Welche Fußschlaufen sind denn wirklich empfehlenswert??

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moinsen.


    Habe derzeit das Problem, dass ich auf 2 Bords wirklich alte Fußschlaufen habe die mal erneuert werden müssen.
    Habe mir auch schon die einen oder anderen gebraucht geholt, war aber nicht so der hammer.
    Bevor ich jetzt wieder anfange und mit zubehörschlaufen hohle die dann uch wieder nicht doll sind hier mal die Frage:
    Welches sind denn wirklich zu empfehlende Schlaufen??
    Mir kommt es v.a. auf die Stabilität an, soll heißen, das "Gerüst" sollte möglichst steif sein und nicht "wabbelig"...bei den wabbeligen rutsche ich mit den Füßen immer weiter rein und das tut dann auf Dauer auf dem Spann weh.
    Grds. als gut empfinde ich bisher F2 und Fanatic und (m.E.) RRD, wobei die RRD ja glaube ich DaKine sind und die auch schon wieder auf der "wabbeligen" Seite von "stabil" sind.


    Weitere Frage: Wer hat denn Erfahrung mit Leichtschlaufen? Sind die stabil (so wie ich es mir vorstelle) oder eher wabbelig? Halten die oder eher nicht??? Lohnen die Mehrkosten??


    LGs
    Paul

  • Moin,


    wenn du die Dakine Core Contour als Leichtschlaufen bezeichnen möchtest. Die finde ich genial. Einziger Nachteil ist die fehlende Verstellbarkeit. Ich muss bei dem Board das nur ich selbst fahre daher 2x im Jahr schrauben. 1x von Winterschuhen auf Sommerschuhe und 1x wieder zurück...


    http://www.dakine-shop.de/de/detail/index/sArticle/24289


    (Hat Totti auch günstiger im Shop)


    Ansonsten habe ich die Serienschlaufen von Fanatic. Die älteren waren recht hart, die neueren sind weicher und mir eigentlich zu weich.


    Grüße
    teenie


  • Alter Schwede, das ist ja mal ein Preis für eine Schlaufe!! Da kommen bei der Minimalkonfiguration, nämlich 3 Schlaufen, satte 210 € zustande :bonk:
    Niemals würde ich mir solche Teile zulegen.


    Hätte da noch ne günstige und gute Alternative: http://www.gearfreak.nl/pd3826/Windgear-Snug-Footstrap Preis per Stuk: 12,50€
    Hab ich selber in Gebrauch und bin bestens zufrieden, sowohl was Standfestigkeit, als auch Polsterung angeht.


  • natürlich sind die wirklichen Leichtschlaufen (Kovalski) nicht billig, aber ich möchte keine anderen mehr fahren. Zum verstellen muss man die asymetrischen Plättchen lösen rumdrehen wieder festschrauben. Die Verstellung ist z.B. Barfuß auf 3mm Schuhe, oder 3mm Schuhe auf Winter Schuhe. Es gibt sie in zwei Stärken. Die breiteren sind etwas weicher, als die schmalen. Schade das Du nicht in der Nähe von München wohnst, sonst hätte ich Dir mal welche zum testen gegeben. Die Standard Schlaufen in weiss kosten 35€ farbige 38,-


    Falls Du noch Informationen brauchst einfach eine pn


  • Aloha.
    Die schauen auf jeden Fall gut aus. Aber ich benötige wirklich 4 Stück..vielleicht kann mir Totti da weiterhelfen??? Möglicherweise gibbet es die auch einzeln??
    Ca. nen Zwanni pro Schlaufe ist zwar mal eine Ansage, aber wenn sie sowohl leicht als auch verwindungssteif und auch noch weich sind, dann wäre das ja mal was ;-))


    @totti:


    Falls Du mitlesen solltest, wie schaut das aus??

  • Hätte da noch ne günstige und gute Alternative: http://www.gearfreak.nl/pd3826/Windgear-Snug-Footstrap Preis per Stuk: 12,50€
    Hab ich selber in Gebrauch und bin bestens zufrieden, sowohl was Standfestigkeit, als auch Polsterung angeht.


    Moin.
    Die schauen auch nicht verkehrt aus. Und der Preis ist natürlich angenehmer als bei den DaKine...quasi 50,- für 4 Stück wäre schon jut...


    Danke auch Dir für den Tipp... ;-)

  • Sonst mail mal dragobert an, der hat immer Kowalskis gebraucht zu verkaufen. Sind für Slalomboards bestimmt auch sehr gut geeignet...


    Grüße
    teenie

  • Was haltet Ihr von den SurflineMunich Leichtschlaufen?? Jemand gefahren und halten die und erfüllen meine o.g. Anforderungen???


