Silvaplana, welches Material Ende Juli mitnehmen

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Wir fahren Ende Juli zum Silvaplana-See und ich würde mich bzgl. des Materials gerne etwas einschränken.

    Vielleicht kann mir ja jemand mit konkreten Erfahrungen auf diesem speziellen Revier bei der Auswahl helfen.

    Wegen der dünneren Luft sind ja eher etwas größere Segel gefragt.


    Boards: würde ich gerne ein 125er und ein 100er Freerider mitnehmen und den 140er Breeze zu Hause lassen

    Segel: 8,5 - 6,9 - 6,3 - 5,7 - 5,3 - 4,7 - 4,2, da schätze ich die Situation so ein, dass ich alles unter 5,7 zu Hause lassen kann


    Gruß, windrider


  • ich war 3 x im august zum engadinwind in silvaplana - bin eigentlich immer nur 8,5 gefahren - vielleicht einmal 7,8.


    wiege 73 kg

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Ja, würde auch sagen, dass Du das 6,3er nicht brauchen wirst... ausser du bist ein absolutes Leichtgewicht...


    Die Thermik da oben ist sehr launisch, trotz scheinbar perfekten Wetterbedingungen kann es windstill sein.

    Also am besten noch ein Alternativprogramm mit einplanen (MTB z.B.)

  • alternativprogramm stimmt - wandern & MTB sind super optionen

    die grossen segel liegen mMn v.a. an der geringeren dichte der höhenluft - trotz hoher windgeschwindigkeit ist relativ wenig druck in der tüte ;)

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti