Posts by surfzilla

    Hi :)

    Ein neuer Neopren sollte sich immer zu eng anfühlen oder besser gesagt, man sollte sich fühlen wie in einer Zwangsjacke. Durch das Tragen wird der Neopren immer etwas grösser. Lieber ist der Neopren zu eng, als dass Wasser hineinläuft. Dies führt dazu, dass man ganz schön friert und die Surfsession nicht so rosig ist.

    ...ein neuer Neo sollte einfach PERFEKT anliegen. Nicht zu eng und nicht zu weit. Deshalb sollte man möglichst verschiedene Modelle und Hersteller testen um den besten für sich passenden zu finden. Ein zu enger Anzug schränkt die Durchblutung und Bewegungsfähigkeit ein und ist genauso nutzlos wie ein zu weiter.

    Also bitte nicht irgendwelche Tipps geben die so nicht richtig sind!

    TE schreibt im Initialpost: "Passt eigentlich perfekt, liegt überall eng an, Arme und Beine richtige Länge"

    Also dein Tipp ist also auch nicht hilfreicher als die anderen. Bzw. es wäre zu klären wie sich denn ein PERFEKTER Sitz definiert. Ansonsten ist's nur überflüssiges blabla...

    Große Entschuldigung für OT und dann auch noch falsch!!!

    Hab den Amazonlink falsch ausgelesen, nicht der Abschnitt ref=XXXXX ist für ein Partnerlink verantwortlich, sondern der Abschnitt tag=XXXXX (in dem Fall gar nicht vorhanden). Bitte um Vergebung :bolt:

    die Frage ist aber, wer profitiert vom angeblichen ref.link in meinem beitrag?
    ich bins nicht, denn ich habe amazon frisch aufgerufen und war nicht eingeloggt und bin auch niemals einem Affiliateprogramm von amazon beigetreten, wo man ja irgendwelchen zusätzlichen Nutzungsbestimmungen und Auflagen zustimmen muß (eben ergooglt)! (ich kaufe bei amazon nur ca. 1/jahr, wenns wirklich gar nicht anders geht)


    insofern wäre es schön, wenn du, surfzilla, diesbezügliche paranoia als definitiv unbegründet einstellen würdest


    ruf doch mal amazon auf, natürlich uneingeloggt, und suche ein bestimmtes, dir namentlich bekanntes Produkt und schau dir die Links der Ergebnisliste bzgl. ref. codes an

    Kann sein das Amazon hauseigene ref-Tags (z.B. für Marketingzwecke) verwendet, kann aber auch sein das du über einen anderen Partnerlink mal zu Amazon geführt wurdest. Die Amazonwebsite speichert dann diesen ref-Tag für eine bestimmte Zeit (war mal 30 Tage, jetzt vlt auch weniger, läuft über Cookies). Wenn du innerhalb dieser Zeit was bei Amazon kaufst, kriegt der Partnerlinkbesitzer eine Provision (auch wenn du dann direkt Amazon im Browser aufrufst).

    Das ist jetzt auch keine Paranoia, bin selbst im Amazonprogramm registriert (Admin keine Panik, setze nur Amazonlinks auf meiner eigenen Website)

    Du musst dich aber erst beim Amazon-Partnerprogramm registrieren, dort bekommst du eine eindeutige ref-ID und dann wirst du in Nullkommanix steinreich (ok, letzteres hängt natürlich davon ab, wieviele Foren du mit Kauflinks zumüllst ;) )


    Für den Käufer ist es übrigens egal, ob er über Links mit oder ohne ref-Tag zu Amazon gelangt. Der Produktpreis ist immer der gleiche.

    gingono  aurum Mag sein, das der ref-Tag hier unabsichtlich mitkopiert wurde (werde wohl schon etwas paranoid, sorry). Das der Artikel gar nicht mehr lieferbar ist, ist aber kein Argument. Landet man über ein Link mit ref-Tag bei Amazon und klickt sich dann dort weiter und kauft irgendwas ganz anderes, fällt für den ref-tag-Besitzer auch dafür eine Provision an!

    Die Schlüsse, die der Surfshop auf der Website aus der neuen Tabelle zieht sind eher fragwürdig als revolutionär. Die meisten bewährten Segel-/Mastkombinationen entstammen doch nicht aus dem theoretischen Studieren von Tabellen, sondern bilden einfach Erfahrungswerte ab. Deswegen sind sie auch nicht plötzlich falsch! Nur weil ein Mast nach neuesten Meßmethoden in eine andere Kategorie eingeordnet wird, passt er doch nicht plötzlich besser oder schlechter zum gleichen Segel wie vorher :stupid:

    Und physiologisch gesehen fällt mir jetzt auch noch auf, das eine Einschnürung am Bündchen ja eigentlich die Unterarme gar nicht mehr betrifft, sondern sich ausschließlich auf die Hände auswirken sollte [hier wäre Platz für ein Schlaukeks-Smiley]

    Also das mit den "Dicken Unteramen" durch zu enge Neos verstehe ich irgendwie nicht. Hab das schon ein paar mal gelesen. Stand irgendwo, das ein zu enger Neoprenanzug die Durchblutung (und damit auch Muskelfunktion) behindert und dies zu dem genannten Phänomen führt. Allerdings wird für Sportler in letzter Zeit bei Funktionsbekleidung zunehmend Kompressionsunterwäsche/-tights/-shirts angeboten, die besonders eng anliegen und das mit der Begründung, das der straffe Sitz die Durchblutung und Muskelfunktion FÖRDERT.

    Irgendwas stimmt da doch nicht...

    Das hier jemand eindeutig schuld ist, und das auch in rücksichtsloser und grob fahrlässiger Weise, weil man bei dem Fahrkönnen von dem "Überflieger" schon ziemlich sicher davon ausgehen kann, dass er wissen muss wie gefährlich so ein dichtes Überholen in den Wellen ist, das steht doch für alle hier außer Frage!

    Trotzdem ist das Video schon echt schräg und auch witzig. Ist ja schon eine Glanzleistung genau auf den Punkt von oben herab auf seinen Surfkollegen herabzudonnern.


    Ich hoffe jedenfalls beiden ist nichts (schlimmeres) passiert und sie können sich beim Anblick dieses sensationellen Videos in Zukunft gemeinsam scheckig lachen.

    Doch, passt mE schon. Rot ist im Gleiten und blau dümpelt. Wäre er schneller gewesen, hätte es keinen Crash gewesen.

    Aber natürlich habe ich das nicht wirklich ernst gemeint.

    Na, das wäre doch was für die Anfänger-/Aufsteigerschulung: Seht her ihr Lieben, wenn ihr nicht lernt schnell genug in's Gleiten zu kommen, dann machen euch ruckzuck die Großen platt!