Lift kontrollieren

  • Hello,

    ich bin gerade auf der Suche nach einer Finne für meinen Lorch Bird 165 l+ 8.6 Segel. Momentan fahre ich das mit einer select superfast 53cm, was beim Angleiten nicht so richtig Spaß machen will. Wenn es dann abgeht fühlt sie sich wiederum super an.


    Meine Frage ist, dass ich in den Finnen-Werbetexten gelesen habe, der Lift sei super zu kontrollieren.


    Kann das bitte jemand mal in einfachen Worten beschreiben wie das fahrtechnisch funktioniert ? Bisher hängt bei mir der Druck auf die Finne vom Kurs ab und wieviel Höhe ich gewinnen will. Sonst versuche ich das Board plan zu halten und die Richtung steuere ich aus den Füßen. Lift kontrolliere ich aber 0,0 der ist bei mir wie er ist.


    Danke!

    Cheerio

  • Das ist ein Werbetext ohne Gehalt. Soll wohl bedeuten, dass die Finne auch bei höherem Speed nicht

    aufkentert und das Board kontrollierbar bleibt und noch gut zu halsen ist. Was davon stimmt, ist die

    andere Frage. Von der Größe als Frühgleitfinne passt sie auf jeden Fall. :thumbup:

  • Die Superfast( das Finnentip) biegt sich ja auch wenig nach Luv wenn du seitlichen Druck aufs Heck bringst. Eine Custom Carbonfinne kannst du in der jeweiligen Härte kaufen. Härte bedeutet das sich je weicher desto mehr biegt sich das Finnentip nach Luv bei seitlichen Dreuck auf diese. Diese hilft um mehr Auftrieb zu generieren beim angleiten, je höher die Geschwindigkeit des weniger seitlichen Druck übt man auf das Heck aus und die Finne verbiegt sich weniger.

    Aber wie gesagt, die Superfast ist schon Härte H, also biegt sich wenig bei seitlichen Druck.

    Dafür ist sie besser zu kontrollieren wenn du mal zuviel seitlichen Druck ausübst bei höheren Geschwindigkeiten.

  • Die Superfast( das Finnentip) biegt sich ja auch wenig nach Luv wenn du seitlichen Druck aufs Heck bringst. Eine Custom Carbonfinne kannst du in der jeweiligen Härte kaufen. Härte bedeutet das sich je weicher desto mehr biegt sich das Finnentip nach Luv bei seitlichen Dreuck auf diese. Diese hilft um mehr Auftrieb zu generieren beim angleiten, je höher die Geschwindigkeit des weniger seitlichen Druck übt man auf das Heck aus und die Finne verbiegt sich weniger.

    Aber wie gesagt, die Superfast ist schon Härte H, also biegt sich wenig bei seitlichen Druck.

    Dafür ist sie besser zu kontrollieren wenn du mal zuviel seitlichen Druck ausübst bei höheren Geschwindigkeiten.

    Ist das so, dass die Finne bei mehr Speed weniger seitlichen Druck abbekommt und sich dann weniger biegt?

    Ich nahm immer an, dass bei mehr Speed, höherer Druck, und mehr Biegung entsteht.

    Nach dem Surfen ist vor dem Surfen

  • Ich als Aufsteiger merke allerdings kein Unterschied ob ich Hurricane sr 2 oder Select vmax fahre. Glaube ich jedenfalls:/