neue Gabel mit Trimmeinrichtung fürs 8.5er Foil-Segel

  • Hallo


    im Moment benutze ich für mein Ezzy Hydra Pro 8.5er Foil-Segel eine ältere 180-240 Alu Gable. Mir fällt jetzt immer mehr auf dass das nicht optimal ist.

    Auf Am-Wind Kursen hab ich zu viel Bauch im Segel. Auf Halbwind Kurs geht es dann wieder.

    Dann nimmt der Wind zu und der Druckpunkt im Segel wandert etwas. Da würde ich dann gerne das Segel etwas dichter ziehen. Manchmal mach ich das dann im Wasser schwimmend. Aber das ist umständlich.

    Weiter liegt das Segel sehr stark an der Gabel an im Leichtwind-Trimm. Eigentlich die komplette Gabel sogar noch bei dem Trapez Tampen.


    Jetzt überlege ich mir meine alte Alu Gabel durch eine neue Gable zu ersetzen die Rollen hinten hat und die man mit einem Trimmsystem verwenden kann.

    Hatte bis jetzt noch nie ein Trimmsystem an der Gabel wäre das erste Mal.

    Wie macht man das den dann beim riggen? Muss man da den Tampen jedesmal komplett durchfädeln oder kann man den Loopen?


    Was für Gabeln könnt ihr empfehlen? Gibt es schon welche mit vorinstalliertem Trimmsystem?

    Auf meinem Segel steht Boom 209-223cm. Ich hab meine alte Gabel meist auf 220 ausgezogen. Bei starkem Wind auf 225cm.

    Mast ist der empfohlene Ezzy 460cm RDM Mast.

    Meine derzeitige Alugable ist 180-240 mit einer maximalen Innenweite von 47cm und hinten an den Pins ist sie 11cm breit. Das ist etwas zu schmal für das Segel. Segel liegt an den Holmen an.


    Die AL360 Foil Gabel sieht gut aus. Hat die einen Rollenblock hinten?

    Was für andere Gablen könnt ihr empfehlen?


    Für meine kleineren Segel hab ich eine Streamlined Carbon Gabel in 160-210. Die ist viel steifer als meine große Alugabel. Besonders das Kopfstück sitzt bombenfest. Da kann man viel besser Druck nach unten geben. Die Alugabel gibt hier etwas nach wenn man über die Gabel nach unten drückt.


    Viele Grüße

    Lix

  • es gibt hier gefühlt 345 threads zu carbongabeln, schau da einfach mal durch


    integriertes trimmsystem würde ich aus verschiedenen gründen nicht wollen, ist aber sicher gescmackssache - ich kenns nur bei NP


    meine standardempfehlung al360 RTE, al360 slalom, X booms, oder als preisleistungshammer Point7 ab modelljahr 2020

  • es gibt hier gefühlt 345 threads zu carbongabeln, schau da einfach mal durch


    integriertes trimmsystem würde ich aus verschiedenen gründen nicht wollen, ist aber sicher gescmackssache - ich kenns nur bei NP


    meine standardempfehlung al360 RTE, al360 slalom, X booms, oder als preisleistungshammer Point7 ab modelljahr 2020

    Hi c-bra,


    ja es gibt schon viele Threads über Carbongabeln. Ich wollte hier eher wissen welche sich besonders fürs Foilen eignen. Einige Hersteller bringen ja schon eigene Gablen extra fürs Foilen heraus.

    t36 hat glaub ich eine extra Foilgable. Vielleicht kann er mal schreiben wo der Unterschied zu einer normalen Slalomgabel besteht und ob er einen Unterschied zu einer normalen Slalomgabel merkt.


    Ich glaub fürs Foilen ist eine Gabel ganz gut die vorne nicht allzu breit it, damit man noch einigermaßen über dem Foil steht und nicht zu weit außen hängt. Hinten muss sie aber breit genug sein damit das Segel nicht zu sehr anliegt.
    Soweit meine Theorie.


    Ist eine Gable mit breitem oder mit schmalen Endstück besser zum Foilen geeignet?


