Wurster Slalom 2023 am 20./21.05. in Dorum-Neufeld

  • Dieses Jahr ist es wieder soweit und der Windsurfingclub-Wesermünde lädt erneut zur ersten Jedermann-Regatta des Jahres, den Wurster-Slalom 2023 ein.


    Hierbei fahren alle Teilnehmenden in einem großen Feld um insgesamt 2 Bojen auf einem 8ter-Kurs. Bei viel Wind werden mehrere Runden am Stück, bei wenig Wind dementsprechend weniger gefahren. Dies wird jeweils von der Wettfahrtsleitung entschieden werden.


    Es werden insgesamt wieder 4 Klassen aufgestellt: Sport, Fun, Damen, Jugend.


    In der Klasse Sport finden sich all diejenigen ein, die richtig die Finne glühen lassen wollen und mit dem Messer zwischen den Zähnen an der Tonne innen reinziehen.


    Bei Fun sind alle diejenigen richtig, die vielleicht erstmals in den Regatta-Sport reinschnuppern wollen oder einfach aus Spaß an der Freude (daher der Name) mitmachen wollen. Damen und Jugend dürfte klar sein.


    Die 3 Bestplatzierten der Gruppen Sport und Fun werden mit Pokalen geehrt, ebenso die bestplatzierte Dame und der bestplatzierte Jugendliche.


    Zudem werden Sachpreise für alle Teilnehmenden am Ende der Regatta verlost.


    Vorweisen muss man nur eine Haftpflichtversicherung, die auch Schäden bei einer Regatta abdeckt.


    Unkostenbeitrag ist 20,- €, der bei sehr zeitiger Anmeldung ermäßigt wird 15,-.


    Für alle, die keinen kostenlosen Eintritt zum Strand haben, ist ein Event-Ticket verfügbar. Dieses kostet 25,- und ermöglicht das Campen am Spot von Freitag bis Sonntag, die Benutzung der Sanitären Einrichtungen und wer nett fragt, bekommt vielleicht am Abend auch noch einen sehr bekömmlichen Kräuterschnaps von unserem Vorstand spendiert.


    Die Regattabahn wird, wie eigentlich immer, im stehtiefen Bereich geplant, so dass wirklich jeder, der ohne Unfall 1 km geradeaus fahren kann, grds. mitfahren könnte. Es ist tatsächlich egal ob man um die Halsenboje fährt, oder schiebt, Fahren ist aber doch um einiges schneller.


    Wer also Interesse hat schaut bitte unter www.windsurfing-club-wesermuende.de für weitere Infos oder meldet sich direkt an bei Vorstand@windsurfing-club-wesermuende.de .


    Wir freuen uns schon jetzt auf euch und wünschen uns allen ein tolles Regattawochenende.


    LGs

    Paul


    P.S.: Ihr könnt mich wegen Fragen oder was auch immmer gerne direkt antickern unter paulstich@gmx.de.


    P.P.S.: Los geht es am Samstag um 10:30 Uhr mit der Einschreibung, Skippersmeeting um 11:30 Uhr und die erste Wettfahrt findet ab 12:00 Uhr statt. Sonntag ist dann alles eine Stunde nach hinten versetzt.

  • perfekt, ich bin wieder dabei, freu mich schon drauf seit dem letzten mal im herbst! drücke die daumen für wind und wetter.

    Sehr cool. Hast Du schon bescheid gesagt? Wenn ja, dann ist ja alles klar. Letztes Jahr im Herbst war ja die "Jahrzehnt"-Regatta. So tollen Wind hatten wir lange nicht mehr. Ich drücke auch die Daumen dass es am Himmelfahrtswochenede auch gut wird :-)

  • 48B3E714-9B30-4F41-A114-236E549F4DC8.jpeg


    5749DF6B-88E8-41F6-BF6E-92AA32B63621.jpeg


    EADB83C9-84A2-4ABA-B657-E8A96884E817.jpeg


    583B9907-C1F2-4FD4-B592-0EE595E9C3CF.jpg


    672A7E16-9727-43A2-AB00-E7A000DBDA82.jpg

    ungeachtet einiger kleinerer konkurrenzveranstaltungen an diesem wochenende gab es heute schonmal einen grandiosen ersten tag beim WSCW mit sonne, wind, hautengen startsequenzen und grillabend an der DLRG-station.

    tausend dank allen beteiligten!

  • tag 1 (samstag) erfreulicher wind fürs medium kit. hab mich trotz überwiegend mieser starts auf dem kurs und an den halsentonnen noch passabel geschlagen, sehr glücklich noch auf den 4. in der tageswertung gefahren.


    8EE74F4E-8B87-4A67-9471-3D09BA6B43EB.jpg


    3674A892-17A0-475B-A5BA-A71F949F58B9.jpeg


    C485D6B3-A3B6-4878-A19A-07FC0654CA53.jpeg


    tag 2 (sonntag) bei 5-8 knoten aus nördöstlichen richtungen dann chancenlos mit 8.6 und medium board, stehsegelnd auf den letzten in der sportwertung und damit den 7. overall zurückgefallen. bei der unglaublich tollen truppe und dem sonnigen wetter völlig egal.


    01D4C758-188D-4705-98E7-B76119C27B21.jpg


    ich bin wiedermal sehr beeindruckt vom engen freundschaftlichen miteinander mit der DLRG, das ist schon einzigartig. DANKE!

  • Basti_HH Starke Leistung am Samstag UND Sonntag. Mit Deinem Equipment wäre ich wahrscheninlich bei dem bisschen Wind am Sonntag gar nicht über den Kurs gekommen ;-)


    Ganz lieben Dank an alle die mitgemacht haben und alle die geholfen haben. Es hat bombig Spaß gemacht (gut, Wetter hat mitgespeielt und Wind am Samstag auch) aber da bietet sich doch eine Wiederholung an.


    Die nächste "Runde" wird dann am 19./20.08. aufgelegt. Ich werde rechtzeitig vorher mal wieder die Werbetrommel rühren. Hier kommen jetzt gleich der "offizielle" Bericht und die Ergebnisse :-)

  • Wurster Slalom 2023


    -ein gelungener Start in die Regatta-Saison-


    Am Wochenende nach Himmelfahrt (den 20./21.05.) war es wieder soweit und der Windsurfing-Club Wesermünde war bereit alle interessierten Windsurferinnen und Windsurfer zu empfangen zu der ersten Regatta des Jahres 2023, den Wurster Slalom.


    Bei diesem Format werden zwar die Wertungen in den verschiedenen Klassen durchgeführt (Sport, Fun, Damen, Jugend), das Besondere ist aber, dass im „Full-Fleet“ Format, also alle zusammen, gefahren wird. Das sorgt für Spannung auf dem Wasser und man kann sich auch mal außerhalb „seiner“ Klasse mit anderen messen.


    Der Aufforderung sind dann insgesamt 12 Surfer gefolgt, leider war dieses Mal keine Dame und auch kein Jugendlicher-Teilnehmer mit von der Partie.


    Die Gäste kamen z.T. aus Hamburg und auch aus Bielefeld angereist um bei uns an der schönen Nordsee „um die Tonnen zu heizen“.


    Am Samstag ging es dann um 10:30 Uhr los mit der Öffnung des Regatta-Büros, in welchem dann die Einschreibung der Teilnehmer und die Vergabe der Startnummern-Trikots erfolgte. Sodann kam man um 11:30 zum Skippers-Meeting zusammen, dem Treffen aller Teilnehmenden und der Wettfahrtleitung um den Ablauf zu besprechen. Wie so oft wurde ein „8-ter Kurs“ als Kurs der Wahl ausgesucht. Dieser beschreibt vom Startboot zur ersten Boje und dann über die Starboot-Boje eine liegende 8, daher der Name. Bei diesem Kurs findet allerdings bei mehr als einer gefahrenen Runde eine zwangsläufige Begegnung der Surfer statt, so dass hier besondere Vorsicht geboten ist.


    Sodann ging es auf das Wasser und die Wettfahrten waren, nachdem die Regattaleitung den Kurs bestmöglich dem Wind angepasst hatte, sehr spannend, da der Wind schräg ablandig und böig war. Es gab viele Führungswechsel und sehenswerte „Bremsmanöver“ wie auch einige schöne Starts zu bewundern. Der durchaus nicht seltene „Halsen-Rückenklatscher“, bei dem man in der Halse am Segel vorbei greift und wie ein Delphin rückwärts ins Wasser „klatscht“, war auch, diesmal aber nur vereinzelt, zu beobachten.


    Nach 5 Wettfahrten waren die Arme lang, die Beine kaputt und der Wind ging runter und das Wasser weg, so dass wir dann den sportlichen Teil des Tages damit verabschiedeten.


    Der Zwischenstand sah aus wie folgt:


    Klasse Sport:

    • Uwe-Sören Schmidt
    • Björn Haacke
    • Timo Krassuski
    • Sebastian Thöm
    • Hans-Dieter Wilshusen
    • Bert Nijsen


    Klasse Fun:

    • Paul Stich
    • Benjamin Steffens
    • Holger Bensch
    • Sven Rausch
    • Michael Nolting
    • Andreas Drost


    Sodann wurde noch fleißig der eigene Akku wieder aufgefüllt bei leckerem Kaffee und Kuchen und am Abend wurde zusammen mit der DLRG-Dorum, die wieder tolle Arbeit machte und uns die Regatta erst ermöglichte, die eine oder andere Bratwurst auf den Grill geworfen.


    Tag zwei fing dann zunächst mit der Überprüfung der eigenen Blessuren an oder viel mehr der aktiven Wahrnehmung wie viele Muskeln so ein Surferkörper doch zu bieten hat.


