Rügen letztes Wochenende

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • kleines Video wie ich letztes Wochenende im Sturm Herwart meinen Gabelbaum demoliert habe :rolleyes:^^


  • unter normalen Bedingungen wäre es vielleicht gegangen, aber bei dem Sturm hatte ich es nur kurz versucht und bin dann lieber gelaufen. Wasser war ja zum Glück flach, bzw. leider, im tiefen Wasser wäre der Mastabgesunken und das Wasser hätte die Energie absorbiert und nicht meine Gabel :D

  • die ist doch "nur" verbogen, oder?
    warum war die (insbesondere auf der anderen Seite) nicht mehr (zurück)surfbar?

    etwas aufgefiert und ohne weiteren Schleudersturz hätte das doch gehen müssen?

  • auf Fehmarn sind nicht wenige 3,3qm gefahren
    und über zu wenig Druck mußte ich mich da nicht beklagen, eher, daß mein 52cm breites 69l-Board noch zu viel Windangriffsfläche bot ;-)

  • die andere Seite war genauso verbogen, aber an anderer Stelle.


    denke unter normalen Bedingungen wäre es gegangen, aber bei über 40kn war ich mit 4.2 eh schon mehr als überpowerd.

    Hatte es einmal kurz versucht aber schon beim Beachstart fühlte sich die Haltung sehr komisch an da habe ich es lieber gleich gelassen. meine Finne war ja eh viel zu lang (29cm) daher war die chance auf weiteres kaputtes Material nicht ganz gering ;)


    ja die anderen mit 20kg mehr auf den Rippen sind auch 4.0 und 3.7 gefahren, aber ich hatte halt nix kleineres :D


    war am Samstag in Suhrendorf.


    Am Abend wurde der Wind dann gleichmäßiger, da bin ich dann noch mit 5.6 raus. und hatte mit 66.96km/h auch den Rekord für den Tag.

    Lag aber auch daran das ich der einzige war der bei dem flachen Wasser einen Downwind Run gemacht hat.

    Von daher hatte der Sturz was gutes: ich habe dadurch eine neue 22cm Finne bekommen und mit der dann gleich mal einen Topspeed hingelegt, worauf ich dann am Abend einen ausgeben musste :D


    am Sonntag hatten wir dann das Gegenteil, anstelle von viel zu wenig Wasser, war viel zu viel Wasser und es wurde kälter da bin ich dann eh nur mit dem Waveboard gefahren.

  • ist doch nicht so schlimm.......hier gibt es einen im forum der biegt dir die wieder gerade und dann hält die noch ewig......;)

    naja das Problem ist, wenn Aluminium kalt so verbogen wird, dann entstehen Risse mind. Haarrisse.

    und beim zurück biegen passiert das gleiche, und durch die vorhandenen Risse ist die Chance das es bricht auch nicht so gering ;)

  • ist doch nicht so schlimm.......hier gibt es einen im forum der biegt dir die wieder gerade und dann hält die noch ewig......;)

    naja das Problem ist, wenn Aluminium kalt so verbogen wird, dann entstehen Risse mind. Haarrisse.

    und beim zurück biegen passiert das gleiche, und durch die vorhandenen Risse ist die Chance das es bricht auch nicht so gering ;)

    nene, es gibt hier nen Alurohrverbieger, der kann das besser als jede Theorie ;-) wihklich, glaubst du äntlich ? oder ich olle mainäh Brühda :D :D


    mit nem Superduperdropinn wäre das auch nicht passiert ;-)

  • nene, es gibt hier nen Alurohrverbieger, der kann das besser als jede Theorie ;-) wihklich, glaubst du äntlich ? oder ich olle mainäh Brühda :D :D


    mit nem Superduperdropinn wäre das auch nicht passiert ;-)

    Na ja, wenn dir nichts besseres einfällt, solltest du mal zum Arzt gehen oder den Alkohol bzw. die Drogen weg lassen....:thumbdown:

  • suhrendorf 30 -50 cm, ich nehme an ab Montag nen halben Meter mehr, da es Hochwasser auch am bodden gab, in wiek war der Unterschied schon krass zu normalem Wasserstand


    PS: habe am selben Spot mal eine aufgabel zerlegt und war fast in schaprode und musste etliche km zurück laufen, meine war aber in mehreren Stücken, da hätte auch der eisenbieger nix ausgerichtet. Spricht für die vgrip

  • hatte den iSonic 86l aus 2008 (den ich gebraucht gekauft hatte und dann reparieren musste, geht aber richtig ab das Teil: 66.96 km/h topspeed immerhin noch :D )
    Jo bin auch sehr froh das außer dem Schreck nichts passiert ist, hatte zum Glück den Helm auf, denn ich wohl mindestens den Mast seitlich mitgenommen. Hatte einen Schlag gespürt.


    Das Wasser war am Samstag extrem flach, ca 40 cm. oder weniger. Finne ist 29 tief und hatte beim starten ab und zu Grundberührung.

    Hinzu kam das man an der Kante zur Fahrrinne nicht surfen konnte da dort Sandbänke durch den Sturm entstanden sind. Ins tiefe Wasser wollte ich bei diesen Bedingungen nicht (Wasserstart ist immer ätzend wenn man völlig überpowered ist)

    am Sonntag war dann das genau Gegenteil, da konnte ich der Stelle gerade noch stehen ca 1.60m tief.


    naja aus Fehlern lernt man ja am besten.


    denke das bei einer Carbongabel Mast oder Gabel nachgegeben hätten.

    Die V Grip ist ja schon fast so steif wie eine Carbon.


    Aber an solchen Tagen Alu zu nehmen ist denke ich ne gute Idee, jetzt wo ich gesehen habe was für Kräfte da wirken :D

    lieber ne gebogene Alu, als ne zerbröselte Carbon und ggf noch mehr kaputt.


    acidman von dort brauchst nur bis zum Weg zurück laufen ( der hinter der Jugend Herberge) da kommt man dann mit dem Auto schneller hin ;)