Nähtechnik

  • details zu maschinen bitte - ich will immer wieder was nähen - uphauls, fincover oder so


    kenn mich aber mit maschinen nicht aus - sollte eine maschine zum "auf und abbauen sein, nicht dauerinstalliert - so viel platz und bedarf hab ich da nicht.


    was muss man da als budget für eine gebrauchte anlegen - und nach welchen kriterien soll man schaun?

    bleiben wir hier oder neuer thread? - oder diesen ggf im thema erweitern ".... & Nähtechnik" ?

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • details zu maschinen bitte - ich will immer wieder was nähen - uphauls, fincover oder so


    kenn mich aber mit maschinen nicht aus - sollte eine maschine zum "auf und abbauen sein, nicht dauerinstalliert - so viel platz und bedarf hab ich da nicht.


    was muss man da als budget für eine gebrauchte anlegen - und nach welchen kriterien soll man schaun?

    bleiben wir hier oder neuer thread? - oder diesen ggf im thema erweitern ".... & Nähtechnik" ?

    Ich schiele auch immer wieder nach einer Nähmaschine, habe aber null plan.

  • Sehr gute Frage, die ich mir auch gerade dieses Wochenende gestellt habe. Ich habe dieses Wochenende die Tips der Finnencover meiner Carbonfinnen verstärkt. Ich hätte das gerne genäht, habe aber keine Maschine. Nun habe ich es halt geklebt, das hält auch sehr gut aber so manches würde ich lieber nähen.

  • ... dann versuche ich hier mal sehr kurz die Nähtechnik zu erläutern, sonst schläft ihr ein.

    Fachbegriffe versuche ich gleich zu erklären [*].


    Am Anfang möchte ich erwähnen, dass es sich hier hauptsächlich um Industrie- und keine Haushaltsnähmaschine handelt!

    Warum Industrienähmaschine? -ganz einfach, weil alles an den Maschinen auf Robustheit und eine lange Lebensdauer ausgelegt ist.

    Das Thema Industrienähmaschine vs Haushaltsnähmaschine kann ich, falls Interesse später behandelt ;).


    Stationäre Industrienähmaschine

    Für diejenigen, die Platz haben, ist eine stationäre Industrienähmaschine das beste.

    Ich habe mich für eine Einnadel- Flachbettnähmaschine [1] mit Dreifachtransport [2] mit großem Greifer [3] entschieden und es ist eine alte Pfaff 545 geworden. Um Schrägband [4] einzufassen, habe mir eine Freiarmnähmaschine [5] Pfaff 335 gekauft.

    • [1] Einnadel- Flachbettnähmaschine - Standard-Nähmaschine mit einer Nadel :)[2] Dreifachtransport - es ist ein kombinierter Ober-, Unter- und Nadeltransport, d.h. der Stoff wird zum einen vom Transporteur und zum anderen von der Nadel und dem Nähfuss transportiert.
    • [3] Greifer - das wichtigste Bauteil einer Nähmaschine, weil er beim Nähen den Oberfaden greift und für das Stichbild verantwortlich ist - er verknotet den Oberfaden mit dem Unterfaden.
    • [4] Schrägband - vorwiegend wird dazu verwendet, um offene Stoffkanten zu verstecken oder zu verschönern. Mit speziellen Zubehör wird es von beiden Seiten gleichzeitig angenäht.
    • [5] Freiarmnähmaschine - Bei dieser Art von Nähmaschine liegt der untere Arm der Maschine frei, zb. für rund geschlossene Kleidungsstücke. Auch als Einfasser-Maschine bezeichnet.


    Auf dem Markt gibt es viele Hersteller mit verschiedenen Modelle, die dann Milionen Ausführungen mit Unterklassen besitzen.

    Man kann sich auf die gängigen Marken wie Pfaff, Singer, Adler (Dürkopp), Bernina, Juki, Brother, Phoenix, Claes, Sailrite, Zoje konzentrieren.

    Es gibt noch viele weitere Exoten, die ich hier nicht unbedingt hier erwähnen möchte.


    Die meiste Maschinen können nur Gradstich, d.h. für Segelreparatur sollte man sich nach Langarm ZickZack umschauen... wird aber nicht günstig ;)


    Bei den meisten (gebrauchten) älteren Industrienähmaschinen handelt es sich um Schnellnäher (nähen irrsinnig schnell bis zu 5000 Stiche pro Minute) mit einen schweren 380V Kupplungsmotor (manchmal auch 230V mit Kondensator. (Im Vergleich: Eine Haushaltsnähmaschine näht ca. 700 Stiche pro Minute vor sich hin, so als Richtwert.


    Bei den Schnellnäher werden die meisten nicht zu Recht kommen. Man kann versuchen die Kupplung schleifen zu lassen und "etwas" langsamer zu nähen, aber bei zu starken drücken aufs Gaspedal sind die Hände am Gesicht zugenäht ;)


    Die Abhilfe hier heiß Servomotor [6] mit 230V (mit- oder ohne Nadelpositionierung [7]), d.h. man tausch den schweren, lauten 20kg-Kupplungsmotor (200-400W) gegen einen flüsterleisen 4kg-Servomotor (550-750W) mit mehrfacher Leistung.

