Grasfinnen für Quads und Twins

  • Moin Weed-Eaters ;-),


    hat hier einer Erfahrungen mit der Quad Gras-Kombo: MUF x-Twin-s 15,5cm (114qcm) + MUF x-Quad-s 9cm (46qcm)?
    - die sollen ggfs in einen 84l-Quad von Goya.


    Ich hab fürs 100l-Brett z.B. die X-Weed 22 (223qcm) von MUF, die fährt schnell und schön bis 5,7 sammelt aber Gras in der Orther Reede (Fehmarn). - Ich fürchte, die Quad-Kombi oben würd das auch tun..... der Rake wird ja identisch sein.


    Zudem erscheinen mir die Flächen (s.o.) die MUF für 85l empfiehlt für ein 5,7er Segel in marginalen Bedingungen sehr klein, oder?.


    Wären die Makani-Fins evtl gras-freier und gross-segeltauglicher?


    kennt ihr sonst noch Gras-Alternativen für Multifins unter 17cm Länge?


    Freu mich auf Euren Weedback!
    yeah-nso

  • hi,


    Ich fahr die x-twin-s in 17,5 / 9 und 14,5 / 8. Für das grosse Brett habe ich die für Schwachwindbedingungen 1 cm größer genommen. Größtes Segel hat 5,5qm. Funktioniert so gesehen ganz gut (angleiten). Gras sammeln beide Kombinatonen überhaupt nicht.
    Aber ich finde die Finnen könnten ruhig etwas mehr Flex haben. Oder überhaupt Flex haben. Fahren sich schon ziemlich "steif" oder nicht so rund und soft wie die orginal Finnen.


    Ich werde wohl mal die Makani-Finnen testen. Kannte ich noch nicht. Hören sich aber interessant an.

  • Moin ,


    ich fahre die MUF x-Twin-s in 15,5cm auf meinem 82 l Twinser wenn ich auf Fehmarn unterwegs bin.
    Funktioniert super , Gras sammelt die auf keinen Fall.


    Werde mir die auch noch für meinen 75 l Quad in 14,5cm Twin-s und 9cm Quad-s besorgen.



    Moin, vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Das finde ich erstaunlich, dass du mit 2x 114qcm im Twinser auskommst. Die meisten Hersteller empfehlen da ja mehr Fläche - hast Du keine Probleme mit Angleiten und Höhelaufen? Bis wieviel qm Segel funktioniert denn das? oder wiegst Du etwa quasi nix? ;-)


    Beste Grüße
    Y

  • hi,


    <snip> Gras sammeln beide Kombinatonen überhaupt nicht.
    <snip>
    Ich werde wohl mal die Makani-Finnen testen. Kannte ich noch nicht. Hören sich aber interessant an.


    Hört sich gut an! Und auch sinnvoll größentechnisch für oberen und unteren Windbereich.


    Was ich an den Makanis gut finde, ist, dass es zwei Gras-Varianten gibt: eine geradere, eher MUF-artig-skatige für Quads und eine mit mehr Fläche im Tip und daher wohl mehr drive für Twins. Und dann haben Sie noch ´ne ansteigene Kurve mit flacherem Rake an der vorderen Kante nahe der Base. - Genau da im Knick, wo das Gras immer hängenbleibt. Die Dinger scheinen ziemlich durchdacht zu sein....


    Werd mir wohl die 16er Makani Walu2 Weed Twin (135 qcm) für die schwacheren Windbedingungen zulegen. Die würde ich dann ohne Thruster fahren, um besser ins rutschen zu kommen. Hoffentlich ist der Trimm dann nicht verkorkst, weil der Lateralpunkt dann zu weit nach hinten verschoben ist...