    Muss ich beim Trimmsystem irgendetwas beachten? Passt da jedes zu jeder Gabel und zu jedem Segel?

  • Die X-Boom Foil-gabel ist 500 gramm leichter als die Slalomversionen von X-Boom, die ich habe, ist hinten anders geschnitten, hat ein integriertes Trimmsystem (mit weniger Umlenkrollen als die Slalomversionen), einen Carbonlever am MauiSails-Boomhead und ist deutlich fragiler als die SL-Versionen.

    Ich finde sie super und besser als meine X-Boom Sl-Gabeln.

  • Wenn du dich mit Startschot leichter tust ist eine schlanke Gabel genau das falsche. Du nimmst ja die Startschot in die Hand um das Rig vorne weiter aufzurichten.

    Extra foilgabeln sind meistens nur extraleicht.

    Trimmsystem macht beim foilen ab 7m² definitiv Sinn.

  • Die X-Boom Foil-gabel ist 500 gramm leichter als die Slalomversionen von X-Boom, die ich habe, ist hinten anders geschnitten, hat ein integriertes Trimmsystem (mit weniger Umlenkrollen als die Slalomversionen), einen Carbonlever am MauiSails-Boomhead und ist deutlich fragiler als die SL-Versionen.

    Ich finde sie super und besser als meine X-Boom Sl-Gabeln.

    Fragiler klingt nicht sehr positiv. Warum ist sie besser als die SL-Gabel? Was hast du für eine Größe?

    Machen die weniger Umlenkrollen irgendeinen Unterschied?

  • -sie ist 500 gr leichter und leichter ist abesser :-) = aber eben auch dünnwandiger und mit Carbonlever. Die normalen X-Boom sind für die Ewigkeit ... aber die Ultralight Foil ist eben nicht auf die Steine zu knallen et cet.

    -habe die Ultralight Foil x-booms 195-220 cm with head MauiSails+carbon frontend lever + tail end 13cm 3 rollers

    -nein - beim Phantom RF 8.0 reichen 3 Umlenkrollen absolut - normal bei SL sind 5


  • Ich bin ziemlich sicher dass alle kleinen Slalomgabeln auch schon immer nur 3 Rollen hatten. Dadurch das Foilsegel den Bauch etwas weiter vorne haben geht das auch bei den großen foilsegeln. Verhakt sich der Tampen aber evtl. etwas öfter in der trimmrolle des Segels. Ich bevorzuge 5 Rollen. Jan macht aber meistens die Gabeln eh auf Bestellung deshalb jederzeit möglich.


    Die Slalomgabeln bis 225 waren auch immer schon sehr dünn. Bei. Foilen ist nicht soviel Belastung wie bei Formula und großen Slalomsegel. Deshalb sollte das schon passen. Ist sehr schön zu greifen und trotzdem sehr steif! Ich habe mir zum foilen aber andere Endstück für meine formulagabeln machen lassen.

  • Wenn du dich mit Startschot leichter tust ist eine schlanke Gabel genau das falsche. Du nimmst ja die Startschot in die Hand um das Rig vorne weiter aufzurichten.

    Extra foilgabeln sind meistens nur extraleicht.

    Trimmsystem macht beim foilen ab 7m² definitiv Sinn.

    Das mit der Startschot war mit meiner kleinen Gabel und meinem 6.4er. Die hat eine maximale Innenbreite von 39cm. Bei meiner großen Gabel mit 8.5 mach ich das eher selten mit der Startschot.


    Ist ein breites Endstück besser zum Foilen oder eher nicht?

  • -sie ist 500 gr leichter und leichter ist abesser :-) = aber eben auch dünnwandiger und mit Carbonlever. Die normalen X-Boom sind für die Ewigkeit ... aber die Ultralight Foil ist eben nicht auf die Steine zu knallen et cet.

    -habe die Ultralight Foil x-booms 195-220 cm with head MauiSails+carbon frontend lever + tail end 13cm 3 rollers

    -nein - beim Phantom RF 8.0 reichen 3 Umlenkrollen absolut - normal bei SL sind 5


    Bist du von dem Gabelbaumkopf mit Carbonlever überzeugt?

