Posts by windrider

    An der Lattentasche kann man am vorderen Ende oben oder unten die Naht auftrennen um an die abgebrochene Spitze zu kommen. Braucht man auch nicht wieder zunähen, da dieser Bereich sowieso im Camber sitzt und die Latte so an Ort und Stelle gehalten wird.

    Ersatzteile bekommt man bei Gun, wahrscheinlich brauchst du nur die Spitze und Connector..

    ich hab den mechanischen Weg auch schon hinter mir. Ist schon ein ordentliches Stück Arbeit aber man bekommt das hin. Man hat ja auch was, worauf man sich freuen kann.

    Den Holm hab ich vor dem Überziehen des Schrumpfschlauches mit Pattex Klassik eingeschmiert. Da hab ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken über die Wirkung der im Pattex enthaltenen Lösungsmittel auf die Festigkeit der Carbonholme gemacht. Ich hab mir eher die Frage gestellt, ob denn die Lösungsmittel des Pattex überhaupt wieder durch die neue Gummihülle raus kommen oder ob ob es dann statt Klebeverbindung eher eine dauerhafte Schmierschicht gibt. Hat aber alles funktioniert. Gabel ist stabil geblieben, Belag rutscht nicht, ist angenehm zum greifen griffig und sehr haltbar.

    wenn du die einfache Lösung probieren willst dann bitte:

    • eng ums Loch mit dünnem Paketklebeband abkleben
    • nach dem Auftragen des Harzes etwas dickere, glatte Kunststofffolie (z.B. vom Gefrierbeutel) drüberlegen
    • Harz durch die Folie mit Kreditkarte o.ä. glattziehen
    • überschüssiges Harz aufnehmen


    Wenn es um das Loch rum wirklich weich sein sollte ist das aber etwas gepfuscht, siehe Beitrag 3.

    Und wenn da mehr als nur eine winzige Menge Harz "reinläuft" dann lieber sofort abbrechen als immer weiter nachfüllen. Das Harz wird nämlich bei der Reaktion heiß und das kann dann auch den Kern zerstören.

    schwierig zu beurteilen aber ich tippe auch auf einen Defekt in der Hülle. Weil die Blase in der Nähe des Stegs zwischen den beiden Kammern liegt hätte ich jetzt gerissene Fäden eher weniger im Verdacht. Ich kann mir vorstellen, dass der Schaden kritisch wird, wenn sich die Blase vergrößert weil sich die Verklebung zwischen Hülle und Pad im Laufe der Zeit immer mehr löst. Kann mir auch nicht vorstellen, wie man so etwas reparieren könnte.

    der Nutzwert hängt ja auch sehr stark davon ab, welchen Aufwand man treiben muss um mit dem Board auf den Bodensee zu kommen. Ufergrundstück, fußläufige Entfernung, Verfügbarkeit eines Autos, Parkplatzsituation, Lagermöglichkeit Material. Spielt alles eine Rolle aber egal wo man wohnt es spricht eigentlich mehr für das Erlernen des Windsurfens als dagegen.

    zuerst hab ich gedacht die Kollegen machen den berühmten Elefanten aus einer Mücke aber als ich dann doch mal vergrößert habe würde ich auch sagen, dass man das ordentlich reparieren sollte bevor es schlimmer wird.

    Kann mir vorstellen dass das dicke Teil beim Abbauen des Segels stört

    Warum?

    War wirklich nur eine Vermutung. Auf dem Bild sieht das Teil im Außendurchmesser noch etwas größer als meine vorhandenen Verstellringe aus. Und die sind schon etwas dicker als der Außendurchmesser des RDM-Mastes.


    Und bei einem Segel habe ich schon mit meiner vorhandenen Verlängerung die Situation, dass der Ring bei voll durchgesetztem Vorliek genau oberhalb des Mastschoners sitzt. Beim Lösen des Vorliekstreckers entspannt sich das Vorliek dann nicht richtig weil der Ring am Mastschoner hängen bleibt. Da muss man dann die Verlängerung ein wenig hin und her drehen damit sie rausgezogen werden kann. Hab ich aber nur an einem Segel bei ziemlich weit ausgefahrener Verlängerung so, bei allen anderen Segeln sitzt der Ring im Bereich des Mastschoners und da flutscht das einfach runter.

    für die Ostsee und rd. 80 kg geht 140 Liter sicher in die richtige Richtung. Bei gutem Fortschritt kommt dann bald ein kleineres Board dazu und das große kann man für Tage mit weniger Wind behalten. Materialverschleiß in den ersten Jahren ist ein Argument für gebrauchtes Material.

    Die bisherigen Antworten konnten leider noch nicht zielführend sein weil noch gar nicht gesagt wurde auf welchen Revieren denn gesurft werden soll. Es ist schon ein großer Unterschied ob ein böiger Binnensee, ein größeres Stehrevier oder das offene Meer gesurft werden soll