Easy Uphaul Systeme

  • Hallo,


    ich habe mir ein Easy Uphaul bestellt.

    Es macht einen soliden Èindruck, bis auf die schwarze Plastikschnalle, an der letztendlich das komplette Gewicht hängt.

    Was meint ihr, ist das eine Sollbruchstelle? Ich habe keine Ahnung von Materialkunde und weiss nicht, wie ich die Stabilität von diesem Hartplastikteil einschätzen soll.

    Mir ist aber sehr wichtig, dass ich solides Material habe. Wenn mir dieses Teil bricht, dann wird es schwirig, das 9er Segel noch aus dem Wasser zu bekommen.


    LG

    Patrick

  • Geht es um Leben und Tod? Hab ich was verpasst? :)


    Ich würde es ausprobieren. Gib der Schnalle eine Chance :P

  • hmm - das ist nicht das originale Easy-Uphaul - das ist die Kopie von Duotone.


    das originale Easy-Uphaul - das gibts ja seit einem Jahrzehnt - ist mir nie gebrochen (auf allen Slalomriggs drauf).

    https://www.easyuphaul.com


    das neue Duotone hab ich auch - noch keine Erfahrung aber, ob es hält.

  • Hey Boris,


    vielen Dank für Deine Antwort.

    Hab mir gerade Fotos des Originals angeschaut, das hat dort auch eine Plastikspange, wenn ich es richtig sehe. Wird also schon halten. Trotzdem interessiert mich noch die Meinung von Forums-Teilnehmern, die vielleicht spezielle Kenntnisse in Materialkunde haben.


    Viele Grüße


    Patrick


    P.s.: Ich bin heute übrigens das erste Mal das CMR-Trapez gefahren, das Du mir verkauft hast. Es hat meine Erwartungen voll erfüllt

  • das freut mich sehr! Hab viel Spaß damit.

    Mein Windsurfzeug ist jetzt über das ganze Surf-Forum verteilt - das ist sehr schön!

  • Papatrick:


    Das kommt aufs Plastik an. Das gleiche Ding kann sogar, wenn es dumm läuft, aus minimal unterschiedlichen
    Stoffen hergestellt sein. Das kann ewig halten, und es kann auch spröde werden und brechen. Hast du sicher

    auch schon erlebt.


    Mir ist mal die obere Schale der Skistiefel weggebrochen. War total brüchig. Andere halten ewig. Ur-alte
    Hakenplatten aus Plastik, die unkaputtbar sind. Das meiste hält, aber Ausreißer gibts immer. Die neue Schnalle

    wirst du so nicht kaputt bekommen, schätze ich mal, nur auf Zug auf keinen Fall. Von daher hätte ich mir die

    Sicherung erspart. Aber vielleicht geht es ja um eine Atlantik-Überquerung ohne Begleitung. Dann .. ja.

  • Es geht um Wintersurfen bei ablandigem Wind, ganz einfach; ist das so schwer vorstellbar?

    Das ist vergleichbar. Ich stecke ja nicht in deiner Haut, und die Sicherung ein super Idee, wenn

    du dir nicht sicher bist. Bei der Gelegenheit: Notfall-Handy hast du auch?

  • ich sehe da kein Problem das es nicht hält, die last ist ja auf dem Gurtband und nicht auf dem Plastik.

    Das ist wie bei Variotampen oder die verstellgurte am Trapez

  • ich sehe da kein Problem das es nicht hält, die last ist ja auf dem Gurtband und nicht auf dem Plastik.

    Das ist wie bei Variotampen oder die verstellgurte am Trapez

    Eben nicht. Sonst wäre es ja kein Problem. :)

  • Es geht um Wintersurfen bei ablandigem Wind, ganz einfach; ist das so schwer vorstellbar?

    Das ist vergleichbar. Ich stecke ja nicht in deiner Haut, und die Sicherung ein super Idee, wenn

    du dir nicht sicher bist. Bei der Gelegenheit: Notfall-Handy hast du auch?

    Ja, Notfallhandy habe ich dann dabei, aber das hat wenig mit meiner Frage zu tun.

  • Problem gelöst :)

    Trotzdem interessiert es mich noch von Fachleuten, als wie stabil man solches Plastik einschätzen kann.

    ich habe die original USA Easy-Uphaul benutzt.

    pasted-from-clipboard.png


    Letztes Jahr, als ich mein Rigg über Trapezhaken rausziehen wollte, hat es P E N G gemacht und ich machte Salto rückwärts und landete im Wasser :D

    IMG_9602~photo.jpgIMG_9603~photo.jpgIMG_9601~photo.jpg

  • was soll man dir jetzt antworten Django?

    Da hat einer Sicherheitsbedenken dann kann man dem jenigen doch eine vernünftige Antwort geben

  • was soll man dir jetzt antworten Django?

    Da hat einer Sicherheitsbedenken dann kann man dem jenigen doch eine vernünftige Antwort geben

    „Die Last ist auf dem Gurtband“ stimmt aber nicht. Es hängt komplett an der Schnalle,

    das Gurtband ist oben an die Schnalle genäht. Oder sehe ich das falsch?


    Und was war jetzt eigentlich nicht vernünftig? :/

  • Django:

    Wenn Du nichts zur Klärung der Frage beitragen kannst, wieso hältst Du Dich dann nicht einfach raus?

  • schau dir dein post #2 mal an

    Das meinte ich zu 100% so, weil ich mir sicher bin, dass die Schnalle hält. Auch wenn es

    flapsig klingt, ich würde der wirklich eine Chance geben. Aber die Sicherung ist ja nicht verkehrt.

    Im Grunde sind wir ja fertig mit dem „Problem“. :)

  • Ich bin der Einzige, der gesagt hat, wie es ist:


    Die Schnalle hält so, wie sie von Duotone konzipiert ist. Es kann aber Ausreißer in der Produktiion

    geben („Stabilität von Plastik“) , dazu habe ich Beispiele genannt aus eigener Erfahrung.


    Und ist es etwa falsch, dass die Last auf der Schnalle hängt? Wozu dann der Thread?