Posts by Niklas S.

    - es gibt keine effektiven Medikamente dagegen (und es sind auch keine wirklichen Gamechanger in Aussicht),

    https://www.n-tv.de/wissen/Gen…ppen-article22679478.html


    Mich wûrde mal interessieren, wann und wie das Zeug verabreicht wird

    „Das Team hofft nun, sie auch an Tieren erproben zu können“.



    Gar nicht bisher. Steht ja im Artikel. Und wenn noch nichtmal Tierversuche in Aussicht sind bzw. zugelassen sind, dann wird das wohl dauern. Sind ja bisher nur Versuche auf zellulärer Ebene. Da hoffen ein paar Forscher offensichtlich drauf durch das Stichwort Corona mehr Aufmerksamkeit und dementsprechend auch mehr Forschungsgeld zu bekommen. Die Idee der Genschere ist ja nun nicht neu.

    Und es würde mich schwer wundern, wenn Menschen, die eine MRNA Impfung ablehnen, sich dann letztendlich ein Medikament geben lassen, was in RNA und je nach Anwendung in DNA rumschnippelt.

    Da ist es doch wohl irgendwie einfacher dich impfen zu lassen…

    Die Gesundheitsämter mit denen ich gerade zusammenarbeiten, haben uns Ärzten ganz klar die Aussage erteilt, dass FFP2 nur bei medizinischem Personal eine Quarantäne verhindert. Bei einem Laien wird pauschal davon ausgegangen, dass das 100% korrekte Tragen der persönlichen Schutzausrüstung nicht erfolgt.

    ich kenne die Zahlen

    ok, ich formuliere um: Schutz vor Ansteckung sehr gut

    ein kleine Schippe an Wirksamkeit gibts durch die 2. Dosis wohl noch obendrauf, also war top im eigentlichen Wortsinne natürlich falsch
    Asche über mein Haupt......


    dann bestehe ich natürlich auf Testpflicht für alle bis in alle Ewigkeit, denn auch doppelt geimpfte haben keine 100%ige sterile Immuninität

    Kann man so leider auch nicht stehen lassen, da falsch.

    Schutz vor schwerem Verlauf meinetwegen „sehr gut“. Schutz vor Erkrankung, Ansteckung und ggfs Weitergabe leider nicht zufriedenstellend. Daher auch logischerweise keine Gleichstellung mit frisch getesteten sinnvoll.

    meine Fresse, der Impfschutz ist doch schon nach der ersten Dosis top, die 2. Dosis ist zur Verlängerung des Impfschutz gedacht

    Was bedeutet denn für dich top?

    Nein eben nicht nur. Aber Zahlen kannst du dir sicher selber raussuchen, wenn es dich wirklich interessieren würde...

    Ich bin noch U60 und würde den Astra nehmen, hätte ich kein Problem damit, aber ich bekomme noch keine Impfung, weil mit 55 bin ich noch zu jung. Das ich das erleben darf für etwas noch zu jung zu sein.

    Ich hatte auch schon bei den Impfzentren angerufen. Es wird einfach nach Priorität weiter geimpft.

    Der Hausarzt bekommt einfach zu wenige Impfungen, diese Woche waren es 12 Impfungen.

    Also das dauert noch. Aber schön das die ganzen 90 Jährigen jetzt Abends wieder raus dürfen, die haben ja sonst auch keine Zeit dazu.

    Das stimmt so nicht. Niedergelassene Ärzte können zurzeit Astra ohne Mengenbegrenzung bestellen. Macht nur keiner auf Vorrat, weil immer ewige Diskussion über Thrombosen. Danach gehen die Leute aus der Praxis und rauchen sich eine. Soviel zur Risikoabwägung.

    Also am besten dem Hausarzt explizit sagen, dass du Astra haben willst/nehmen würdest...

    pasted-from-clipboard.png

    Die Freigabe ist natürlich ein sinnvoller Weg, trotzdem sehe ich immer noch Risikogruppen, die bevorzugt werden sollten, insgesamt alle Menschen, egal wie alt, die eine hohe Anzahl Kontakte haben, also Polizei, Kassierinnen, Busfahrer, Lehrer usw.


    Obwohl ich es ungerne tue kann ich im Home Office noch warten. Im Büro muss ich Schnelltest machen, das reicht.

    Genau die dürfen doch jetzt auch endlich Astra bekommen und das im Prinzip direkt, da die Lager voll sind. Von deiner Liste waren zumindest bisher zumindest in NRW nur Polizisten freigegeben...

    Wer was anderes haben will muss halt warten...