    Der Vorteil wäre, es sind 4 Stück im Set ;-)


    http://www.dersurfshop.de/shop…ufen-MUNICH-SURFLINE.html


  • Ok, hab's nicht komplett durchgelesen. Das ist natürlich schon ein akzeptabler Preis ;)


    Einzig das Gewicht von 0,7 Kg pro Schlaufe hatte mich ein wenig stutzig gemacht :D

  • Was haltet Ihr von den SurflineMunich Leichtschlaufen?? Jemand gefahren und halten die und erfüllen meine o.g. Anforderungen???


    Der Vorteil wäre, es sind 4 Stück im Set ;-)


    http://www.dersurfshop.de/shop…ufen-MUNICH-SURFLINE.html


    Ich fahre auf 3 Boards die Surfline Munich Leichtschlaufen, weil das im 4er Pack auf den größeren Boards doch schon gewichtsmäßig was ausmacht. Bei den kleineren Boards, die ich auch in der Brandung fahre, habe ich recht alte dakine Schlaufen(4 Stück € 25,-!)


    Die Leichtschlaufen sind sehr komfortabel und liegen angenehm am Fuß (Schuhe von atan , Ristband abgeschnitten) aber manchmal habe ich das Gefühl, daß die Schlaufe beim Rausziehen des Fußes etwas klemmt. Das kann in der Welle sehr gefährlich werden.
    Deshalb bei den kleineren Boards die alten dakine, die sind eigentlich perfekt am Fuß, stehen aber sehr hart, is nix mit rauftreten, der größte Nachteil - sie sind bei "normalem" Plugabstand etwas zu klein und müssen erst mal 1 Jahr mit Tennisball drunter geweitet werden.

  • Ich hatte auch die Munich Schlaufen. Waren echt gut, nur sind im Moment die Boards auf denen die Schlaufen waren, verkauft. Ich hatte aber auch das Problem mit dem "aus den Schlaufen kommen".
    Ich habe dann erst mal die Schlaufen gerade geschnitten und die Unterseite wieder mit der Flex zurechtgeschliffen. Das hat echt geholfen und damit waren die Schlaufen super. Ich werde mir wieder welche für meine jetzigen Boards zulegen und die dann auch wieder entsprechend bearbeiten.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Eins ist noch ganz wichtig. Die Surfline Schlaufen NUR mit den mitgelieferten Verutschsicherungen montieren, NIIIIIEEEEE mit den sogenannten Bärenkrallen. Dann sind die Schlaufen null komma nix hin.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Und messt die Tiefe der Plugs und die Länge der Schrauben. Nicht das ihr die Schrauben unten durch die Plugs jagt. Hat ein Kumpel geschaft. Die Serienschlaufen tragen mit den Verdehsicherungen viel meht auf.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich hatte auch die Munich Schlaufen. Waren echt gut, nur sind im Moment die Boards auf denen die Schlaufen waren, verkauft. Ich hatte aber auch das Problem mit dem "aus den Schlaufen kommen".
    Ich habe dann erst mal die Schlaufen gerade geschnitten und die Unterseite wieder mit der Flex zurechtgeschliffen. Das hat echt geholfen und damit waren die Schlaufen super. Ich werde mir wieder welche für meine jetzigen Boards zulegen und die dann auch wieder entsprechend bearbeiten.


    Na das hört sich doch alles so an, als ob ich einen Gewinner habe ;-))


    Wenn ich zu hause bin werde ich mir mal ein 4rer Pack bestellen.


    Zu Deinem anderen Tipp: Wenn die Schraube zu lang ist, einfach am Tip absäbeln??? Dann ist die ja vorne stumpf un sollte sich nicht durchbohren können, oder???


    LGs
    Paul

  • Nur stumpf reicht nicht. Ist schon wichtig, das sie nicht zu lang ist. Die drücken sich sonst einfach unten durch den Plug. So dick ist das Material der Plugs an der Stelle nicht.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • ich habe auf allen boards schlaufen gewechselt, weil mir die üblichen schlaufen zu dick & schwer sind (oder dunkerbeck daruf steht ;) )


    sehr oft hatte ich die NP Vario auf den boards, leider sind die in den letzten jahren immer länger geworden ( produktionsumstellung) und ich kann die nicht mehr klein genug einstellen, die alten gehen mir langsam aus.


    auf meinem 110er habe ich kovalski - am ersten tag gewöhnungsbedürftig, ab da perfekt
    am 95er Da kine contour - auch gut, aber kovalski gefallen mir besser.


    so wie es aussieht werden die boards nach und nach auf kovalski umgerüstet


    habe kleine füsse und fahre wenns irgendwie geht - temperaturmässig - barfuss