Neopren Anzug - Kältestufe

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Habe mal eine Frage zum Neopren Anzug.


    Der Anzug besteht aus drei unterschiedlichen Dicken, jeweils 5/4/3 mm.

    Hierbei sind Brust, Gesäß weitgehend 5mm, Beine und Schulter 4mm und nur die Unterarme aus 3mm Neopren.

    Laut Herstellerangabe ist der Anzug für Temperaturen Minimum 15 Grad geeignet.


    Meine Frage.

    Sind hier 15 Grad Lufttemperatur gemeint?

    Geht bei Wassertemperatur auch etwas weniger? z.B. 12 Grad?


    Gibt es eine Faustformel welche Neoprendicke, für welche Temperaturen Luft/Wasser (Minimum/Maximum) gedacht sind? (wobei mich die niedrigen min. Temperaturen interessieren)

  • Glaube nicht, dass es dafür eine Faustformel gibt. Ich denke ausschlaggebend ist hier das eigene Empfinden.

    War mit meinem 5/4er Neo bei 6 Grad Wasser- und 13 Grad Lufttemperatur draußen. War zwar nicht mollig warm, aber okay.

    Eigentlich kann man sich nur an seine persönliche Schmerzgrenze heran testen :)

  • Nein ! Gibt keine Regel. Hängt ganz stark vom "persönlichen Frostempfinden" und nicht zuletzt von der Bewegungsintensität ab.

    Habe einen GUN VISION 5/4 und komme gerade vom Wasser. Fehmarn Südstrand, Luft ca. 12 Grad, Wasser würde ich so auf 12-13 Grad schätzen. War prima, auch bei Schwimmeinlagen. Hab den auch schon bei 6 Grad Luft uns 10 Grad Wasser gefahren, war auch kein Problem.

    Mein Problem ist eher der Kopf, ich hasse Hauben. Mit so einem Neo Beanie gehts jetzt aber ganz gut.

  • Glaube nicht, dass es dafür eine Faustformel gibt. Ich denke ausschlaggebend ist hier das eigene Empfinden.

    War mit meinem 5/4er Neo bei 6 Grad Wasser- und 13 Grad Lufttemperatur draußen. War zwar nicht mollig warm, aber okay.

    Eigentlich kann man sich nur an seine persönliche Schmerzgrenze heran testen :)

    Ich Nimm an bei den Temperaturen hattest Du Neo-Schuhe/Handschuhe und Neo-Mütze oder -Haube dabei, oder?

  • Nein ! Gibt keine Regel. Hängt ganz stark vom "persönlichen Frostempfinden" und nicht zuletzt von der Bewegungsintensität ab.

    Habe einen GUN VISION 5/4 und komme gerade vom Wasser. Fehmarn Südstrand, Luft ca. 12 Grad, Wasser würde ich so auf 12-13 Grad schätzen. War prima, auch bei Schwimmeinlagen. Hab den auch schon bei 6 Grad Luft uns 10 Grad Wasser gefahren, war auch kein Problem.

    Mein Problem ist eher der Kopf, ich hasse Hauben. Mit so einem Neo Beanie gehts jetzt aber ganz gut.

    So ein Neo Banie (Mütze) habe ich. Eine Haube sogar auch, die mag ich aber auch nicht.

    Werde es mit der Mütze ausprobieren. Bin auch demnächst in der Nähe von Fehmarn (in Heiligenhafen).

    Die Temperaturen sind für mich, der meistens im Süden Surft, nicht einladend.

    Es gehen wegen Corona aktuell ja nur wenige Locations.

  • Wenn die Sonne raus kommt, ist es schon angenehm. Für das lange Wochenende scheint wohl Ostwind zu kommen. Der ist zwar etwas kühler, dafür aber sehr zuverlässig und das Wetter ist in der Regel sehr schön.

  • Glaube nicht, dass es dafür eine Faustformel gibt. Ich denke ausschlaggebend ist hier das eigene Empfinden.

    War mit meinem 5/4er Neo bei 6 Grad Wasser- und 13 Grad Lufttemperatur draußen. War zwar nicht mollig warm, aber okay.

