Posts by kaktus

    Finnen sind recht komplexe Bauwerke. Da werden verschiedene Gewebe und Gelege verarbeitet um die gewünschten Eigenschaften zu erreichen. Am meisten spielen da die äußeren Lagen eine Rolle. In der Mitte ( neutrale Faser)

    passiert da nicht mehr viel. Deshalb wird in der Mitte gern mit Glas gearbeitet. Ist auch wirklich kein Problem. Ich baue meine auch mit Glasgelegen in der Mitte. Die gewollten Flexibilität stelle ich mit verschiedenen Carbongelegen von außen her ein. Mit Glas lassen sich Finnen auch schön weich bauen, also auch mit viel Lift.

    Sicher kann man auch eine Finne in Vollcarbon bauen. Ist aber nicht nötig und kostet mehr Geld als nötig. Ich habe schon Sonntag und Hurricane am Kopf gekürzt und in beiden war in der Mitte Glas. Wie gesagt, ist absolut üblich und okay.

    Wichtig ist, dass man weiß, wie man welche Eigenschaft erreicht.

    Ich habe mir ein Metallarmband von Garmin dazu gekauft. Passt perfekt und kann nicht komplett auf gehen. Ich hatte immer Sorge wegen dem Silikonband. Das von Garmin haben ich jetzt schon über 2 Jahre

    1. reparieren kann man fast alles

    2. Erst mal abwarten, was Keppler dazu sagt. Sich mit dem Händler in Verbindung setzen ist klar, öffentlich hätte ich das auch nicht gemacht. Am Ende liegt der Fehler erst mal bei euch. Beim Empfang Fotos vom Karton machen. Bei mir haben das die Zusteller sogar immer selber gemacht, und dann Annahme unter Vorbehalt.

    Auspacken geht sicher auch, aber dann nimmt es der Zusteller nicht mehr mit. Geht ja gar nicht.

    Was immer ärgerlich ist, daß sich die Speditionen oft nicht vorher melden, trotz vorheriger Absprache.

    Den Karton hätte ich wohl so nicht angenommen.

    Erst mal durchatmen und in vernünftigen Ton herausfinden, wie es weiter gehen kann. Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.

    Ganz einfach. Der Protector soll mit dem originalen Aufbau zusammen arbeiten. Da wäre die Dämpfung kontraproduktiv.

    Ich mache das jetzt seit 14 Jahren und bis auf eine Ausnahme ( Brett war vorher schlecht repariert) war noch nie ein Board wieder bei mir wegen einem Schaden. Scheint also zu funktionieren. Das wichtigste ist definitiv die perfekte Passform. Deswegen wird jeder einzelne Protector auf dem jeweiligen Board im Vakuum laminiert. Da sieht man jedes einzelne Körnchen vom Standlack auf der Innenseite des Protectors.

    100% Passgenauigkeit garantiert.

    Ich hatte mal einen Fox offen. Die Kanten zum UWS waren echt gut und dick laminiert. Der Rest im UWS in meinen Augen ein Witz. Das innere Laminat sah aus wie Butterbrotpapier und das Carbongewebe waren höchstens 80g Gewebe.

    Vielleicht war einfach der Festigkeitssprung vom Rail zum Rest vom UWS zu groß

    Ich gehe schon davon aus, daß noch alles soweit i.O. ist. Deshalb sagte ich ja, der nächste Treffer an gleicher Stelle oder knapp daneben, wäre nicht gut.

    Ein guter Protector wird schlimmeres vermeiden helfen. Solltest du mal am Protector an selber Stelle einen Einschlag haben, würde ich mal genauer nachschauen.

    Gerade da wer glaubt da noch an eine umweltzone solange Schiffe mit Schweröl als Treibstoff in den Hamburger Hafen fahren dürfen

    Das stimmt so nicht, Schiffe schalten bereits in der Elbmündung aus Sicherheitsgründen auf Diesel um.


    Der Betrieb mit dem üblichen Schweröl erfordert eine Vorwärmung des Kraftstoffes. Fällt diese aus, wird das Schiff manövrierunfähig, genau dieses Risiko gilt es zu vermeiden.

    Und da ist jetzt wieder das Thema. Aus Sicherheitsgründen geht man auf Diesel, nicht wegen der Umwelt. Die Atmosphäre hört nicht an der Elbmündung auf, genau wie die atomare Strahlung im Falle eines Falles nicht an der Deutsch/ Französischen Grenze aufhört.

    Alles Augenwischerei.

    Als ich im Februar meinen neuen gebrauchten gekauft habe, wurde ich gefragt, ob ich eine Umweltplakette will oder nicht. Die Regelung gibt es, zumindest in Thüringen, nicht mehr.

    Denkt von mir was ihr wollt, für mich ist das alles reine Abzocke. Das Klima hört nun mal nicht an irgendeiner Stadt oder Landesgrenze auf.

    Hier wird abgeholt was geht und getestet, wie weit man gehen kann. Ich glaube, da werden sich manche bald wundern.

    Ich finde das auch sehr beeindruckend. Ja konditionell bin ich weit von meiner Topform entfernt. Man wird halt nicht jünger und leider sind die Gelegenheiten dieses Jahr bisher recht bescheiden gewesen. Mal sehen, ob ich vielleicht im September noch mal nachlegen kann🤙🤙

    Hallo in die Runde.

    Ich möchte gern meine hinteren Pads aufdoppeln, wie das heute bei vielen Slalomboards gemacht wird. Das sollte das auf die Leekante bringen etwas erleichtern. Hat jemand eine Ahnung wo ich so dickes EVA her bekomme. Sollte ja auch glatt sein, also ohne das Rautenmuster.20230709_151649.jpg