board vergilbt!

  • Hallo Surfer.
    Ich habe mal ne kleine Frage. Ich besitze und fahre :D ein Fanatic StingRay TT. Ich glaube das Board ist von 2003. Bin mir nicht mehr ganz sicher. Ich surfe überwiegend in Binnengewässern. Nach dem surfen wird das Board von mir in die Boardtasche gepackt und zu Hause zum Trocknen rausgenommen. Mit der Zeit hat es sich aber ein wenig verfärbt bzw. ist vergilbt ( sieht aus, als wenn es 5 Jahre an der Decke in einer Raucherkneipe gehangen hat ).
    Hat jmd. ne Idee, woran das liegt, bzw. was noch besser wäre, hat jmd. ne Idee, wie ich das Board wieder einigermassen "sauber" bekomme ?.


    Vielen Dank im Voraus


    maggus

  • Hallo und willkommen im Forum!


    Das vergilben ist ganz normal und sollte mit Zitronensaft wieder weggehen. Ich meine, dieses Konzentrat in den gelben Flaschen müsste funktionieren.


    Viele Grüße


    Manuel

  • Wenn man längere Zeit vor dem Gilb Ruhe haben will , muss man es nach dem reinigen wieder versiegeln (Gelcoatversiegelung) .
    Andre

  • hab auch gehört, dass feinstes Schleifpapier und Wasser hilft...


    Besser nicht ! ! ! !


    Hab das bei meinem alten Mistral Shift probiert und hab mir sofort den weißen (oder halt gelben) Lack abgeschliffen. Die Schicht ist irre dünn !

  • ich nehme ab und zu die guten echten Zitronen - presse sie und nehme die Schalen zum einreiben - wirkt nen bisschen besser als das Konzentrat!!!! einwirken nicht vergessen!!!


    Schleifen ist zu viel Arbeit!!!

  • Wenn man längere Zeit vor dem Gilb Ruhe haben will , muss man es nach dem reinigen wieder versiegeln (Gelcoatversiegelung) .
    Andre


    versiegeln ?.. ja ok.. aber wie wird das gelcoat aufgetragen ? spray, rolle oder pinsel ?


    wollte ich nur wissen, nicht das ich umsonst zum bootshandel fahre..


    am wochenende wird klar schiff ähhh klar brett gemacht.. evtl. schiesse ich mal nen paar fotos vorher < --- > nachher..


    abwarten.


    danke leute

  • Das Gelcoat ist die oberste (weiße) Schicht auf Deinem Board , bei Yachten ist es genauso , die sind auch nicht lackiert sondern mit farbigen Gelcoat beschichtet .
    Die Versiegelung wird aufgetragen und auspoliert .

  • sodele,


    ich habe mal angefangen mit dem zitronenkonzentrat ( 48 cent bei lidl ). dafür habe ich einen handelsüblichen schwamm für geschirr benutzt (1 seite rau, die andere seite weich) Das ergebnis kann sich sehen lassen. danach habe ich es mit wasser und lappen abgespült.


    auf dem board sind aber noch sone art kratzer ( sind aber keine kratzer, sondern wahrscheinlich das gelcoat abgezogen *kotz*) vorhanden. die kamen von dem trapezhaken. mit nem bissl rubbeln mit der rauhen seite gehen die aber auch weg.


    das mache ich aber am sonntag (flaute bei uns ).


    vielen lieben dank soweit für eure hilfe

  • Moin,


    von Yachticon gibt es im Bootsbedarf Gelcoatreiniger/Anti-Gilb. Super Zeugs, nach 5 Minuten ist das Brett wie neu. Danach Bootswachs, auch von Yachticon, und das Brett ist wie neu. Die schwarzen Kratzer und Schmarren vom Trapezhaken kriegt man mit Lackreiniger (Sonax) für verwitterte Lacke wieder weg...


    Gruss
    HArro

  • aloha,


    die dunklen kratzer vom trapez-haken bekommt man auch easy mit einem radiergummi wieder weg...
    aber der citrussaft scheint ja wirklich wunder zu wirken, guter tip!


    viele grüße,
    ginger

  • jojojo..


    das mit dem zitrussaft ist echt der hammer.. ein paar tropfen auf das board.. da kann man zusehen wie das sich auflöst :D


    ich überlege noch, ob ich es noch mit Bootwachs bearbeite, obwohl das Unterwasserschiff echt glatt geblieben ist.. trotz der "Behandlung" ..:redface:

  • Mit Zitronensäure hab ich es auch probiert.
    Noch einfacher gehts meiner Meinung nach mit nem Universalstein. Schwamm mit Wasser, etwas Universalstein (ist nur ein Pulver) und einmal drüber. Ergebnis: Board ist sauber.
    Meine Frau Hat das auf der Boot in Berlin gekauft.



    Hang Loose


    nowerlu