    Also unterm Strich:

    Abstand bei 12 Wochen belassen, Akzeptanz des Impfstoffes noch weiter senken, keine Aufhebung der Beschränkungen für geimpfte, erhöhte Anzahl schwerer Verläufe/Todesfälle in Kauf nehmen und bis zum Erreichen der Herdenimmunität rein mit Comirnaty Lockdown belassen...


    Erscheint mir nicht so sinnvoll...

    Jetzt kann jeder Ü60 Astra Zeneca bekommen, da der Impfstoff liegen bleibt. Auch der Abstand zwischen den Impfungen wird auf vier Wochen reduziert, damit es noch pünktlich zu den Ferien mit dem Green Pass klappt. Oh je, diese wahltaktischen Verzweiflungstaten. Nur weil Laschet nicht Oppositionsführer sein will, sondern Vizekanzler unter Baerbock :D .

    Was wäre denn dein Vorschlag für den Umgang mit vorhandenen Impfstoff während einer Pandemie...?

    ich bin gespannt, wie später über diesen Zeitraum berichtet wird:

    "stellt euch vor, die hatten damals eine tödliche Pandemie, die hauptsächlich in Innenräumen übertragen wurde und deshalb nur noch existenziell notwendige Kontakte erlaubt wurden, und mit diesem Wissen wurden Zoos geschlossen, aber Blumenläden, Buchläden und Friseure durften öffnen"

    ich find das jetzt schon lustig


    so wie wir uns heutzutage amüsieren, wenn wir von kuriosen Bräuchen im Mittelalter lesen

    Besser als wenn da stehen würde: damals haben die Pandemie alle unterschätzt und zu wenig reagiert. Dadurch sind leider xxx Leute zu viel gestorben...


    Meistens fährt man im Leben gut, wenn man bei Neuem erst mal vorsichtig reagiert/agiert...

    Wie werden denn Gewinn aus Hotels und Gewinn aus Pauschalreise auseinanderdividiert? Pauschalreise ohne Hotel ja schwierig...

    Naja, die Polizei hat sicher besseres zu tun, als nach schlafenden Kastenwagenfahrern Ausschau zu halten. Ich bin mittlerweile 64 Jahre alt und der Zahn der Zeit nagt an mir. K.A., wie lange ich noch an der Gabel zerren kann. Und mit meinem Kasten bin ich völlig autark, ich muss nicht einmal Tanken für die drei Tage und 800km. Ich werde es sicher riskieren, aber erstmal muss es ein wenig wärmer werden.

    So legt sich halt jeder die Begründung für sich zurecht, warum die Regeln für einen selber eben nicht gelten.

    Und dann wundern man sich wieder, warum die Regeln verschärft werden müssen...

    Zumal man mit 64 Jahren ja gerade zu der gefährdetsten Gruppe (noch nicht geimpft und daher relativ das höchste Risiko schwer zu erkranken) gehört...

    Wundert dann nicht, dass jüngere dann sagen, warum soll ich mich jetzt denn noch an Regeln halten, wenn ...

    Weil mit stärkeren Impfreaktionen/Nebenwirkungen gerechnet wird!

    Es wird auch nur einmal geimpft in diesem Fällen!

    Die Diskussion ist ja eigentlich auch müßig. Letztlich muss es jeder selbst wissen. Mir ist die EMA zu politisch unterwegs. Ich vertraue da lieber der nationalen Empfehlung, ist ja auch in vielen anderen Ländern ähnlich entscheidend worden. Dieser Vergleich mit anderen Risiken ist ja auch wenig hilfreich. Bei all den Beispielen habe ich immer Alternativen, mit deren Konsequenzen ich gut leben kann.

    Und nach heutigem heutigen Erkenntnisstand gibt es die auch beim Impfen.

    Biontec hatte doch 100Mio. Dosen Europa zusätzlich angeboten, was damals abgelehnt wurde. Ich vermute hätte man die europäische Bevölkerung gefragt ob jemand bereit wäre aus diesem Kontingent welche selber zu kaufen, wären sie bestimmt alle in kürzester Zeit verkauft gewesen.

    War „damals“ nicht Biontech die „ böse MRNA Plörre“, die man eher nicht wollte, so dass zB Berlin sogar gesagt hat: verschiedene Impfzentren mit Auswahlmöglichkeit eines Impfstoffes...

    So könne jeder sich für einen bewährten Vektorimpfstoff entscheiden, der das lieber will...

    So schnell ändern sich Meinungen...😂

    Bekommt man doch ca. sechs Monate nach überstandener Infektion. Ist auch offizielle Empfehlung des RKI. Kenne auch persönlich ehemals infizierte und jetzt geimpfte.