Posts by p51flier

    Leider wird der Peler durch Nordföhn nur sehr sehr selten unterstützt. Manchmal im Sommer funktioniert der Nordföhn ganz passabel (=meine Erfahrung), im Winter aber recht gut (=Info von Locals).

    Es ist oft wie verhext. Am Himmel stehen die Lenticularis und die anderen Wolken ziehen mit hoher Geschwindigkeit nach Süden....und am See ist Totenstille.

    Capo Reamol hatte morgends immer bei starker Ora oft eine Welle vor dem Hotel - war sehr schön. Bei vielen Booten und noch mehr KItern - schade drum.P1040079.jpg

    Hey Doc, Du meintest Peler bzw. Vento, oder?;)

    Ja, das Capo hat bei gutem Peler wirklich sehr schöne Wellen, tlw. bis zu einem Meter:thumbup:


    Oops, Christian war schneller...

    Na na, ist immer noch alles easy cheesy am Pier und bis rauf zur Grenze. Die Kiter sind eigentlich nur bei Peler auch auf Höhe Pier (weil sie das nur zu dieser Zeit und am späten Nachmittag dürfen). Die Kiterboote stehen 80% der Zeit nur rum, nur zum Starten und Einsammeln der Kiter fahren die herum. Manchmal auch zum Höhe fahren für Anfänger-Kiter. Mehr als ca. 8 Boote habe ich in diesem Bereich aber noch nie gesehen.

    Bei gutem Nordwind sind schon mal 20-25 Kiter zwischen alter Grenze und Schweinebucht unterwegs, also auf ca. 4 km². Da sollte man sich als Windsurfer dann schon an die Regel halten bei den Kitern nur im Luv vorbeizusurfen, denn es sind da schon ein paar "Patzienten" unterwegs.


    Das Trentino ist ab 10:00 (??weiß ich nicht mehr so genau) bis 16:00 aber ohnehin no-go-area für Kiter.

    Als Kuriosität würde ich das Video nicht sehen. Ist eine richtig gute Anleitung. Im englischsprachigen Raum gibt's einige gute alte Videos. Z.B. das Halsenvideo von Guy Cribb ist allumfassend. Ist etwas älter, aber mMn das beste Halsenvideo das ich je gesehen habe. OK, Englisch sollte man halbwegs beherrschen.


    BTW Wasserstart....übe den auch mit Schothorn voraus.

    Ich konnte mich mit Robby Swift vor einigen Jahren (als er noch Slalom fuhr) über genau dieses Thema unterhalten. Es kam/kommt auch im Weltcup manchmal vor, dass die Jungs schnell eine Finne die nicht ganz passt in den Kasten stecken. Robby sagte, dass die Finnen manchmal einige Millimeter raus standen....kein wirklich großes Problem. Aber einige Millimeter tiefer.....ziemliches Problem.

    Seavas Christian, der war guad..."...aus Respekt oder Vernunft".....was is'n des??? Schön wär's!

    Das gerade hier in AUT recht geflügelte Wort "Eigenverantwortung" wird den Großteil der Menschen nicht interessieren, wenn doch eh alles "offen" ist. Respekt und Vernunft bedingt meist auch etwas Verzicht und das geht ja schon mal gar nicht. Also ich sehe die Zukunft eher schwarz als bunt....aber vielleicht hat das auch damit zu tun, dass ich mit einer Ärztin verheiratet bin und da bekommt man in diesen Zeiten so einiges an Unglaublichkeiten mit.

    Bin schon bespannt, was mich Anfang Juli am Lago erwartet. Ich "muss" da einen Termin in Riva wahrnehmen (kein Surfen).

    BTW das Pier wird voraussichtlich Anfang Juli aufmachen und ev. bis 1. November offen halten.

    Ja und Nein. Die Maße sind schon wichtig, ob die Latte überhaupt in die Lattentasche/Lattenspanner etc. passt. Aber die Biegelinie ist das Wichtigste, und die will man ja uU auch ändern. Und da kann es schon mal sein, dass wider Erwarten 14er Tubes weicher sind als die originalen 12,75er oder dass 12er Tubes härter sind. Also nur eine Tube kaufen und "wird schon passen" geht da nicht wirklich....wie Du sagst, eine Tube macht noch keine Latte.

    Das bei uns gekaufte pass schon zusammen, aber EU und US/Asien-Ware passt von den Maßen niemals zueinander bzw. ineinander.

    Also der linke Schaden auf dem Bild gefällt mir gar nicht. Wenn Du darauf vertraust, dass das Innenlaminat nichts abbekommen hat, dann würde ich hier gut anschleifen und 2-3 dünne Glasstücke drauf laminieren (Plätzli-Technik). ICH würde an dieser Stelle das Sandwich aber neu aufbauen.