    Ich mag den Streamlined Kopf an meiner kleinen Gabel super gerne. Super direkte Kraftübertragung. Kein wackeln nichts.

    Der Stanard Aeron Gabelkopf bei meiner großen Gabel ist da nicht so gut.

  • Ich bin ziemlich sicher dass alle kleinen Slalomgabeln auch schon immer nur 3 Rollen hatten. Dadurch das Foilsegel den Bauch etwas weiter vorne haben geht das auch bei den großen foilsegeln. Verhakt sich der Tampen aber evtl. etwas öfter in der trimmrolle des Segels. Ich bevorzuge 5 Rollen. Jan macht aber meistens die Gabeln eh auf Bestellung deshalb jederzeit möglich.


    Die Slalomgabeln bis 225 waren auch immer schon sehr dünn. Bei. Foilen ist nicht soviel Belastung wie bei Formula und großen Slalomsegel. Deshalb sollte das schon passen. Ist sehr schön zu greifen und trotzdem sehr steif! Ich habe mir zum foilen aber andere Endstück für meine formulagabeln machen lassen.

    Mein Segel hat nur eine Öse und keine Trimmrolle. Kann man die nachrüsten?


    225cm finde ich extrem knapp. Ich würde mindesten 230 besser noch 235cm nehmen. Braucht die Trimmrolle nochmal extra Platz?


    Was hast du für Endstücke fürs Foilen?

  • -einfach den Chinook Double Pulley durch die Segelöse und voila

    -Jan baut dir alles, wie du willst - aber (war mein 4. x-Boom) ich vertraue ihm

    -3 x Rolle reicht beim 8.0 RF

  • Mein Segel hat nur eine Öse und keine Trimmrolle. Kann man die nachrüsten?

    ....

    ich fahre lieber ohne das chinook teil - fädle durch die öse


    5 rollen am endstück, kugelgelagerte blöcke, 2,5er dyneema tampen hinten - rutscht wunderbar, kann "mit 2 fingern" währen der fahrt trimmen


    die chinook rollen liegen ungenutzt im eck

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Sind nur ca 40 cm kürzere Endstücke. Vom Winkel so angepasst das der verstellbereich nicht eingeschränkt ist. Ich kann die Gabeln jederzeit mit den alten Endstücken für längere Segel nutzen. War einfach deutlich billiger als neue Gabeln und da liegt das Segel garantiert nirgends an;)

  • Die AL360 Foil Gabel sieht gut aus. Hat die einen Rollenblock hinten?


    Nein, die hat keinen Rollenblock.


    Gruß


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Wie lange fädelt man da? Da muss man das ganze Trimmsystem neu fädeln, oder?

    Du hast auch einen X-Boom?

  • Der einzige Nachteil der Ultralight Gabeln sind die nur 30 cm verstellbereich. Aber da es jede Größe gibt reicht es locker für 3 Segel

    Ja 30cm ist nicht gerade viel. Im Moment zwar kein Problem. Aber wenn man dann mal seine Segelpalette umstellt könnte das eng werden.

    3 Segel klappt bei mir nicht mit 30cm Verstellbereich.

    Ich gehe im Moment von 8.5 auf 6.4 beim Foilen. Da würde es nicht mal mit den beiden Segeln klappen. Wenn das 6.4er getausch wird wird es wahrscheinlich durch 6.7-7.0 ersetzt. Die haben 190cm Boom und das 8.5er braucht 230cm. Das sind 40cm. :-(

    Kleine Segel könnte ich auch auf meiner kleinen Streamlined Gable fahren die geht bis 210. Dann aber ohne Trimmeinrichtung. Und die ist recht schmal mit 39cm.

  • unter 1 minute - habs noch nie gestoppt ;)


    und man checkt gleich alles durch...


    X-Boom hatte ich, den nutzt jetzt ein andere user hier - top gabel, aber der kork hat mir nicht so gefallen


    ich habe jetzt 2stck AL360 RTE, eine 2020er Point 7 und eine alte gepimpte X9 im Einsatz, meine Frau 2x X9 reforbished , sohn auch X9

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti