Gopro Mount: Brauche dringend euren Rat, ganz egal, ob ihr eine Actioncam besitzt oder nicht

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hi Leute,

    Ich habe mir im Winter eine GoPro Hero 5 Session gekauft. Für Zubehör (größtenteils zum Skifahren) und die Kamera habe ich jetzt schon mind. 450€ ausgegeben...

    Da im April endlich die langersehnte Surfsaison beginnt und ich die GoPro auch beim Windsurfen benutzen möchte, bin ich momentan auf der Suche nach einer passenden Halterung für Mast und Gabelbaum.


    Im Internet habe ich nur 3 verschiedene Modelle/Hersteller gefunden. Flymount, masthero und freakmount.

    Erstere ist ab 80€ zu kaufen und passt daher leider nicht ins Budget...

    Somit bleiben noch masthero und freakmount übrig, welche beide für 35-40€ zu finden sind.


    Hier sind die Links:


    https://www.amazon.de/MastHero…npro-Rollei/dp/B00913ZO4O



    http://www.ebay.de/itm/FREAK-M…t%3D4%26sd%3D331551105833




    Die Masthero gibt es bei mehreren Händlern und die Freakmount nur bei eBay.


    Welche Halterung wirkt auf dich am stabilsten/besten? Welche würdest du kaufen oder empfehlen? Und warum?

    Ich weiß, dass es ziemlich schwer ist so etwas aus der Ferne (übers Internet) zu beurteilen.



    Hang Loose und vielen Dank

  • Auch wenn sie nicht ins Budget passt, die Flymount ist einfach das beste Modell am Markt. Lässt sich super simpel und schnell montieren und demontieren. Ich nutze sie selber seit einigen Jahren. Wenn Du schon bei der Kamera auf den Preisführer setzt, dann solltest nicht beim Zubehör knausern, billig gekauft ist manchmal teuer gekauft.

  • Ich habe hiervon noch 5-6 Stück im Shop, da kannst du die Kamera drauf schrauben (Tripod-Adapter): https://shop.windcraft-sports.…-Carbon-GFK-874-1124.html

  • Auch wenn sie nicht ins Budget passt, die Flymount ist einfach das beste Modell am Markt. Lässt sich super simpel und schnell montieren und demontieren. Ich nutze sie selber seit einigen Jahren. Wenn Du schon bei der Kamera auf den Preisführer setzt, dann solltest nicht beim Zubehör knausern, billig gekauft ist manchmal teuer gekauft.

    Da hast du wohl recht. Vielen Dank für die Antwort. Ich glaube ich werde dann eine Flymount bestellen... Welches Modell besitzt

    du?

  • ein älteres und ein neueres (Vorjahrs) Modell, sind aber kaum Unterschiede.

    Nur zur Klarstellung: ich halte die Flymount auch für absolut überteuert und gerade das ältere Modell war von der Verarbeitung des Preises nicht würdig.

    Die Vorteile sind allerdings die einfache Montage an vielen verschiedenen Positionen am Rigg und der Umstand, dass die Kamera dort dann auch völlig fest sitzt, Du also mit Vibrationen etc kein Problem hast

  • Ich glaube, es war die Generation 2:

    8d69054310683ee043aab6263ead2ada.jpg

    Der wichtigste Unterschied dürfte die Befestigung der Gopro sein:

    Kugelgelenk mit dem Schnappverschluss - damit kann man die Richtung ein wenig besser einstellen

  • ich meine, die Frage ist falsch gestellt

    nicht: welche Mast/Gabelaufnahme ist die beste, sondern:

    welche Halterung überhaupt bringt schöne Aufnahmen?

    und da meine ich: je weiter weg vom Objekt/Surfer, umso besser

    in der Konsequenz meine ich tatsächlich, daß die verwackelten Eigenaufnahmen mit schiefem Horizont und Gesicht oder Beinen in Großaufnahme eh nicht so interessant anzusehen sind und daß es besser ist, die Kamera etwas weiter weg an Auslegern (Gabelbaum, Rücken, Selfiestick) zu platzieren oder eigentlich am besten, wenn man von anderen Surfern oder Drohne gefilmt wird

  • Hallo,


    ich selbst benutze die Flymount. Mal abgesehen vom Preis finde ich die Verarbeitung und die sehr gute Befestigung absolut Top. Als Adapter für die GoPro habe auch auch extra diesen GoPro-Kugelgelenkadapter dazu gekauft. Da wackelt absolut nix - egal ob am Gabelbaumende oder am Masttop montiert (und nach einem Sturz ist die Kamera auch immer noch da wo sie sein soll). Des weiteren sind die Innenseiten der Klammer ja mit einem dünnen Gummi beschichtet, somit habe ich da auch keine Bedenken das die Masttasche beschädigt werden könnte.


    Bei der Masthero gefällt mir allerdings das ich die GoPro quasi in Fahrtrichtung montieren könnte, bei der Flymount ist am Mast eher nur eine einseitige Montage / Aufnahme möglich (siehe Profilbild). Ich habe für mich noch keine Möglichkeit gefunden die GoPro mit der Flymount so am Mast zu montieren im auch in 'beide Fahrtrichtungen' etwas sehen / filmen zu können.


    Die Videoaufnahme nutze ich sehr gerne um einen Abgleich zwischen Selbstwahrnehmung und Istzustand (Körperhaltung usw.) zu machen, weniger im irgend einen Actionmovie zu drehen, und da finde ich es dann sehr schade das ich die Hälfte der Aufnahmen dann nur Segel / Board sehe und nicht mich selbst.

  • ich meine, die Frage ist falsch gestellt

    nicht: welche Mast/Gabelaufnahme ist die beste, sondern:

    welche Halterung überhaupt bringt schöne Aufnahmen?

    und da meine ich: je weiter weg vom Objekt/Surfer, umso besser

    in der Konsequenz meine ich tatsächlich, daß die verwackelten Eigenaufnahmen mit schiefem Horizont und Gesicht oder Beinen in Großaufnahme eh nicht so interessant anzusehen sind und daß es besser ist, die Kamera etwas weiter weg an Auslegern (Gabelbaum, Rücken, Selfiestick) zu platzieren oder eigentlich am besten, wenn man von anderen Surfern oder Drohne gefilmt wird

    Grundsätzlich hast Du Recht, eine Drohne ist natürlich das Optimum und inzwischen auch erschwinglich.

    Allerdings kann man auch mit so einer Halterung ganz nette Filmchen machen, man muss die dann nachher nur fetzig schneiden und mit selbiger Musik unterlegen. Es gibt nichts öderes, als die Filme, in denen man minutenlang die gleiche Einstellung sieht.

  • Der Meinung bin ich auch.

    Da ich meistens mit 3 weiteren Leuten surfen, habe ich mir schon mehrmals Gedanken drüber gemacht mich von ihnen filmen zu lassen, bzw. meine Mitsurfer zu filmen.

    Eine normale Halterung (Flymount oder Kopfband, Armhaltung) bietet mir vorerst genug Möglichkeiten die GoPro am Mast, Brett, der Gabel oder am eigenen Körper zu befestigen. Deshalb habe ich noch nicht vor mir eine Drohne zu kaufen.

    Verlängerungen wie Selfie-sticks oder ähnliches, sagen mir nicht wirklich zu. Ich glaube, dass mich eine Verlängerung des Mastes, der Gabel unnötig stören würde.

    Natürlich hängt es davon ab, welche Manöver du fährst bzw. ob du nur auf Speed und heizen fokussiert bist. Beim Speed könnte ich mir noch eine Verlängerung an der Gabel vorstellen, aber wenn man zum Beispiel eine Duck-jipe macht, dann ist das natürlich ein Störfaktor....

  • ich meine, die Frage ist falsch gestellt

    nicht: welche Mast/Gabelaufnahme ist die beste, sondern:

    welche Halterung überhaupt bringt schöne Aufnahmen?

    und da meine ich: je weiter weg vom Objekt/Surfer, umso besser

    in der Konsequenz meine ich tatsächlich, daß die verwackelten Eigenaufnahmen mit schiefem Horizont und Gesicht oder Beinen in Großaufnahme eh nicht so interessant anzusehen sind und daß es besser ist, die Kamera etwas weiter weg an Auslegern (Gabelbaum, Rücken, Selfiestick) zu platzieren oder eigentlich am besten, wenn man von anderen Surfern oder Drohne gefilmt wird

    Mag sein, dass die Frage ein bisschen schlecht formuliert war, aber mir ging es eher um Stabilität und die damit verbundene Qualität (Verwacklungen, Vibrationen,...).

    Ich habe mir einige Feedbacks über die Masthero angehört von einigen Surfern würde sie gelobt, von anderen wiederum nicht.

    Mir ist Stabilität (mit) am wichtigsten, da es mir nichts nützt eine Halterung für die schönsten Aufnahmen zu kaufen und die Halterung samt GoPro bei starkem Wind oder einem Sturz verloren geht.

  • Hallo,

    habe nur den MastHero und bin damit auch zufrieden. Ist wirklich sehr leicht.

    Muss aber Mo-dul schon auch recht geben: es ist immer etwas Gefummel und Hoffen dabei, dass die Mutter nicht runter fällt und im Sand verschwindet.


    Punkto Stabilität: der MastHero kommt einem etwas filigran vor, vermutlich auch wegen dem geringen Gewicht.

    Habe ihn aber seit einigen Jahren und hatte bisher gar keine Probleme damit - eine Sicherungsleine zum Top ist aber trotzdem meist drauf.


    Die Klammern beim MastHero haben eine schöne große Auflagefläche, ich habe damit keine Angst meine Masttasche zu beschädigen.

    Bei Wavesegel ist sowieso kein Thema, bei Slalomsegel aber vielleicht.

    Gibt's hierzu vielleicht Erfahrungen von den anderen Modellen?


    LG Peter

  • Servus,


    ich habe mir zuerst auch eine Masthero angeschafft und mich vom Preis leiten lassen. Das Gefummel und die schlechte Einstell- und Verstellbarkeit, auch am Gabelbaum hat mich dann aber so aufgeregt, dass ich mir eine Flymount gekauft habe. Ein Freund hat mir die empfohlen. Der Unterschied ist wirklich wahnsinnig groß.


    Die Flymount ist richtig super zu befestigen, da wackelt nix, die Verstellbarkeit ist super und wackeln tut mal zu 100% überhaupt nix.


    Ob am Slalomsegel und Wavetuch oben am Mast, an der Gabel - die Flymount sitzt.


    Ich würde mir nichts anderes mehr kaufen. Mein Modell ist von 2016.


    Durch die vielen möglichen Winkel kann ich auch so einstellen, dass all die Surfer um mich herum aufnehmen kann. Das hat bei der Masthero nicht funktioniert.


    Hang Loose Niklas

  • ich meine, die Frage ist falsch gestellt

    nicht: welche Mast/Gabelaufnahme ist die beste, sondern:

    welche Halterung überhaupt bringt schöne Aufnahmen?

    und da meine ich: je weiter weg vom Objekt/Surfer, umso besser

    in der Konsequenz meine ich tatsächlich, daß die verwackelten Eigenaufnahmen mit schiefem Horizont und Gesicht oder Beinen in Großaufnahme eh nicht so interessant anzusehen sind und daß es besser ist, die Kamera etwas weiter weg an Auslegern (Gabelbaum, Rücken, Selfiestick) zu platzieren oder eigentlich am besten, wenn man von anderen Surfern oder Drohne gefilmt wird

    Da kann ich dir nur zustimmen. Mir geht es vor allem darum, möglichst viele verschiedene Perspektiven zu haben. Da ich meistens mit bis zu 3 weiteren Personen surfe, habe ich natürlich auch schon drüber nachgedacht mich von anderen Surfern aus zu filmen bzw. meine Mitsurfer zu filmen. Ich glaube man hat mit einer normalen Halterung ja schon ziemlich viele Möglichkeiten, deshalb schließe ich den Kauf einer Drohne vorerst aus. Gabel, Mast, Fußschlaufen oder der Körper bieten schon ziemlich viele Befestigungsmöglichkeiten. Zumal kann man ja immer noch Verlängerungen ranbauen.

  • Dann ist die Flymount wirklich am besten geeignet. Damit kannst du die Kamera stufenlos um 360Grad drehen. Ich such mal ein paar Bilder von uns raus.