RDM vs. SDM an einem e-Type 6,2

  • Hallo Leute,


    fahre mein E-Type 6,2 mit einem alten Sting 30 430er Mast. Bin insgesamt sehr zufrieden damit. Kann mir jemand prognostizieren wie sich das Praxisgefühl mit einem RDM Silver Mast verändern würde? Oder mekt man in der Praxis den Unterschied gar nicht?



    So sieht es zzur Zeit aufgeriggt aus:


    20181003_170851_1.jpg



    Danke und Gruß


    Jürgen

  • Höherer Aufrigg-Komfort, bessere Lattenrotation, früheres Angleiten, da sich ein tieferes Profil bilden kann, nach oben raus ein kleines Defizit.

    Das Rigg wird sich etwas leichter anfühlen, auch wenn es das nicht ist.

    Mastlängen bis 430 kann man auch als Schwergewicht ganz gut mit RDM fahren, darüber ist es mehr als Geschmacksache.

    Ich würde mir eigentlich keinen 430er SDM mehr anschaffen.


    Grüße


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Danke euch für die Beiträge! Komme gerade vom See und war mit dem Segel uns dem SDM unterwegs. War ziemlich böig mit 20kn in der Spitze, kam aber gut zurecht. Ich wiege so zwischen 75 und 78kg. Fast alles spricht nach euren Erfahrungswerten für RDM, werde mir daher wohl einen zulegen.


    Wie schlimm ist das mit der Unruhe im oberen Windbereich und wären die 20kn der obere Windbereich bei meinem Gewicht und der Größe?

  • RDM ist – bei gleicher Härte – schwerer als SDM. Sind aber keine Welten. Ich würde es bei dem Mast belassen, wenn

    es so funktioniert.

  • Da der uralte Sting 30 eh überhaupt nicht passt, verlierst du mit einem passenden RDM überhaupt nichts, nirgendwo.


    Das E-type ist etwas leistungsstärker mit SDM, bei 6,2 ist genau die Grenze darunter ist ein RDM sinnvoller.


    Grüße

    teenie

  • Ja, ich glaube die Zeit für den Sting ist einfach vorbei, es ist das älteste Teil vom kompletten Equipment und hat seinen Ruhestand verdient. Obwohl ich nicht finde dass er überhaupt nicht passt (siehe Foto).


    Werde einen Duotone Silver (70%) als RDM kaufen. Der wird hoffentlcih zu 100% zu dem Segel passen, ist ja der Nachfolger vom North und ich glaube nicht dass die da was an der Biegekurve verändert haben.

  • Kurzer Zwischenbescheid: Der Silver RDM nebst neuer passender Verlängerung ist eingetroffen und wird heute noch getestet. Ist zwar nicht viel Wind, möchte das Ding aber auf jeden Fall mal aufriggen und sehen wie die Lattenrotation ist.

  • War zwar tsächlich nur Stehsegeln heute, aber ich hab wenigstens mal aufgeriggt. Klar ist, dass so ein Mast sich viel leichter in und aus der Masttasche fädeln lässt. Das ist wirklich insgesamt easy rigging mit dem Material. Die Latten schalgen nun aufgrund des geringeren Durchmessers des Masten auch deutlich besser um. Allerdings hab ich bzgl. der Fahrleistung heute keinen Unterschied festgestellt. Da muss sicher ein Tag mit mehr Wind kommen um dazu was zu schreiben.


    20190803_183208_1.jpg


    20190803_183230.jpg



    Gruß


    Jürgen