Loft Sails Switchblade

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Leute
    Wie in einem anderen Thema erwähnt, möchte ich meine Segelpallette umbauen.
    Ich möchte mal auf Loft Sails wechseln. Zunächst möchte ich mir das Switchblade in 9.3 und 7.8 zulegen. Kann mir jemand von euch was zu den Segeln sagen. Mich interessiert vor allem der Vergleich zum H2Racing z.B.
    Wie lange sind die Segel in einem Trimm fahrbar? (böiger Binnensee)
    Kann ich das 9.3er fahren, bis ich auf 7.8 wechseln kann?
    Wie schnell werden die Teile?
    Generelles Fahrverhalten?
    Eher direkt oder eher gedämpft?
    Habe ja eins hier liegen, bin nur noch nicht zum testen gekommen.
    Erst verletzt, dann viel zu kalt😯😯
    In Deutschland sieht man kaum mal ein Loft auf dem Wasser. In DK sieht das schon anders aus. In Holland noch mehr.
    Die Segel will ich auf meinem 141er Futura fahren. Das Board ist 80.5cm breit. Als Finnen kommen Hurrican mit 49 und 44 zum Einsatz. Ich wiege 82kg.
    Ich würde mich sehr über eure Erfahrungen freuen.


    Kaktus


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Hi Kaktus ,
    wenn Du noch etwas Zeit hasst , kann ich Dir etwas zu den Segeln sagen.Ich habe von Totti das 7,8er und 6,8er Switchblade bekommen und bin die leider noch nicht so viel gefahren...Aber es kommen noch windige Tage. Erste Eindruck von ein paar kurzen Fahrten : extrem Druckpunktstabil und auch lange nach oben fahrbar. In der Kombi mit dem F-Race sehr gut und schnell ...
    Das Rigg fühlt sich trotz RDM nicht schwer an und ist auch nicht kopflastig. Alles andere leider erst nach mehr Tagen auf dem Wasser ...

  • Schon mal nicht schlecht.
    Vielleicht gibt es ja noch mehr Erfahrungen.
    Die Entscheidung steht eh schon fest. Würde halt gern mal was von Leuten hören, die die Teile fahren. Die Verarbeitung und die Detaillösungen finde ich jedenfalls schon mal TOP. Auch die Materialien gefallen mir gut.
    Wird Zeit, das ich damit mal aufs Wasser komme.


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • SDM, sonst müsste ich auch noch andere Verlängerung kaufen😆
    Außerdem müsste ich dann auch noch RDM Adapter haben. Bei den großen bleibe ich bei SDM.


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen


  • Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Sieht doch nicht schlecht aus.
    Das war aber der erste "trocken" Aufbau


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • kaktus  
    auch wenn ich das Segel nicht kenne, auch noch nicht gesehen habe, so finde ich das sehr flach (getrimmt der liegt an der Biegekurve des Mastes ?)
    ist es wirklich sinnvoll, die Gabel auf fast dem "letzten Loch" zu fahren ?


    VG, Th


    ... neue Foddos ... jetzt gefällt es mir optisch wesentlich besser und sehe auch, das der GB nicht voll ausgezogen ist :)

  • Ist auch eine andere Gabel😆


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Moin, ich hatte letztes Jahr ein 9,3er Switchblade aus 2014. Gebraucht in sehr gutem Zustand mit Avanti Mast gekauft. Mast war mir zu hart, Camber Rotation schlecht. Mast verkauft und Gun100% genommen. Rotation besser, aber sehr abhängig von der Vorliekspannung. Bei auffrischendem Wind musste schnell nachgetrimmt werden, dann zog es aber unten rum nicht dolle. Ggü. 9,3er H2 Racing aus 2013 und RAM 9,3 aus 2012 deutlich kleiner (beim Rauflegen).
    Für mich als größtes Segel auf einem Binnensee keine gute Wahl. Besonders im Planchemag wird dieses Segel Jahr für Jahr gefeiert, ich kann das so nicht nachvollziehen. Zur Verarbeitung: Bei mir ging nach kurzer Zeit die Naht am Mastprotektor auf, m.E. eine Fehlkonstruktion.
    LG
    Peter

