14 Tage bis zum Surfurlaub. Mit welchen Übungen macht man sich optimal fit?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Zink ist ein mineralischer Filter und blockt sämtliche Strahlen, je nach dem wie viel du drauf schmierst. Eine LSF Angabe ist somit nicht möglich, kann aber weit über 100 sein.


    Ich bin rothaarig und Zink ist das einzige, was einigermassen hilft in der ägyptischen Sonne. Zudem google mal nach Sonnencreme und Riff. Ob die normale Sonnencreme hilft, kannst du selbst herausfinden - ist aber schmerzhaft und kann böse enden. Deshalb gleich von vornherein richtig schützen. Du kannst "fancy"-Surferzink kaufen oder einfach in der Apotheke eine Dose kaufen. Spielt keine Rolle, ist beides dasselbe.


    PS: Google hilft echt bei vielen deinen Fragen:-)

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Ich empfehle einfaches Heimtraining mit (täglichen) Liegestütze, Unterarmstütz, Kniebeugen und für die Ausdauer evtl. mal Joggen, Schwimmen oder Radfahren gehen!

    Viel Spaß in Soma Bay :beerchug:

  • zwei Wochen vorher ist etwas spät um richtig fit zu werden!

    Das stimmt natürlich. Aber ich hatte auch vergessen dass ich fast regelmäßig seit 1 Jahr ins Fitnessstudio gehe.

    Leider hatte ich in den letzten Monaten sehr wenig geübt.

    Gestern Livetraining Rücken und Bauchmuskulatur, heute 4 km am Stück gelaufen auf Puls. Am liebsten würde ich so jeden Tag weitermachen,

    aber ich glaube 1 Tag brauch der Körper zum erholen :-(

  • Bezüglich Sonnencrem's. Bedenkt bitte, dass dieses Zeug alles im Wasser landet!!!

    Meine Devise ist eher: bedecke fast alles und du brauchst dich nicht ins Ölbad legen.

    Bsw gibt es Cap's mit Nacken und Nasenschutz oder wenigstens die hier "NP Surf Cap" mit Nackenschutz.

    Eine Sport-Sonnenbrille (mit Kopfband) ist ebenfalls sinnvoll, da das Wasser UV ja reflektiert.

    Wer sich schon mal die Augen "verblitzt" hat weiß, wovon ich rede.

  • So wie ich dich verstanden habe gehst du in ein Fitnessstudio....

    Mach Übungen mit dem Körper (freie Gewichte)

    Wirbelsäule, Bein und Armmuskulatur ect

    Frag den Trainer wenn du nicht weiter weißt und vorher zum Aufwärmen Spinning...

    Handschuhe Versuchs mal, ohne vorher Unterarmtraining sind bei Wind die Unterarme fertig...

    Würde lieber schauen das die Trapeztampen gut eingestellt und positioniert sind und du über deinen Körper die Kräfte minimierst

  • Kniebeugen mit Haltepunkt zwischendrin, Liegestütze mit Haltepunkt u.a.. Man braucht nicht zwingend ein Gerät oder F-Studio, um sich grundlegend vorzubereiten...;)

    Surfen ist jetzt auch nicht wirklich die größte körperliche Herausforderung, am Anfang jedenfalls.

  • Hi,

    Kettlebelltraining hat einen großen Übertrag ins Windsurfen. Du trainierst Muskelketten Und nicht isoliert einzelne Muskeln. Bei vielen Übungen wird auch die Griffkraft mittrainiert und Cardiotraining ist direkt mit enthalten.

    Und das beste ist, mehr als 30 Minuten brauchst du selten.

    2 Wochen vorher ohne Vorkenntnisse wird natürlich schwierig, aber vielleicht bietet dein Studio das an.


    Gruß

  • Hört sich gut an. Kettleball Kurs gibt es, scheint aber kein Live Training zu sein. Ich frage morgen mal nach.

    Danke.

  • Kniebeugen mit Haltepunkt zwischendrin, Liegestütze mit Haltepunkt u.a.. Man braucht nicht zwingend ein Gerät oder F-Studio, um sich grundlegend vorzubereiten...;)

    Surfen ist jetzt auch nicht wirklich die größte körperliche Herausforderung, am Anfang jedenfalls.

    Diese Übungen mache ich jetzt wieder aber im F-Studio.

    Danke.

  • Ich schließe mich mafa an, einarmiges Reissen trainiert schonmal die Arme und Griffkraft.

    Außerdem wird der Schluckmuskel trainiert, man soll in der Hitze ja viel trinken.

    Beachte nur auch mal mit Links anzusetzen um keine Muskeldibalance zu bekommen.

    :12:


    Viel Spass in Ägypten.


    P.S gegen Durchfall hilft Dir in Ägypten nur Antinal. Die deutschen Medikamente versagen da auf ganzer Linie. Bekommst Du in der Agyptischen Apotheke für 1€.

  • Zurück zum Thema:


    Um sich optimal vorzubereiten, hilft nur windsurfen und nichts anderes. Du kannst alles mögliche in irgendwelchen Muckibuden oder Übungen trainieren, du wirst nach dem ersten Windsurfen dennoch überall irgendwelche Schmerzen haben. ;-)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Dass natürlich Windsurfen die beste Vorbereitung ist, ist klar. Leider machen der Windgott und der Arbeitgeber oft einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht in einer Regelmäßigkeit stattfinden kann, in der es einen Trainingseffekt für die benötigte Muskulatur hat. So zumindest bei mir. Durch das Kettlebelltraining habe ich zumindest keinen Muskelkater mehr nach der ersten Session und die Haut der Hände hat sich schon an Strapazen gewöhnt🤷🏻‍♂️


    Schöne Grüße