Mastmessung selber machen

  • You get what you pay gilt für die Marke....

    Ob der feinen Ironie, die in diesem Satz steckt, muss ich grad herzlich lachen.


    Die „Marke“ - als eine rein virtuelle Angelegenheit bzw eine Projektionsfläche - der du vertraust bzw. auf die du deine Erwartungen projizierst - etwa weil du Qualität oder Wert eines Produktes nicht selbst beurteilen kannst, oder weil das zu mühsam oder zu komplex ist - ist also das, was du bezahlst - ein Mythos.


    Ich kann nur sagen - stimmt. Preise haben mit Kosten und Qualität recht wenig zu tun - vielmehr mit der Geilheit und Erwartung - die das Marketing bei dir zu wecken in der Lage ist.


    Und wenn du, im Vertrauen auf die „Marke“, wieder mal angeschissen bist - ist „you get what you pay for“ genau der Spruch - der die Schuld für das Versagen eben dieser „Marke“ dir zuschiebt.


    Ich werde diese Markengläubigkeit nie verstehen! Und deshalb finde ich den Ansatz von c-bra, den Dingen selber auf den Grund zu gegen - viel spannender als „passt Mast von Marke X in das Segel von Marke Y - oder gar den Spruch „benutze den Mast, den der Hersteller die Marke empfiehlt“

  • Das man mit einer Marke gewisse dauerhafte Qualitätsmerkmale und auch eine Portion Image und Glauben verbindet ist doch jedem klar, verbunden mit einem Preis.


    Das kann man zwar ablehnen, nur wer macht sonst die Entwicklungsarbeit, die Plagiatehersteller? Wenn es keine Marke gäbe von wem kuppfern diese "Hersteller" ab?


    Das Marke nicht immer die erhoffte Qualität ist, besonders wenn es "preiswert" sein soll, ist auch klar.

    Meine Masten unterscheiden sich beim Gewicht um ca. 20g bei gleichem Typ, die Biegung teste ich mal wie Mias es beschrieben hat, erwarte aber keine Wunder/Ausreisser.


    Aber Marken, die lange existieren, müssen bei ihren Produkten ja was richtig machen und können damit auf ein paar unzufriedene Ausreisser verzichten, fast wie beim Impfen und den Trombosen

  • Das kann man zwar ablehnen, nur wer macht sonst die Entwicklungsarbeit, die Plagiatehersteller? Wenn es keine Marke gäbe von wem kuppfern diese "Hersteller" ab?

    Oops! Das Knowhow - etwa wie man einen leichten und und dennoch stabilen Mast baut, bei reproduzierbarer Qualität - entwickeln doch wohl die Hersteller der Masten selbst - und nicht die „Marken“, die dort lediglich einkaufen.


    Ich glaube gar nicht mal - dass ein im Verkauf billigerer Mast in der Herstellung in der Serienproduktion tatsächlich so viel weniger kostet - sondern eher, dass es eher wie mit der Umstellung auf HDTV läuft - wo zeitweise die SD-Programme künstlich schlechtgerechnet wurden, um das HD-Angebot besser zu verkaufen.


    Und was Entwicklung und Plagiate angeht - wenn etwas sooo leicht nachzumachen ist, dass es zum Problem wird - dann war wohl die Schöpfungshöhe nicht so groß, wie man sich das gerne einbildet.

  • Man merkt du bist kein Handwerker.

    aber Fantast, gibt es mehrere von...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Du meinst GUN bestellt einfach Masten ohne zu bestimmen, was da drinnen ist?


    Auf der Messe gab es früher billige diverse NoName Masten, Finnen usw., warum sind die wohl weg, wenn das so einfach ist, gut Produkte (nach) zu machen?

  • Bei Masten sehe ich das anders. Das ist überwiegend aus Prepreg und Zuschnitten, welche ziemlich präzise sind. Hier kann man keine +/- 10% daneben liegen außer, man setzt das Nenngewicht zu gering an. Und das wäre schon ziemlich frech.


    Ah ja?

    Erzähl mal mehr, du scheinst dich auszukennen...


    :19:

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Du meinst GUN bestellt einfach Masten ohne zu bestimmen, was da drinnen ist?


    Auf der Messe gab es früher billige diverse NoName Masten, Finnen usw., warum sind die wohl weg, wenn das so einfach ist, gut Produkte (nach) zu machen?

    Mastenbau ist extrem komplex und selbst Pryde ist daran kläglich gescheitert und reumütig zu seinem alten Anbieter zurück gekehrt.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Gun bestellt nicht einfach so irgendwelche Masten! Ich habe das vor einigen Jahren auch selber mitbekommen. Nach einigen Gesprächen mit Verantwortlichen anderer Hersteller habe ich aber den Eindruck bekommen das es andere gibt die da noch mehr dahinter sind.

    Es gibt ein paar gute Hersteller, die wissen was sie tun. Klar gibt es auch da immer mal wieder Ausreißer, das ist fast immer noch Handarbeit. Aber es gibt da sicher verschiedene Qualitätsstufen. Und da meine ich nicht nur Material sondern auch der Aufwand bei genauer Produktion und Kontrolle.

  • Ich werde diese Markengläubigkeit nie verstehen!


    Nein ? - da kann ich helfen: Ganz einfach - jahrzehnte lange - EIGENE ERFAHRUNG bei der Nutzung deren Produkte.... (Du nutzt auch Windsurfmaterial ? - womöglich regelmäßg ?? .... ;) ....) => und entsprechender Zufriedenheit mit der Performance und dem Preis/Leisungsverhältniss.


    ( .... Never change a running System ..... :) ....)

  • Du meinst GUN bestellt einfach Masten ohne zu bestimmen, was da drinnen ist?


    Auf der Messe gab es früher billige diverse NoName Masten, Finnen usw., warum sind die wohl weg, wenn das so einfach ist, gut Produkte (nach) zu machen?

    Mastenbau ist extrem komplex und selbst Pryde ist daran kläglich gescheitert und reumütig zu seinem alten Anbieter zurück gekehrt.

    Den Eindruck habe ich auch. Ein Bekannter beschäftigt sich mit Faserverbundtechnik im Flugzeugbau. Speziell der Umgang mit Carbonlaminat ist seiner Aussage extrem anspruchsvoll. Da muss bei der Herstellung sehr sorgfältig gearbeitet werden, um nicht minderwertiges Zeug zu produzieren. Auch ist der konstruktive Aufbau ziemlich entscheidend.

    Masten sollen ja noch eine spezielle Biegecharakteristik aufweisen, nicht einfach nur stabil sein, wie beim Gabelbaum.