SUPen in NRW?

  • Hallo zusammen,


    ich werde am Wochenende nach NRW fahren um meinen Vater zu besuchen. Da ja kein Mensch mehr durchblickt was in welchen Bundesland erlaubt ist wollte ich mal die NRWler fragen ob ich mein SUP aufs Wasser bringe oder ob es da andere Restriktionen gibt?


    Wäre nett wenn Ihr mir da ein paar aktuelle Infos geben könntet, vielen Dank auf jeden Fall schon einmal im voraus.


    Viele Grüße,

    Michael

  • Ich habe nichts davon gehört, dass SUPen überhaupt mal verboten gewesen wäre.
    Hier wurde ja nur darüber berichtet, dass „nicht-öffentliche“ Gewässer (Xanten...) gesperrt waren.
    Auf Kanälen beispielsweise sollte das Paddeln durchgehend möglich gewesen sein, ich habe auch immer mal wieder SUPer gesehen.

  • Der Xantener See ist auch wieder auf, ich paddle da seit 10 Tagen wieder.


    BTW, dass der nicht öffentlich ist, danach sieht es derzeit nicht aus.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • vereinzelt wurden die Wiesen und Strände gesperrt und damit der Zugang zum Wasser erschwert.


    Vereinssport war ebenfalls verboten, aber Individualsportler hatten und haben bei Einhaltung der Abstandsregeln keine Probleme.


    Gruß, windrider

  • Prima, die Möhne wäre auch noch eine Alternative für mich. Aber ich denke ich probiere es mal auf dem Lippesee bei Paderborn. Der liegt fast am Weg da ich Richtung Gütersloh unterwegs bin und von Kassel her komme.