Posts by heimoz

    Habe die letzten Tage nach einer Möglichkeit zum Bestellen gesucht und leider nicht fündig geworden ... also gestern Abend selber einen gegossen. Und jetzt finde ich hier eine bestellmöglichkeit ... :).


    Zwar erst ein Winkel, angepasst für mein Board und Foil.

    Erster Prototyp nicht schlecht gelungen, ev. gibts noch weitere Winkel.

    20210302_215237.jpg

    Also, wenn ich Eure Aussagen richtig verstehe, dann kann man Sab/Moses schon kaufen ohne Angst haben zu müssen, dass einem das Material auseinander fällt.
    Ich frage auch, weil es gut sein kann, dass ich in 2022 nicht mehr in Europa bin und da möchte ich sicher gehen, dass mir das Material nicht auseinander fällt und ich dann monatelang auf Ersatzteile warten muss.

    Wie von einigen schon beschrieben, gehören die Moses/Sabfoils zu den besten auf dem Markt.

    Ich fahre den 790 und 720(Balzpro) Flügel.

    Der 790er ist einer der besten Freerideflügel.

    Der 720er ist ein Freestyleflügel, ideal für Sprünge, der hat bei mir schon alles ausgehalten.

    Das Material hält! ... schau dir mal an was Balz Müller mit diesen Flügeln anstellt.

    Bei seiner alten Marke brachen die Flügel reihenweise.

    Bei uns fahren die meisten Moses-Material. Noch kein gebrochene Flügel oder Masten gesehen.

    Ja bin normalerweise oft unten. Letztes Jahr coronabedingt nur zwei! Mal. :(

    Gute Thermik beginnt normalerweise ab März/April, beste Zeit meist Mai - Juni

    Hoffe bald runterzugehen.


    Fotos vom See mache ich bei Gelegenhei.

    Ansonsten kannst Du hier auf der Livecam zuschauen ;)

    https://www.skylinewebcams.com…ilvaplana/silvaplana.html

    Super Tage und sehr gute Schneeverhältnisse am Corvtasch

    ... mir fehlt aber das nichtgefrorene Wasser :)

    Silvaplana See tief gefroren ? Wohnst du in der Gegend ? Mega schön dort …

    Ja, wohne in Silvaplana :)

    Der See wird sich dieses Jahr wohl noch lange unter dem Eis verstecken ...

    Momentan fest in Kiter/Snowkiter-Hand. Gestern geschätzt um die 100 Kiter auf dem See

    Surfpause 2 Wochen ... 1 Monat ... 2 Monate ... 3 Monate

    Oh mann Ihr habt es gut ;)

    Mein letzter Surftag war Mitte November, unterdessen liegt mein Spot unter einem halben Meter Eis und taut nicht vor Mitte/Ende April auf!!

    Das Sind 5 Monate Entzug!

    Normalerweise ist ab März Comersee angesagt, aber dank Corona war das letztes Jahr auch nicht möglich und ich zudem mein Material über Winter am Comersee lagere und ich so nicht zu meinem Material kam ||||

    Yentel Caers weg von Point7 und I99

    Neu bei JP/NP

    External Content www.instagram.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    So hat er wenigstens gleiches Matos wie die Freundin ;)

    hast du den ganzen Kram auch dabei, wenn du in den Urlaub fliegst ? ;-)

    Brettgewicht von nur 5,5 kg, aber trotzdem 7 kg Übergepäck wegen der Steckschlüssel :wallbash: :2:

    Dafür braucht man ja ein leichtes Brett um das ganze zu kompensieren :P

    ... und die Steckschlüssel kommen in das Beautycase meiner Frau :D


    Nein, bin bisher noch nicht mit dem Foil geflogen.

    Mein nächstes Waveboard wird aber wahrscheinlich eine Foiloption haben .... aber eben dann kommt das Foil dazu...

    da brauchst Du definitiv zwei Übergepäckstücke. :headscratch:

    heimoz:

    Wie kommst du an die Schraube für deine Finne unter der hinteren Schlaufe?

    Musst du die vorher lösen oder kannst du die Schlaufe soweit zur Seite biegen das du da dran kommst?

    :) richtig erkannt, ist das grösste Problem bei dem Setup, aber lösbar.

    Einerseits kann ich meine Schlaufen (RAD-Leichtschlaufen) leicht zur Seite biegen.

    Ich habe aber unterdessen immer ein Steckschlüssel mit Gelenk dabei:

    hazetwerkzeugmodulsteckschlussel1222163-10227.jpg

    Segel Severne Convert 7.5 passt sicher für den Anfang, grösser würde ich nicht empfehlen.


    Da Du Gleitanfänger bist und Dich erst an die Schlaufen herantastet unbedingt ein low aspect Foil mit grossem Frontflügel wählen.

    Ich empfehle Dir für Dein Fahrkönnen und Einsatzgebiet von den obengenannten:

    - Slingshot mit Infinity 76

    - Starboard Supercruiser

    - NP AL Flight Alu 2019/2020 (grünmetalle)

    sowie

    - Moses w790 (Baugleich mit dem GA mach 1 2020)

    - Fanatic Flow 1250 oder 1500


    RRD finde ich für Dich nicht ideal, ist ein Racefoil

    Das Naish 2018 finde ich persönlich nicht gut für Anfänger, viel zu nervös und wenig stabil, die neueren kenne ich nicht.

    Oft lese ich bei diesem Foil etwas von Deep Tuttle, aber ich habe eine Tuttle Box.

    Benötige ich dafür einen Adapter?

    JP bezeichent Ihre Boxen als Foil-Tuttle Box welches eine verstärkte Deep Tuttle ist:

    Foil-Tuttlebox: All SUPER RIDEs come with foil approved fin boxes (specially reinforced for foils with Deep Tuttle bases).

    Sollte also für alle gängigen Foils passen

    Oder ich nehme die DT-Box und lasse mir die Seegrasfinne und die 25er auf DT umbauen. Eine Finne ist ja beim Board dabei.

    Weiss einer von euch wo man das hier im Ruhrgebiet machen lassen kann und was es kostet?

    Oder Du baust sie selber um. DT-Schaft ist recht einfach. Habe ich für meine Powerbox-Finnen selber gemacht.

    Du musst nur einen kleinen Teil des Schaftes absägen und neu ausgiessen

    DSC_1849.JPG


    DSC_2179.JPG

    heimoz

    Kannst du mal sagen welche Bauart (S-Glass, Carbon, Dynema) du bei deinen Flikkas gewählt hast und was die wiegen?

    Meine Boards:

    Freewave 90l Thruster Setup (Powerbox) in Regular-Bauweise mit 90l: 5.8kg

    Freestyle-Foilboard 90l in Hardcore Carbon Bauweise (extra verstärkter DT Box) 6.0kg

    Freestyle-Foilboard 100l in Hardcore Carbon Bauweise (extra verstärkter DT Box) 6.6kg

    Auch Mb-Board (Schweiz) und Moses (Italien) zeigt das es möglich ist in Europa zu produzieren zu konkurrenzfähigen Preisen.

    Nur die Entwicklung der MB-Boards ist in der Schweiz, die Produktion der Boards ist in Asien.

    Nur die allerersten Bretter kamen von Flikka.