Schlaufen verdreht wegen abgenutztem Pad

  • Moin,


    ich habe das Problem, dass sich eine meiner Schlaufen (Fanatic) immer wieder verdreht.

    Die Schlaufen sind mit diesen Anti-Twist Krallen verschraubt, allerdings ist der EVA Schaum vom Pad an dieser Stelle schon kreisförmig weich und abgenutzt.

    Ich hoffe das ist verständlich erklärt.

    Hat das mal jemand repariert? Ggf. mit einem elastischen Kleber oder Ähnlichem?

    Musste gestern feststellen, dass das zu ziemlich vermeidbaren Schleuderstürzen führen kann, wenn man deshalb daneben tritt 8o


    Bin für jeden Ratschlag dankbar!


    Grüße

    Schmiddt

  • Wenn es sich um ein Fanatic Board handelt, kannst Du doch eigentlich die Cobra Anti twist Platten verwenden. Dann ist die Kralle überflüssig.

    AntiTwist


    Das Pad kannst Du mit handelsüblichen Kontaktkleber, wie beispielsweise Pattex reparieren.

    Ah ja, genau diese Platten habe ich und dachte, man nennt sie Krallen.

    Die "Pins" haben aber quasi kein Futter mehr und drehen sich bei einer Schlaufe gerne 45° weiter, bis sie wieder Halt finden.

    Dann versuche ich es einfach mal mit Pattex.

    Danke!

  • Das "Futter" steckt nicht in den Pads, sondern in den Plugs. Kratze mal vorsichtig das Pad unterhalb der Pins weg, dann siehst du die Löcher in den Plugs, in die die Pins gehören.Plugs.png

    Ach was, das habe ich scheinbar völlig falsch verstanden. Bei mir (Gebrauchtkauf) sind die "Krallen" die ja keine sind, einfach auf das weiche Pad geschraubt.

    Wenn ich dich richtig verstehe, muss ich das Pad wegkratzen und da verbirgt sich dieses Plug mit Perforrierung drunter?! Das heißt, ich lege die ganze Schlaufe tiefer?!

    Mein Board ist ein Ray LTD aus 2012 - war das damals schon so? Gibt es einen Grund, weshalb das Pad nicht ab Werk ausgespart und die Schlaufe korrekt montiert wurde/ wird?

    Fragen über Fragen ;)

    Ich probiers direkt heute abend aus.


    Danke vielmals!!

  • ich verwende zawr keine diese krallen oder so - aber warum willst dein pad wegkratzen -


    kleb dir einfach ein kleines stück softdeck an die stelle und alles wird gut

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • ich verwende zawr keine diese krallen oder so - aber warum willst dein pad wegkratzen -


    kleb dir einfach ein kleines stück softdeck an die stelle und alles wird gut

    Wie verhinderst du das Verdrehen? Oder hast du eine Zweipunkt-Verschraubung?!


    Okay, eine mini Reparatur war ja auch mein erster Ansatz. Wenn ich aber ein Stück Softdeck aufklebe, muss ich ja eh ein wenig Material entfernen...

    Ich verstehe nur immer noch nicht ganz die Idee, weshalb man quasi für eine korrekte Montage bei Fanatic erst ein Stück EVA Pad freikratzen muss :/

  • ich glaube du verstehst da was falsch, den Pad musst du nicht freikratzen!

    Hast du nur die Krallen zum sichern? Es gibt auch Verdrehsicherungen wo eine unter und eine auf der Schlaufe ist.

    surf-forum.com/attachment/33016/

    jeder Tag ohne Zettel am Zeh ist ein guter Tag!

  • Moin,


    ich habe das Problem, dass sich eine meiner Schlaufen (Fanatic) immer wieder verdreht.

    Die Schlaufen sind mit diesen Anti-Twist Krallen verschraubt, allerdings ist der EVA Schaum vom Pad an dieser Stelle schon kreisförmig weich und abgenutzt.

    Ist an meinem alten F2 genauso. Die „Krallen“ sind rund, was Blödsinn ist gegen das Verdrehen, und zu klein.

    Eigentlich müssten die breiter und länglich sein, dann würde das nicht passieren.


    Doppelseitiges Klebeband oder Pattex zwischen Pad und Schlaufen wäre eine einfache Lösung.


    Aber check wirklich mal die Länge der Schrauben.

  • bei mir kommt die schlaufe (meistens kovalski) aufs pad obendrauf das rechteckige teil zum kraftverteilen - eine schraube - gut handfest anziehen und gut isses. ich stelle meine schlaufen leicht schräg, und ziehe so fest an dass es die schlaufe ein wenig ins pad zieht. mMn habe ich auf diesen (geschätzt) 50mm x 30mm viel mehr formschluss als es die paar nuppelchen jemals hergeben.


    ich hätte auch noch nie gesehen dass die nuppelchen ein pad soweit durchdringen dass sich da ein formschluss ergeben könnte.


    aber ich denk fda auch garnicht so lange drüner nach, unsere schlaufen verdrehen sich einfach nicht.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Hier die besprochenen Bilder.


    Man sieht ja, wie die Pins das Pad abgenutzt haben. Tatsächlich ist die Schraube abzüglich der Schlaufendicke gerade im Bereich der Plug Tiefe (danke für den Zahnstocher Tipp!).

    Ich schätze durch das insgesamt abgenutzte Pad könnte sie gerade so in der Sackbohrung anstoßen...

    Ich werde also einfach mal eine kürzere Schraube holen und dann sollte sich das erledigt haben.

    Abgesehen davon habe ich gerade gedacht: Da ich am Wochenende solide mit meinem neuen S Type 8.3 unterwegs war, mittlerweile problemlos in die Schlaufen komme und an der 45km/h Marke kratze (ich weiß für die meisten hier super slow), entlasse ich mich jetzt mal selbst aus der Definition "Aufsteiger" und schraube die Schlaufen an die Außenpositionen. Dann haben die Pins auch wieder frisches Futter.;)


    Danke für die Tipps und Grüße!

    Files

    • gegenstück.JPG

      (1.46 MB, downloaded 11 times, last: )
    • pad.JPG

      (1.52 MB, downloaded 13 times, last: )
    • platte.JPG

      (1.48 MB, downloaded 13 times, last: )
    • verdreht.JPG

      (1.22 MB, downloaded 12 times, last: )
  • nimm halt schrauben im t TORX (Innensechsrund ;) ) die kannst besser anziehen als Pozi oder Philips @kemot hat dazu einiges hier gepostet. Pozi, evtl. vernudelt und evtlt unpassendes werkzeug ergibt halt auch kein ordentliches anzugsdrehmoment

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti