Mastbox von Ali....

  • du kannst auch einen massiven block rohacell nehmen abwiegen und falls dir der zu schwer ist chambern (und ggf mit xps ausfüllen)

    wieg das mal alles ab, da gehts mmn um wenige gramm


    oder rechne dir das einfach aus - volumen nachrechnen und dichte


    bzw schätze ich das einsparungspotential volumensmässig auf 0,5 bis 1 l (etwas weniger als ein milchkarton)

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Moin!


    Genau so habe ich es gemacht. Einfach aus Herex Querulanten bis zum Oberdeck, ich habe sie so platziert, dass dort dann die Schlaufenplugs sitzen. Beim Foil hast Du vorne an der Box Druck- und hinten Zugbelastung. Biegebelastungen wie bei einer Finne sind eher nicht zu erwarten.


    Glasfasermehl, Baumwollflocken, Glasschnipsel ist alles besser als Microballons.


    Gruß, David

  • du kannst auch einen massiven block rohacell nehmen abwiegen und falls dir der zu schwer ist chambern (und ggf mit xps ausfüllen)

    wieg das mal alles ab, da gehts mmn um wenige gramm


    oder rechne dir das einfach aus - volumen nachrechnen und dichte


    bzw schätze ich das einsparungspotential volumensmässig auf 0,5 bis 1 l (etwas weniger als ein milchkarton)

    Nur wenn man das Rohacel bezahlen muss, kann man schon überlegen, ob man nicht €50,- weniger in's Board klebt, wenn es festigkeitsmäßig nicht nötig ist :-)

  • wenn ich das bezahlen müsste würde ich was anderes nehmen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Eigentlich habe ich nur Zugbelastung, weil ich ja meine vorhandenen Flikka US-Boxen durch die Mastschienen nach hinten erweitere. Nutze effektiv nur den vorderen Teil der Schiene und da kommt nur Zugbelastung drauf.

  • Würd mich mal interessieren, für ein anderes Projekt. Möchte da aber mal was ganz anderes testen…

    Hallo stripe, hier das Gewicht vom Rohacell inkl. 8" Mastschiene (noch nicht mit Epoxy eingegossen).

  • Du hast beim Fahren vorne Druck- und hinten Zugbelastung. Wenn du dich mit dem Foil in den Grund bohrst, dreht sich das um.

    Vergisst man gern Mal.

  • Wenn man das regelmäßig vor hat, muss man das berücksichtigen. Würde es aber nicht überbewerten, ich würde auch die Nase nie so stabil laminieren, dass sie jeden Schleudersturz überlebt. Dann wird das Board nämlich brutal schwer. Vergisst man auch gerne mal....

  • Mal eine andere Frage: Nachdem ich alles eingebaut und fertig laminiert habe, sind bestimmt noch einige Unebenheiten auf der Boardunterseite zu sehen. Kann ich einfach eine Spachtelmasse aus Epoxy + Microballoons verwenden um das sauber abzuziehen? Danach einfach schleifen, füllern, lackieren? Oder brauch ich da einen speziellen Spachtel? Wenn ja, warum?

  • Ich hab der Einfachheit halber fertigen epoxi Spachtel gekauft.

    Microballoons finde ich recht grob um die Unebenheiten möglichst auf null zu ziehen.

    Ich denke ich werde es erstmal grob mit den Microballoons abziehen. Dann aushärten lassen und schleifen. Und dann nochmal eine Feinschicht mit Microfiber drüber ziehen und das ebenfalls zum Schluss fein schleifen. Habe eh noch Epoxidharz da, wäre doch schade drum es nicht zu verarbeiten.

  • Und um wie viel ist das Board jetzt schwerer geworden?

    Habe zuvor nicht daran gedacht es zu wiegen. Hab es jetzt auch nicht gewogen. Fühlt sich aber immer noch akzeptabel leicht an. Da die Gewichtszunahme im Prinzip direkt über dem Foilmast erfolgt ist, dürfte man da fahrtechnisch nichts bemerken. An der Nose würde man eher etwas bemerken. Freu mich schon es zu testen.