Posts by Bellerophon

    Um den Winter zu überstehen…


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Weil mich das auch interessiert: Kann man sich denn sowas einfach auch selbst bauen (etwa wenn zu weit weg von Kaktus)?

    Idee: dünne Folie um die Nose - Noseprotektor aus Matte und Epoxy über die Nose modellieren - abziehen und bearbeiten/ schleifen, Folie entfernen und Protektor mit passendem Kleber auf die Nose kleben? Oder ist das Quark? Wird - wenn ich das mache - sicher nicht besonders schön, aber vielleicht effektiv?

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Das Klettband muss im Bereich der Gabelbaumöffung um den Mast geführt werden.

    Man könnte dieses Band verlängern und dann den Protektor nach unten schieben.

    Wie gut dann der Protektor hält muss man ausprobieren.

    Ich habe eine Schnur am ION Protektor, die um den Mastfuß geht.

    Was den Nasenschutz angeht, habe ich beides und bevorzuge die segmentierte Unifiber.

    Die Verbindung Fuse/ Mast ist bei Phantom viel fester. Es reichen 3 Schrauben die sich auch niemals lockern.

    Die Verbindung zwischen fuse und mast scheint mir bei Phantom wesentlich aufwendiger und damit anfälliger für Verschmutzungen und Beschädigungen .


    Ich segle jetzt seit 4 Jahren Starboard race/ IQ (3250 km letztes Jahr) und habe noch nicht die erste lockere Schraube erlebt.

    Bellerophon , finde ich echt toll von dir einen Daumen nach unten zu bekommen ohne das du dich an der Diskussion beteiligen würdest 👍

    Für mich ist das Foil die nächste Evolution im Windsurfen, wenn ich es wage, von einer Revolution zu sprechen. Schließlich versucht jede Disziplin, die auf technische Ressourcen angewiesen ist, diese so effizient wie möglich zu gestalten.


    Maßnahmen, die dieser Entwicklung entgegenwirken, dienen in der Regel kommerziellen Interessen etablierter Werte, auch wenn sie als „Sicherheit“ oder “Sportivität” verkauft werden.


    Natürlich gibt es auch kommerzielle Interessen mit dem Foil: Jeder PWA-Veranstalter zieht Action auf dem Wasser vor, als Fahrer neben ihrem 8.5 am Strand, die vergeblich auf Wind warten.


    Für alle, die jetzt traurig behaupten, dass es keine Weiterentwicklung des Slalommaterials geben wird, nächste Frage; was für eine bemerkenswerte Entwicklung hat sich in den letzten 10 Jahren in diesem Bereich vollzogen ?


    Nicht 1, oder doch , der Foil.


    Und für diejenigen, die Foil-slalom nicht spannend finden: Versuchen Sie es mal mit einem Darts oder Snooker Match ... (Was der bauer nicht weiß macht ihn nicht heiß…)


    Jetzt nog die die maximale Segelgröße auf 7 m begrenzen, damit die "Athleten", die 20 kg Fett tragen, keinen Vorteil gegenüber den echten Athleten haben… :evil:

    Es wäre interessant, diese auf der gleichen Waage zu wiegen, um eine Vorstellung von ihrem relativen Gewicht zueinander zu haben.


    Es kommt nicht oft vor, dass jemand die Gelegenheit hat, all dies zusammen zu haben ...

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die Bestimmung von Windrichtung und -stärke über Garmin connect functioniert sehr gut in JMG.


    Lediglich der Export der reichlich generierten Daten aus connect ist mir noch nicht ganz klar…

    Habe die AL360 Foil 160-220 und es ist eine leichte, steife, exzellente Gabel (Patrik SF 5,0 Segel).

    I agree except for the boom beiing “light” : mine weighs 3450 gr with uphaul, harness lines and clamcleat outhaul trim. (My North W.C. 170-210 is 200 gr lighter similary equipped ).


    If you really need “light” there are other (carbon) booms…


    Ich stimme zu, außer dass der Baum „leicht“ ist: meiner wiegt 3450 g mit Uphaul, Trapezleinen und Clamcleat-Outhaul-Trimmung. (Mein North W.C. 170-210 ist 200 g leichter und ähnlich ausgestattet).


    Wenn Sie wirklich „leicht“ brauchen, gibt es andere (Carbon-) Gabeln…

    Ein Rundboden oder …“planche ronde” !


    :)


    https://www.windsurfing33.com/…21365&hilit=Planche+ronde


    The difference beiing that the guys doing the polishing there are not the same as the guys doiing the sailing…Guess for most of us -mere mortals- larger gains are to be made spending the hours of polishing in TOW…


    (Der Unterschied besteht darin, dass die Jungs, die dort polieren, nicht die gleichen sind wie die Jungs, die das Segeln machen ... Für die meisten von uns - Normalsterblichen - sind größere Gewinne zu erzielen, wenn sie die Stunden des Polierens im TOW verbringen ...google translate)

    - what is your weight ? A heavier person (90 kg+) will have less problems controlling your combo than a 65 kg rider …


    - is your stab the 255 “normal” or the “-2” : the normal with a -1 shim will indeed be difficult to controll if you are not heavy enough. Better to use the 255-2 (thin)


    - IQ 95 carbon mast is definitly easier to controll if you use a + fuselage