    Wir haben nicht versucht reale Lasten zu berechnen sondern mit eine normierten Kraft Vergleiche gemacht. Reale Lasten sind nicht zu berechnen außer man benutzt Belastungssensoren oder Dehnstreifen oder so und schickt Jemand damit in fetten Waschgänge.

    Ja, DMS ist schon sehr aufwändig. Speziell im Wasser. Aber über "reverse engineering" könnte es funktionieren. Dazu bräuchte man die nichtlineare Spannungs-/Dehnungskurve des bei den verbogenen Aluverlängerungen verwendeten Materials und belastet diese Alu-Verlängerung im FE-Programm soweit, dass sich die in der Realität ergebenden Verformungen ergeben. Mit den so ermittelten Randbedingungen kann dann auch die Carbon-Verlängerung berechnet werden. Aber plastische Verformung ist auch im FE so eine Sache.....

    Wie auch immer, Deine HD-Verlängerungen werden wohl auch ohne high end FE halten.:thumbup:

    Das ist der Schwachpunkt bei vielen Latten, leider auch bei den Camberlatten meiner S2Maui. Da werden pulltrudierte Stäbe aufgebohrt, quergebohrt, ineinandergesteckt etc. Eigentlich ein No Go. Ich sichere daher immer diesen Bereich mit einem dünnen Carbon-Rovingfaden den ich ein paar Mal um den GfK-Tip im Bereich der Steckung rumwickle und während des Aushärtens mit einem Gewicht (ca. 1kg) spanne. Danach leicht verschleifen, Schrumpfschlauch drüber, fertig.

    Wenn Dir der runde Teil des Tip's schon aufgesplittert ist und Du kein Ersatzteil bekommen kannst, dann als Notlösung den gespaltenen Teil leicht aufspreizen, Uhu-Plus Endfest 300 rein, mit dem Föhn erwärmen damit der Endfest schön reinrinnt, mit einer Klammer zusammendrücken, aushärten lassen, zusammenstecken, Schrumpfschlauch, fertig. Dann ev. noch die Carbon-Fadenumwicklung machen.

    SG

    Sepp

    ob eine mechanische steuerung ähnlich motten schneller kommt / besser ankommt ... schaumamal


    aber ich glaube dass wir sehr bald gesteuerte foils haben werden

    Glaube ich auch, aber nicht um früh aus dem Wasser zu kommen, sondern um das Profil eher negativ zu verwölben und schneller und ev. auch druckpunktstabiler (S-Schlag) zu machen......schaumamal.....

    heutzutage hat die Lattenspannung nichts mehr mit der Camberrotation zu tun

    dafür sind jetzt nur noch die Spacer o.ä. zuständig


    früher haben sich die Latten noch an den Cambern abgestürzt ... da war dann Lattenspannung = Rotation

    Tja, so isses. Ich trimme bei meinen Camber-Latten immer nur die Falten in den Lattentaschen raus und gebe noch ein klein wenig Spannung dazu. Allerdings heißt's bei meinen Race-Segeln auch, dass mehr Vorliekspannung auch zu einer deutlich schlechteren Camber-Rotation führt. Bei anderen Marken kann's aber genauso auch umgekehrt sein.

    Leider kann man die neuen Duotone-Camber nicht ohne größeren Umbau für andere Marken verwenden.

    SG

    Sepp

    Wie kommst Du denn mit dem großen 124er Super Ride bei grenzwertigen Bedingungen zurecht? Am Lago führt der 116er Super Ride eines Freundes bei so manchem am Strand für Kopfschütteln. Warum gleitet dieses Teil und die anderen stehen? Hier läuft der 116er und ein 7,5er bis 7,8er 2-Cam-Segel richtig super. Deshalb hat sich auch meine Frau einen 116er Gold angeschafft. Wird dann zwar nur mit Segel <6m² betrieben werden, aber auch das wird sicherlich funktionieren. Dank Corona war der 116er aber noch nie im Wasser.


    SG

    Sepp

    Ich habe zwei von Boukes edlen HD-Verlängerungen. Einer der Gründe für die erhöhte Festigkeit ist der etwas größere Außendurchmesser des Carbonrohres. Der geht ja mit der 3. Potenz in die Festigkeitsberechnung ein. Soweit so gut und logisch. Aber: so mancher Masthersteller produziert seine RDM-Masten mit unterschiedlichen Innendurchmessern an der Basis. So kann ich die HD-Verlängerungen nur bei meinen 430er und 400er CAAS- und S2Maui-Masten verwenden. In die 370er Masten gehen die Teile nur einige wenige Zentimeter rein.


    Bouke: habt Ihr bei den FE-Berechnungen nur mit einer normierten Kraft gerechnet (=einfach) oder habt Ihr versucht reale Lasten zu verwenden (=schon nicht mehr soo einfach). Oder habt Ihr einfach aus den Deformationen der Alu-Verlängerungen auf die dazu notwendigen Randbedingungen zurückgerechnet?


    SG

    Sepp