Ist das noch eine Schnellreperatur, oder schon laminieren?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,

    ich weiß zwar immer noch nicht, ob das an Land oder im Wasser passiert ist, aber ich weiß das an meiner Brettnase Wasser eindringen kann, da manche Risse schon ,,offen" sind.

    Nun muss ich zum ersten Mal ein Brett reparieren (eine LTD Variante), aber ich bin mir nicht sicher, ob dafür manche dieser Schnellreperatur-Sets ausreichen würden. Meint ihr ich sollte die Nose laminieren, oder reichen auch weniger aufwendige Mittel aus? Und wenn ja, was empfehlt ihr?


    Hier die Bilder dazu:

    IMG_9263.JPGIMG_9264.JPG

  • Aloha.

    Ich denke "quick-and-dirty" dürfte ausreichen.

    Da es am Rail ist und keine plane Stelle würde ich wie folgt vorgehen:


    Abschleifen, bis die Farbe an den Rissen und ca. 2cm danaben runter ist. Wenn man dann den Schleifstaub wegpustet sollte man den Riss sehen können.

    Dann einen Dremel mit dem konischen Schleifsteinchen und genau in dem Riss langfahren, bis er quasi "ausgefräst" ist.

    Durch das konische Schleifsteinchen hast Du die Seiten schon schräg geschliffen.

    Dann einfach 2k-Epoxy mit Microballons andicken und rin damit.

    Nach dem Trocknen anschleifen und ggf. noch mit dünner angesetztem EPOXY mit Microballuns füllern.

    Schleifen und dann mit der passenden Farbe (Farbfächer aus dem Baumarkt und dann nach RAL-Farbe ggf. hier https://autolackprofi24.de/Sonderaktion-RAL-SPRAY-400ml )

    lackieren und presot, schon isses wieder wie neu ;-)


    Wirklich mit Glaspatches laminieren braucht es am Rail mMn bie den dünnen Rissen nicht.

    Gewichtsersparnis durch laminieren ist auch eher zu vernachlässigen, weil die freigefräste Vertiefung eh verfüllt werden muss.


    Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, gibt es auch Glasfaserschnipsel als Füllstoff. Die geben dem Harz noch mehr "Haltkraft".

    Braucht es aber mMn hier eher nicht.

  • Wenn du keinen Dremel hast geht auch Schleifpapier um einen Pinselstil gewickelt (jetzt kein Malerpinsel, sondern die die man vom Kunstunterricht her kennt).

    Dann must Du aber ganz schön rödeln und der "freigefräste" Bereich wird auch breiter...geht aber auch...

  • Moin!


    So sah die Nase an meinem Gecko Foil auch aus. Auf die Schnelle kannst du erst einmal mit Sekundekleber den Riss verschließen und mit Dingstick oder ähnlichem zusätzlich abdecken. Auf Dauer kommst du aber nicht umhin, die Stelle mit Gewebe zu laminieren, da dort die Aussenlage ganz sicher defekt ist. Mit eingedicktem Harz bekommst du keine dauerhafte Reparatur hin.


    Gruß,


    David

  • Für mich sieht das nach einer mindestens 15 cm lang komplett eingedrücktem Laminat mit Bruchkante und wenigen Rissen aus.


    Ich würde die Bruchkanten nicht öffnen, die sind ja nicht komplett durch, sondern drüber laminieren. Auch den kleineren Riss an

    der rechten Boardseite.


    P.S. Jetzt ist mir David zuvorgekommen. Ich sehe es genauso.

  • Die Kante ist allerdings für die Stabilität verantwortlich, so wie ja auch ein Rohrprofil stabiler ist, als ein Flach-Eisen.

    Einfach auffüllen ist sicher erstmal okay und dicht. Aber auch nicht flexibel und hat keine gute Verbindung zum angrenzenden Laminat. Bei einem neuen Einschlag “flext” das Laminat und die Verbindung zum “Harz-Keil” bricht.

    Check mal die Seite von der Boardlady, da gibt’s super Infos.


    Und noch ein Tipp zum oben schön beschriebenen “Aufschleifen”:

    Zwischendurch mal mit Waschbenzin drüberwischen, das mach Risse sichtbar.

    Dremel wäre mir allerdings schon zu grob, ich mache das per Hand mit nem Rundholz oder der stumpfen Kante vom Schleifklotz

  • Moin,


    ui da hat der Gecko schon ein paar Schleuderstürze einstecken müssen ;(


    Gibt doch am Steinhuder Meer einige Reparaturwerkstätten, was sagen die denn zu Umfang und Kosten?


    Ich persönlich würde es bei Kaktus machen lassen und gleich nen Protektor oben drauf...


    Grüße

    teenie

  • Ich würde es so wie Peejott machen.

    Für mich sieht das hauptsächlich nach abgeplatztem Gelcoad aus.

    Du kannst es auch mit Harz und Carbonschnipsel machen das hält super.

  • Das sind übrigens hochauflösende Bilder. Solltet ihr euch mal in Originalgröße anschauen. (Rechtsklick -> Grafik anzeigen)

    Man sieht das lange Eingedrückte und die Bruchkante.

  • Ja, wenn Du in der Nähe Steinhuder-Meer wohnst ab damit zu BSR. Kostet nicht die welt und der Gute Andreas Reese macht dass es wie neu aussieht.