  • Der einzige Grund warum Loft nicht soviel in Deutschland zu sehen ist, ist der fehlende Import mit nachhaltiger Promotion bei den Händlern. An der Qualität liegt es sicher nicht. Meine Segel halten wirklich top! War sicher nur ein Ausreißer mit dem Protektor.
    Loftsails sind sehr komfortabel zu fahren. Deshalb würde ich gerade bei den großen Größen sdm nehmen! Auch wenn beim switchblade rdm möglich. Außer man möchte ein sehr gedämpftes Segel haben. Sdm ist deutlich direkter und hat mehr Power! Trotzdem sind sie damit lange und komfortabel zu fahren!

  • Hi Kaktus,
    meinen Glückwunsch zu den Top Segeln!
    Ich fahre zwar selber "nur" Speed und Racing Blades, habe aber im Sommer zusammen mit deinem Vereinskollegen das 9,3er Switch Blade aufgebaut.


    Ich beziehe mich auf das 2 Bild:
    - Vorliek ist vermutlich gut für Mittelwind, bei Starkwind kannst du ca. 1 cm mehr ziehen
    - versuche mal etwas mehr Tack Strap
    - nach der ersten Fahrt kontrolliere bitte mal den Anpressdruck der Camber, evtl. kannst du einen Spacer an Latte 2 und 3 (von unten) hinzufügen


    Ist das ein 7,8er? Bei Interesse könnte ich mal ein Racing Blade 2017 mit aktuellem Mast in der gleichen Größe aufbauen und ein Foto zum Vergleich einstellen.


    Gruß,
    Carsten

  • Moin, ich hatte letztes Jahr ein 9,3er Switchblade aus 2014. Gebraucht in sehr gutem Zustand mit Avanti Mast gekauft. Mast war mir zu hart, Camber Rotation schlecht. Mast verkauft und Gun100% genommen. Rotation besser, aber sehr abhängig von der Vorliekspannung. Bei auffrischendem Wind musste schnell nachgetrimmt werden, dann zog es aber unten rum nicht dolle.
    [...]
    Für mich als größtes Segel auf einem Binnensee keine gute Wahl. Besonders im Planchemag wird dieses Segel Jahr für Jahr gefeiert, ich kann das so nicht nachvollziehen.


    Also hast du zwei nicht passende Masten ins Segel gesteckt, und dass es nicht funktioniert liegt dann am Segel? Komische Schlussfolgerung.

  • Bei mir werden Loft Masten mit 100% zum Einsatz kommen. Natürlich muss ich dann erst mal ausprobieren, um den optimalen Trimm zu finden. Sieht aber erst mal alles sehr gut aus .
    Einen Händler in DE haben wir ja jetzt ( Dank an Totti für die Beratung)
    Pushen müssen wir die Sachen jetzt.😎😎
    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die ersten Tage damit auf dem See.
    chanke , vom Treffen hat mir der Kollege erzählt (die Welt ist ein Dorf😂)
    Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar.



    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Also hast du zwei nicht passende Masten ins Segel gesteckt, und dass es nicht funktioniert liegt dann am Segel? Komische Schlussfolgerung.


    Tja, ich wollte nicht noch einen Mast kaufen für ein Segel, das im Vergleich zu anderen 9,3ern viel zu klein war. Und der Gun Mast 100% hätte eigentlich passen müssen.

  • Der Gun select ist kein schlechter Mast aber kein Vergleich zum Team Edition.


    kaktus
    Da hast du Recht, super das totti die jetzt hat. Für alle hier im Forum ist das 100% ausreichend. Alle die sich nur im Laden beraten lassen bekommen die doch aber leider nicht empfohlen, solange ein Händler sie nicht lagernd hat.
    Aber man sieht sie ja immer öfter auch bei uns am Wasser:-)