    Eigentlich kann man sich nur an seine persönliche Schmerzgrenze heran testen :)

    Ich Nimm an bei den Temperaturen hattest Du Neo-Schuhe/Handschuhe und Neo-Mütze oder -Haube dabei, oder?

    Ja ich hatte ne Haube auf und Neoprenschuhe an.
    Mit Handschuhen komme ich leider nicht klar, da nach kurzer Zeit meine Unterarme krampfen. Muss Vlt mal ein anderes Model probieren, hab gehört mit einer Öffnung an den Handflächen sollte es keine Krämpfe mehr geben.
    aber es ging auch ohne, wenn man nicht gerade minutenlang im Wasser schwimmt.

  • Glaube nicht, dass es dafür eine Faustformel gibt. Ich denke ausschlaggebend ist hier das eigene Empfinden.

    War mit meinem 5/4er Neo bei 6 Grad Wasser- und 13 Grad Lufttemperatur draußen. War zwar nicht mollig warm, aber okay.

    Eigentlich kann man sich nur an seine persönliche Schmerzgrenze heran testen :)

    Ich Nimm an bei den Temperaturen hattest Du Neo-Schuhe/Handschuhe und Neo-Mütze oder -Haube dabei, oder?

    Ja ich hatte ne Haube auf und Neoprenschuhe an.
    Mit Handschuhen komme ich leider nicht klar, da nach kurzer Zeit meine Unterarme krampfen. Muss Vlt mal ein anderes Model probieren, hab gehört mit einer Öffnung an den Handflächen sollte es keine Krämpfe mehr geben.
    aber es ging auch ohne, wenn man nicht gerade minutenlang im Wasser schwimmt.

    ... Vermutlich sind Deine Handschuhe zu klein. Aufgrund schlechter Durchblutung gibt es dann die Krämpfe.

  • ich fahre einen 5/4er natürlich vom Marktführer NP😂

    Neilpryde Recon Frontzip. Den Anzug fahre ich auch noch bei Null Grad, dann aber mit Ascan Unterzieher

    mit integrierter Haube. Normalerweise mag ich auch keine Haube, aber bei dem Ascan ist die Haube schön weich und viel dünner als die Neilpryde Hauben. Handschuhe fahre ich wie die meisten die Fäustlinge

    mit offener Handfläche.IMG-20200201-WA0034.jpg

  • Hallo

    Zum Thema 5/4/3.

    Ich habe einen NP Combat 5/4/3 und einen NP Edge 5/4/3 subjektiv gefühlter Temperaturunterschied ca 5 Grad.Meiner Meinung nach ist die Neoprenstärke alleine nicht das Maßgebliche.

    (Für gaaaaannnnz kalte Tage Combat mit Mystic Windbreaker)

    Lg Beda

    Den wärmsten den ich habe ist der NP Rise 5/4/3

    Jedoch ein etwas älteres Modell als das hier:

    https://www.neilpryde.com/prod…ise-fullsuit-bz-gbs-5-4-3


    Laut NP Homepage Temperature Guide für Minimum 6 Grad C geeignet.

    Sollte daher passen.

  • die Dicke des Neopren (herstellerübergreifend) sagt nicht unbedingt aus, wie warm er hält, denn es gibt nicht nur unterschiedliche Qualitäten, sondern auch Oberflächenmaterial, Beschichtungen innen ...

    selbst bei einem einzelnen Hersteller, muss der Neoprenaufbau nicht immer identisch sein und dann sind auch da die Dicken nur EIN Teil der Wärmeisolierung / Reflexion

  • die Dicke des Neopren (herstellerübergreifend) sagt nicht unbedingt aus, wie warm er hält, denn es gibt nicht nur unterschiedliche Qualitäten, sondern auch Oberflächenmaterial, Beschichtungen innen ...

    selbst bei einem einzelnen Hersteller, muss der Neoprenaufbau nicht immer identisch sein und dann sind auch da die Dicken nur EIN Teil der Wärmeisolierung / Reflexion

    Das glaube ich Dir gerne.

    Trotzdem merkwürdig, dass NP sich weitgehend nach der Materialstärke richtet.

    In der Tabelle im Link, spielen die mm die wesentliche Rolle.

    https://www.neilpryde.com/pages/thickness-guide