    Bei gutem Servo fängt man "theoretisch" bei 0 U/min, meistens aber bei 200 U/min. Bei niedriger Geschwindigkeit hat man aber nicht genug Drehmoment, in dicke Materialien durch zu kommen.

    Auch hier kann man sich behelfen, indem man Speedreducer [7] (Vorgelege) verbaut, um die Übersetzung ins Langsame zu realisieren, Details möchte aber hier ersparen.

    • [5] Servomotor - Elektromotor, der über eine Regelelektronik (Servoregler) die kontinuierliche Bestimmung von präzisen Positionen, Drehzahlen und Drehmoment ermöglicht.
    • [6] Nadelpositionierung - oder Nadelstopp genannt. Damit kann man einstellen, ob die Nadel über oder im Stoff stehen bleibt (funktioniert nicht immer mit Speedreducer [7]
    • [7] Speedreducer - Vorgelege, Geschwindigkeitsreduzierer, baut man um Nähgeschwindigkeit zu reduzieren und das Drehmoment zu erhöhen.

    Budget: wer sich Windsurf Equipment leisten kann, sind die Preise für gute gebrauchte Industrienähmaschine ein Witz.


    Mobile Industrienähmaschine

    für einen mobilen Einsatz habe mich noch nicht interessiert, aber auf die schnelle würde sowas in Richtung Sailrite Ultrafeed® LSZ 1 PREMIUM schauen, bist aber mit 2k€ dabei.

  • Sehr gute Frage, die ich mir auch gerade dieses Wochenende gestellt habe. Ich habe dieses Wochenende die Tips der Finnencover meiner Carbonfinnen verstärkt. Ich hätte das gerne genäht, habe aber keine Maschine. Nun habe ich es halt geklebt, das hält auch sehr gut aber so manches würde ich lieber nähen.

    dafür brauchst du passende Bandeinfasser wenn's automatisch gehen soll, sonst mühsam mit der Hand wird das Schrägband angenäht.

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • für eine einsatzbereite nähmascine mit der ich gurtband drei bis vierlagig nähen kann oder filz ( finvovermaterial 2x 4mm - was sollte man da ungefähr budgetieren um nicht kompletten schrott zu kaufen

    segel habe ich keinesfalls vor - das macht luca perfekt, boardbags hab ich eh keine ond die ganzen foilcover hol ich lieber von könig

    geht eher um eigene ideen basteltechnisch umzusetzen oder mal eine tasche zu ändern

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • Hast du in deiner Familie oder im Freundeskreis niemanden mit einer Nähmaschine, der diese auch bedienen kann? Das kann man schlecht aus der Ferne erklären.


    Es gibt auch Nähkurse 😉

  • mit nähmaschien schon - aber halt "normale" haushaltsnähmaschinen

    die mögen das gurtband oder dicken filz nicht so ;)


    und der zugang der profis ist halt auch ein anderer ...

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • für eine einsatzbereite nähmascine mit der ich gurtband drei bis vierlagig nähen kann oder filz ( finvovermaterial 2x 4mm - was sollte man da ungefähr budgetieren um nicht kompletten schrott zu kaufen

    segel habe ich keinesfalls vor - das macht luca perfekt, boardbags hab ich eh keine ond die ganzen foilcover hol ich lieber von könig

    geht eher um eigene ideen basteltechnisch umzusetzen oder mal eine tasche zu ändern

    das ich schwierig adhoc zu beantworten. Vier Lagen mit "schwachen" Gurtband sollte auch normale gute Haushaltnähmaschine packen.

    Wird das Gurtband etwas stärker, bekommst du kaum unterm Nähfuß und wenn ja, dann, bleibt das Problem mit transportieren.


    Ich habe auch vier Lagen Gurtband mit TOYOTA POWER FABRIQ 17. Es ging irgendwie. Bei den normalen Haushaltsnähmaschine ist aber meistens bei Stichlänge 3-4mm Schluß.


    Du möchtest aber eine mobile haben, richtig?

  • eine haushaltsmaschine ist schon gestorben (gurtband), die zweite war beleidigt (2x4mm filz)


    mobil - nicht für unterwegs, aber in der werkstatt aufstellen und dann wieder wegräumen

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • mobil - nicht für unterwegs, aber in der werkstatt aufstellen und dann wieder wegräumen

    Kann der Maschinentisch stehen bleiben oder muss das auch weg? Wenn ja dann kannst dir den Maschinenkopf im Schrank stellen und den Tisch zum basteln nutzen, dann wirst du doch bei eine stationäre ;)

  • hier siehst die Maschine in Aktion: 2x Auto-Sicherheitsgurt, 4x Cordura, 1x Schaumstoff geht durch wie Butter

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • da würde ich den tisch fahrbar machen - denkbar

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind

  • @ video - so ungefähr stelle ich mir das vor

    Wenn man die ganze Zeit mit dem linken Auge durch ein Mikroskop schaut, ist man auf dem rechten Auge blind