    Wie seht ihr das?


    grietinx!
    Y

  • Habe nur Zeit für Twinser Grasfinnen zu bauen. In US und PB ab 21 23 und 25cm Rake 45° In G10.Die 23 cm
    hat 316cm². Unten schmaler hat sie 265cm² Weniger Fläche aber gleichen Tiefgang. Also guten Griff.
    Habe diese 23er mit Überstand nach vorne mit Rake 55° als PB gebaut. Tiefgang 18cm . Hat jetzt statt
    316cm² ca. 265cm². In US gibt es auch 17cm 19cm 21cm 23cm und 25cm. Können auch unten schmal gearbeitet werden. 17er hat 163cm² , unten schmal 143cm². Bei US Boxenlänge beachten. Wolfgang

  • Ich empfand die Veränderung des Trimms nur minimal. Durch die geringe Länge der Finnen wird der Trimm wohl nicht großartig verschoben. Die Veränderung des Fahrverhalten durch die MUF -S allgemein finde ich nicht so schön. Von ca 10 Leuten die die MUF -S fahren, fand die nur einer gut. Für den Rest war es mehr ein notwendiges Übel, mich inklusiv. Und ich denke das liegt nicht an dem Rake der Finnen, da ich die geraden auch nur so naja fande.


    Etwas unangenehm war auch die Länge der Finnen Bases der MUF bei dem 74er Goya. Die passen so knapp in die kurzen Kästen, dass ich die vorderen Ecken der Finnenplätchen weg feilen musste. Der Abstand zwischen Schraube und Beginn der Finne ist auffällig groß. Das sieht bei den Makani Finnen besser aus, sprich man kann diese wohl etwas in den kurzen Goya Finnenkästen verschieben.


    Die Bewertungen lesen sich bei den Makani Finnen auch gut.
    Deine Auswahl sollte schon passen. Würde ich deiner Stelle auch nehmen.


    Einzige Problem sehe ich nur bei dem Kauf bzw den Versandkosten. Da habe ich nur gedacht: Ach so!


    Wo bestellst du die Finnen?

  • Werde die Tage mal eine US Finne mit Überstand nach vorne bauen. Hatte das schon mal vor etlichen Jahren gebaut ,aber nicht weiter verfolgt. Vorne wird ein Plättchen reingetan. die Basis schräg gesägt, verklemmt sich unter dem Plättchen wenn Du sie nach vorne schiebst. geschraubt wird von hinten. mehrere Plättchen hinten rein. So einpassen dass nichts nach hinten verrutschen kann. Wolfgang

  • Vorne wird ein Plättchen reingetan. die Basis schräg gesägt, verklemmt sich unter dem Plättchen wenn Du sie nach vorne schiebst. geschraubt wird von hinten. mehrere Plättchen hinten rein. So einpassen dass nichts nach hinten verrutschen kann. Wolfgang


    Klingt umständlich. Ich hatte in den letzten Wochen auch mal kurz über das Problem nachgedacht, bin aber nicht sofort auf eine tolle Lösung gekommen und habe dann auch nicht mehr weiter darüber nachgedacht.

  • Ist einfach,vorne unter das Plättchen nach vorne schieben,verklemmt sich dann,vorher hinten mehrere Plättchen
    rein,jenach dem wie lang die Box ist,es darf hinten kein Spielraum sein, damit die Finne,obwohl geschraubt, nicht zurückrutschen kann. Man kann es leider nicht einfacher machen. Wird die Finne hinten schlanker gemacht,ist
    Mittelpunkt noch 2cm weiter vorne. Also 4 plus 2cm sind 6cm. Also drehfreudiger. Ist zwar einmal Fummelkram, dann aber Freude pur. Wolfgang

  • Moin, vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Das finde ich erstaunlich, dass du mit 2x 114qcm im Twinser auskommst. Die meisten Hersteller empfehlen da ja mehr Fläche - hast Du keine Probleme mit Angleiten und Höhelaufen? Bis wieviel qm Segel funktioniert denn das? oder wiegst Du etwa quasi nix? ;-)


    Beste Grüße
    Y


    Moin ,
    Ich wiege 70kg und fahre Segel bis 5,3 .
    Probleme mit angeleitet und höhelaufen habe ich nicht.


    Die original MFC Finnen sind auch 15,5er , haben aber optisch mehr Fläche .
    Ich wollte eigentlich auch 16,5er MuF , man hat mir aber zu den kurzen geraten und mir die Möglichkeit gegeben diese zu testen und ggf. zu tauschen.
    Ich bin damit zufrieden .