Risse am Finnen-Sockel

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • oh, mal wieder eine C-Fins :( ... diese Risse gibt es bei dem Hersteller leider häufiger, soll aber laut Aussage von Richard nicht schlimm sein


    es soll daher kommen, das die Finne zu stramm in die Box gegangen ist, bzw mit den Schrauben in die Box hereingezogen worden ist (unsachgemäßer Gebrauch)

    suche mal im Forum, es gab diese Diskussion schon einmal ... es kann auch von zu langen Schrauben kommen, die die Inserts durch zu tiefes hereinschrauben (Thema Sackloch), gesprengt haben

    C-Fins aus München


    leider haben nicht alle Hersteller die Base mit Gewebe so verstärkt, dass so etwas möglichst nicht passiert, sondern oft nur "einfach" angegossen


    wenn du Bauchweh bezüglich der Haltbarkeit haben solltest, dann lasse eine neue Base angießen, Wolfgang, aber auch andere Finnenbauer können das machen und diese dann auch verstärken

  • Meiner Meinung nach verwendest Du zu lange Schrauben, die dann die Finne Sprengen. Hat nichts mit den Spannungsrissenbei zB C-Fins zu tun, die am Übergan von Finnenblatt zur Base entstehen.

    Lg

    Cad184

  • Schon jetzt besten Dank für die vielen interessanten Infos.


    Hier die Antworten auf Eure Fragen:


    Nein, kein Bodenkontakt gehabt.

    Die Schrauben sind eher zu kurz, ich muss jedes Mal recht fummeln, bis die Schraube endlich die Mutter greift. Nach wenigen Umdrehungen ist dann schon fertig.

    Ich benutze Imbusschrauben, weiss aber, dass ich da vorsichtig sein muss mit dem Anziehen. Die Schrauben sind sogar nach dem Surfen lockerer als vorher.


    Vermutlich werde ich mir einen neuen Sockel giessen lassen. Ist mir zu unsicher, mit solchen Rissen rumzusurfen.


    Lieben Gruss und schönen Abend allerseits


    Steffen

  • Versuche mal wie weit Du die Schrauben ohne dass die Finne im Board ist reindrehen kannst. Eventuell sind die Löcher für die Schrauben nicht tief genug und Du hebelst Dir die Inserts raus. Falls das so ist, müsstest Du die Löcher etwas tiefer bohren.

    Lg

    Alex

  • Die Finne wird immer mit ihrer ganzen Länge in der Gießform fixiert und dann vergossen. Das umgebende Harz ist nur Füllstoff. Die Kräfte der Schrauben gehen direkt ins Finnenblatt - oben in den Kopf. Das sollte so schnell nicht reißen. Ich denke das hält noch lange. Bei meinen Finnen sind auch die Außenseiten mit 4 Lagen Gewebe und UD Bändern verstärkt...da reißt so schnell nix...ist aber auch für Formula..entscheidend ist die vordere Schraubbefestigung - da kommt die Hauptbelastung drauf, die hintere Schraube ist eher eine Verliersicherung...


    007.jpg

    008.jpg

    125.jpg

    640.jpg