkt bestellen, der baut die fertig um mein ich ✌🏼

  • Powerjoint hat beidseitig Innengewinde. Und den Pin kann man problemlos mit einer Bügelsäge kürzen, solange man die Möglichkeit hat, ihn in einen Schraubstock einzuspannen. So weit weg von der Sägestelle wird es nicht mehr so warm, daß man um den Loctite fürchten müsste.

    Einspannen, absägen, entgraten, gut is.

  • richtig
    nur wenn man ohne Rücksicht auf Temparaturen spant (spanen lässt), dann würde die Verbindung weich
    da braucht es keine Sekunden, denn sowie die Klebestelle auf temperatur ist, ist der Kleber weich
    bei dem Pin hier würde ich von einteilig mit Außengewinde ausgehn, aber es ist natürlich auch Sackloch und seperater Gewindestift denkbar

  • Danke Männer, nach soviel Input lasse ich mir die Sache nochmals durch den Kopf gehen. Werde dann wieder berichten. :thumbs:

  • Anstelle von Pin kürzen ist jetzt meine neuer STREAMLINED Mastfuß angekommen. Das Beste, was ich bisher in der Hand hatte. Die Verbindung von Zapfen bis zur Verschraubung ist durchgehend aus Edelstahl. Das Teil wird halten.


    Danke Totti


    17EEB2DA-6869-4016-93B4-2CE07C2547D9.jpg148366FC-C6A0-4231-8702-0CE1E56C542F.jpg

  • Sieht nach einer 100% Lösung aus. Super flach und stabil, mit 2 Plättchen im Kasten. :thumbup:


    Du brauchst halt für jedes Board 1 solches Teil ... sonst wird es umständlich am Spot zu wechseln ...

    Also die Mastplatte halt öfter kaufen, ist ja weiter kein Problem :)

  • Sieht nach einer 100% Lösung aus. Super flach und stabil, mit 2 Plättchen im Kasten. :thumbup:


    Du brauchst halt für jedes Board 1 solches Teil ... sonst wird es umständlich am Spot zu wechseln ...

    Also die Mastplatte halt öfter kaufen, ist ja weiter kein Problem :)

    Vorerst teste ich die Konstruktion auf meinem Waveboard, härtester Einsatz. :)


    Auf den anderen Boards nutze ich erst noch die Duotone i-Base, auch nicht schlecht.


    Die SLM ist jedoch raus.