interessante facebook diskussion

  • mangels facebook account sehe ich nur einen artikel von A dagan über die ifca.


    könnt / dürft ihr das hierher kopieren?

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Was ist daran so interessant?


    Aufgeblasene, arrogante Fatzke sage ich dazu.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • danke fürs kopieren


    ja - finde das auch als sehr selbstverliebte diskussion einiger weniger die meinen sie wären der nabel der welt. PWA ist nett, aber das isses auch schon. die betreiben überhaupt nichts um nachwuchs oder breite zu fördern, meinen das müssen andere tun, und weil das immer enger wird müssen sie jetzt von "unified" reden.


    ich unterstelle eher dass der PWA die sponsoren, reviere und veranstalter ausgehen, und sie daher versuchen auch das netzwerk von IFCA / international windsurfing zurückzugreifen.


    den grössten respekt habe ich vor den RS:X leuten, die leben das nämlich wirklich und ernsthaft ( und sind auch in ziemlich allem anderen gut) und die wichtigste organisation ist techno293.org - die bringen massenhaft jugend auf die regattabahnen.


    leute wie patrik pollak und co sind die wirklich wichtigen - die stellen ihr leben seit jahren ion den dienst des sports, nicht eine handvoll PWA profis denen es (berchtrigterweise) nur um ihr persönliches auskommen geht.


    ich glaube nicht an windsurfen als ernsthaften profisport auf dem man eine lebenskarriere aufbauen kann - die zeiten sind vorbei. ein paar jahre profitum für junge leute ist sicher geil und ich verstehe die faszination, aber die verdienstchancen sind im vergleich zu vielen anderen sportarten ( nischensport, nicht die "grossen" sportarten) einfach viel zu gering und zeitlich befristet.

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Genauso sehe ich das auch. Ich will jetzt hier auch nicht unbedingt eine neue PWA Diskussion anleiern, aber die PWA muss erstmal ihre Hausaufgaben machen. Dann klappt es vielleicht auch mit den Sponsoren.


    Ich sehe auch ganz klar RS:X als das mit Abstand anspruchsvollste Windsurfen im Windsurf-Regattasport an. Ich habe die Jungs und Mädels in Weymouth trainieren sehen, absoluter Respekt. Unfassbar...


    Und ich sehe die BIC-Klasse als die mit Abstand beste Nachwuchsklasse an, die viel besser gefördert und kommuniziert werden muss.


    PWA finde ich je nach Spot und Bedingungen durchaus sehenswert, aber das ist es auch schon. Zwischen ein paar wenigen herausragenden Events in den ganzen letzten Jahren liegen einfach zuviele Nullnummern.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ein großes Manko aus meiner Sicht, warum werden so viele Events abgesagt und dann der Weltmeister nach zwei Stopps gekürt!? Sehr merkwürdig! Wenn die PWA so gut und professionell organisiert wäre, dann dürfte so was nicht passieren, oder? Wenn natürlich die Kosten und Zahlungen für einen potenziellen Veranstalter zu groß werden, was dann? Falsches Konzept von Beginn an, oder überschätzen sich Veranstalter? Das kann nicht im Interesse der Aktiven, Ausrüster und Sponsoren sein, oder doch...
    Weiterhin die Berichterstattung und die Streams, habe ich zu oft schon erwähnt, lasse ich lieber da wieder Input zu liefern, wenn die damit Happy sind, bitte.


    Auch schon angesprochen, aber wird sich wohl auch nicht ändern, PR Arbeit und Transparenz der Hersteller. Mal Zahlen zu Verkaufsmengen oder Produktionszahlen nennen, mehr darauf eingehen, warum Produkt x verschwindet oder wie erfolgreich Produkt y war/ist. Man kann doch ruhig mal zugeben, dass ein Konzept nicht geklappt hat, aber Innovation klingt besser.
    Antwort war, es stellt keiner diese Frage, manche Brands würden die Fragen offen und ehrlich beantworten. Hinkender Vergleich, in der Automobilbranche werden doch auch Stückzahlen kommuniziert, oder zumindest irgendwie irgendwann veröffentlicht.