    Sodann war Skippers-Meeting um kurz nach 12:00 Uhr und die ersten Wettfahrten starteten dann gegen 14:00 Uhr. Leider war der Wind uns nicht mehr so hold wie am Vortag und so ging es eher im „Stop-and-Glide“-Modus voran. Manchmal fuhr man, manchmal wurde geparkt. Das brachte nochmals etwas Schwung in die Platzierungen, da das Böen-Fangen nicht allen gleichgut gelang.


    Die Endwertung nach weiteren 6 (und damit 11 Gesamt-)Wettfahrten war:


    Klasse Sport:

    • Björn Haacke
    • Hans-Dieter Wilshusen
    • Uwe-Sören Schmidt
    • Timo Krassuski
    • Bert Nijsen
    • Sebastian Thöm


    Klasse Fun:

    • Paul Stich
    • Benjamin Steffens
    • Sven Rausch
    • Michael Nolting
    • Holger Bensch
    • Andreas Drost


    Es bleibt zu resümieren, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war, sowohl was die sportlichen Leistungen als auch das Miteinander auf und Abseits von der Regattabahn anging. Es ist immer wieder toll mit einigen Gleichgesinnten zuerst den wunderbaren Sport auszuüben und dann den Tag bei einem Bierchen und einer Bratwurst Revue passieren zu lassen.


    Ganz herzlich wollen wir uns bei allen Mithelfenden bedanken. Ohne Euch würde eine solche Regatta viel mühseliger werden und wäre sicherlich nicht so schön, wie sie aktuell geworden ist.


    Ein weiterer Dank an die DLRG-Dorum, die erneut durch Stellung von Booten und Bootsmannschaften und durch „Rat und Tat“ dem WSC-W zur Seite stand um die Regatta auf dem Wasser und daneben zu einem Erfolg werden zu lassen.


    Zu guter Letzt ein ganz herzlicher Dank an die Kurverwaltung Wurster Nordseeküste und unsere Sponsoren, das Havenhostel Bremerhaven, WSM Funsport, die Fahrschule Steintor und die Gemeinschaftspraxis Nijsen und Carstens.


    Wir hoffen, dass am 19./20.08. bei der nächsten Regatta des WSC-W www.wsc-w.de erneut so viele oder gar noch mehr Surfer zum Gabelbaum greifen und vielleicht auch ein paar Damen und Jugendliche mit von der Partie sind, wenn es wieder heißt: „Drei Minuten bis zum Start!“.

  • Ach ja, die Fotos oben sind ja wohl Spitzenklasse Basti_HH ganz lieben Dank an die fleißige Fotografin ;-)

  • zuviel der ehre PeeJott17 war einfach wieder meeeeega bei euch, bude in dorum für august ist schon safe!

    für die sonntags-conditions hat mir uwe-sören unglaublich mit rat und tat geholfen bzgl. segeltrim und finnenauswahl, alleine dafür ist so eine veranstaltung schon gold wert.

    liebe grüße zurück von der fotografin ;)

  • Vielen Dank für die Berichterstattung und die Bilder.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020, 2021!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Hallo, braucht man an dem Spot eine Seegrasfinne?

    Vorliekstreckerhauptmeister

  • seegras habe ich dort noch nicht erlebt, aber es ist ein tidenrevier. das wasser kommt und geht. mit etwas rake und weniger finnentiefgang kann man sich zeit auf dem wasser erkaufen, zum üblichen preis. wenn du ein gut funktionierendes weed- oder shallow-water setup hast, kannst du es natürlich auch dort benutzen. zwingend erforderlich ist es imho nicht, bei hochwasser ist es in der regel auch in küstennähe wenigstens hüfttief.

    ich persönlich fahre generell soweit möglich (und auch dort) standard-finne.

  • Okay danke - dann gehe ich mal davon aus, dass Rennen auch nur bei ausreichend Wasserstand gestartet werden, oder?

    Vorliekstreckerhauptmeister

  • Ja, genau. Wobei "ausreichend Wasser" natürlich auch relativ ist. Wenn man weiter raus geht, ist da naturgemäß mehr Wasser. Wir versuchen aber immer so zu starten und zu enden, dass alle ohne besondere Schlepperei nach hause kommen. Es gibt ja auch den oben gut zu erkennenden Priel. Den kann man ganz herrlich bei NO oder SW raus und oder rein fahren. Geht natürlich auch bei etwas anderen Windrichtungen, wobei der Priel vorwind echt lang werden kann. Aber besser schlecht gesurft als gut geschoben, oder ;-)

  • zuviel der ehre PeeJott17 war einfach wieder meeeeega bei euch, bude in dorum für august ist schon safe!

    für die sonntags-conditions hat mir uwe-sören unglaublich mit rat und tat geholfen bzgl. segeltrim und finnenauswahl, alleine dafür ist so eine veranstaltung schon gold wert.

    liebe grüße zurück von der fotografin ;)

    Astrein. Das freut uns sehr und super, dass Du wieder rum kommst. Dann drücken wir mal am Besten rechtzeitig die Daumen, dass wir wieder etwas Wind und auch Wasser haben werden :thumbup: