Posts by Mert

    Ich habe nun den Segelschein bestanden gestern!! für die erweiterten Stempel fehlte mir das Finne voraus fahren, was ich leider nicht hinbekommen habe. Aber sonst, alles geschafft.

    Die Wende und Halse auch bis zum Erbrechen geübt. Glaube, ich kann die sogar so gut, dass ich sie auf meinem Board auch schaffen kann.

    es hakt eigentlich nur daran, dass ich die Theorie nicht beigebracht bekommen habe. Jetzt habe ich sie gelernt, aber noch nicht ausprobiert. Aber um es zu lernen braucht man sicher ein breiteres Board. Meins verzeiht keine Fehler. Es wird mühevoll, mit dem die ersten Versuche zu machen. Da brauche ich erst noch ein Anfänger board.

    Wenn man dann die Füße in den Schlaufen hat, kann man auch mit der Hacke besser die Seite ins Wasser drücken. Aktuell, wenn ich so schnell ich kann fahre, dann dreht das Board oft von alleine nach Lee. und oben auf den Schlafen stehend, kann ich nicht genug die Seite drücken, um es nach Luv gegenzulenken. Mit dem Segel geht das nicht mehr so richtig, weil dann der Druck sofort weg ist.


    Ist schon gar nicht so einfach. Aber ich habe in diesen 2,5 Tagen gefühlt riesen Schritte gemacht.


    Ein viel größeres Problem, was ich sehe ist, dass ich aktuell NUR am Strand Horst weiter fahren kann. Der Beachstart ist einfach. Aber wenn ich nicht mehr stehen kann, dann komme ich nicht mehr aufs Board hoch. Ich brauche gar nicht daran zu denken, das Segel am Startshot hoch zu ziehen. Und den Wasserstart kann ich noch nicht.

    Ich glaube das Board ist für Halsen und Powerhalsen gedacht. bei der Wende muss man ja den Fuß vor den Mast stellen. sobald ich das mache und den hinteren Fuß nachziehe, ist es so wackelig, ich habe es nicht geschafft mein Gleichgewicht zu halten. Demhingegen, wenn ich für die Halse ein bisschen nach hinten gehe und den hintern Fuß fast bis ans Ende des Hecks stelle, das Segel vorziehe, dreht es so schnell nach Lee und ich bin super schnell Clew-first (weiß nicht, wie das auf deutsch heißt). das hat das eine oder andere Mal geklappt. Aber beim Flip hat es mich dann doch runter gehauen. glaube, dass ich nicht nah genug am Mast gefasst habe.


    Aber Spaß macht es wirklich sehr !!! ich fange auch an mich an das Board zu gewöhnen und ein Gefühl zu bekommen. Am Montag war ein sehr starker Wind und da bin ich auch mal die komplette Strecke geglitten. Dass der Druck im Segel verschwindet hat glaube ich damit zu tun, dass der Wind ja leichte Richtungswechsel hat. Der ist ja nie ganz konstant. Und wenn man dann das Segel zu sehr anzieht, dann ist der Wind flutsch wieder raus. Das konnte ich bei dem starken Wind und einem 5.0 Segel nach einer gewissen Zeit ganz gut ausgleichen.


    Unmöglich scheint mir allerdings die Nutzung der Fußschlaufen. ich kann mich quasi auf sie stellen, aber den Fuß anheben um in sie reinzuschlüpfen habe ich kein einziges mal geschafft. Zu wackelig.

    update:

    Endlich ist es soweit. Später als gewollt, aber immerhin, bin ich mit dem Set zum Strand Horst in Holland surfen gegangen.


    Es funktioniert alles. Das Board fährt sich wirklich wunderbar. Es gleitet total sanft über das Wasser. Hätte ich nicht gedacht. Das Wasser ist allerdings so niedrig, dass ich das Schwert nicht ausfahren kann. Bin zum ersten mal in meinem Leben ohne Schwert gefahren. Es ist total empfindlich für fußsteuerung, selbst wenn man nur dümpelt. Dennoch kam ich mit diesem Board zum Gleiten - so oft und so lange wie noch nie zuvor. Ob das daran liegt, dass es so schmal ist, weiß ich nicht. Apropos, im Thread haben wir auch mal darüber gesprochen, dass es zu schmal für mich und meinen geringen surfing skills ist...dachte ich zunächst auch. Aber wenn ich ganz genau darauf achte in der Grundposition genau mittig zu stehen, kann sogar ich damit fahren. Es verzeiht absolut keine Fehler. Wenn ich auch nur 8-10 cm mit dem hinteren Fuß zu weit über der Mitte bin, kippt es um. Ich muss noch viel üben. Sehr viel.


    Jetzt zum Hauptthema - da c-bras Powerjoint noch nicht angekommen ist, habe ich den alten Kardan benutzt. Und es funktioniert einwandfrei. Selbst meine wilden Stürze mit verdrehtem Segel hält es aus. Segelflips, beachstarts, Trapez reinhängen und ziehen und drücken....alles meistert der Kardan.

    Ohne eure Hilfe hätte ich den nie gefunden. Vielen Dank liebe Leute!!!


    Irgendwann schaffe ich es auch mal das Gleiten zu beherrschen. Es ist leider immer noch so, dass, selbst wenn ich in den Raumwind und downwind fahre, der Druck im Segel plötzlich verschwindet und ich hinten über falle.

    Am 17. Beginnt mein Kurs für den Schein. Da hilft mir der Lehrer bestimmt.


    Nochmal 1000 Dank an euch.

    Oh man, das habe ich nicht mitbekommen.

    Ich habe doch ganz am Anfang noch so einem Fuß gesucht, bis mir dann newt einen Link geschickt hat. Sonst hätte ich den dir doch versucht abzukaufen. Ich dachte mit der Zeichnung wolltest du mir die Maße geben, damit ich einen Block Metall hole und es so schleifen/drehen lasse.

    Ja, das Foto und auch aurums Video habe ich gesehen. Ich denke, dies wird auch die nächste Option sein. Ich habe das Hifly-Powerjoint Set bereits bestellt und wenn das klappt, dann wäre es so einfach.


    Wenn nicht, dann Option Alu Platte (weiß jemand, ob Alu rostet?)


    c-bra was ist eine 220-PR? habe versucht zu googlen, und da kommen völlig verschiedene Dinge raus.

    Du hast einen Mastfuß, der in mein Alpha Board passt und oben ein Europin hat bereits? Dann habe ich das nicht direkt mitbekommen.

    Oh, aurum, du hast recht. Da habe ich mich vertan. Ich dachte du meinst ein anderes Video. Es gibt noch eines das so ähnlich ist wie dieses:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich dachte du meinst sowas. So eine Platte einzusetzen und ein Löchlein zu bohren bekomme ich auch hin

    aurum ja, habe ich. Ich bin zb. sehr freundlich ;)

    aber mal Spaß bei Seite, ich weiß nicht was du für eine Schiene hast, aber um irgendwas außer Kieselsteine oder Sand oder eine Schnur oder so in die Schiene rein zu setzen, MUSS man die Schiene herausbauen. Deine Platte ist doch genau der Breite der Schiene angepasst oder nicht? wie soll die denn rein, wenn es keine Öffnung gibt, außer dem Schlitz?

    Ich möchte die Schiene nur in allerletzter Not ausbauen, denn sie hat bei mir nicht nur das Metallgehäuse für den Adapter, sondern auch ein kompliziertes Federsystem. Das möchte ich einfach nicht ausbauen. Also mit meinem wenigen technischen Verständnis (wo du ja recht hast) auf jeden Fall nicht.

    also schraubstock und Wasserpumpenzange werden benötigt

    ich weiß nicht mal was das ist :)



    und was am Plättchen mit Gewindeloch drin so schwer zu verstehen ist

    Wenn ich es richtig verstehe, kommt das Plättchen an die Stelle der Schiene bzw, der alten Platte in der Schiene. Dafür muss ich die Schiene ausbauen. Und das möchte ich so weit es geht vermeiden. In dem Video, was anfangs gepostet wurde, hat er die Schiene ausgebaut um das Plättchen rein zu setzen. Das bekomme ich garantiert NIE mehr wieder so zusammengebaut.



    Drei Teile dieser Art benötigst

    Diese (5) Teile habe ich gerade beim Surfshop Münster bestellt (das Gewinde und auch den loctite Kleber dazu). Ich habe ihm vom Board und dem Alter erzählt und er wusste genau was ich wollte. Ob der Hifly Pin passt wusste er nicht (ist wahrscheinlich auch jünger als ich, der Neil), aber ich werde es versuchen. Ins Mistral passte der wohl. Und Alpha und Mistral haben ähnliche Eigenschaften.



    ob die den PIN in ihrer Schatzkiste haben

    Das wäre sehr nett von dir. Wenn der Hifly nicht passt, dann helfen auch alle anderen Teile nicht. Aber optisch sehen die ähnlich aus.

    ich hatte weeeeiiit vorne gepostet dass ich....

    Ich weiß. Ich wollte dir den Aufwand nicht machen. Aber jetzt, ganz offiziell, c-bra, sollte der Hifly nicht passen, und rrd248 keinen in der Schatzkiste finden, dann würde ich dich gerne darum bitten, wenn ich den Pin, den ich zuhause habe, abmesse, selbstverständlich gegen eine Gebühr, den herzustellen. Was brauchst du von mir dafür? Maße, einen Block Metall? Ich weiß nicht, was ich dir zusenden soll an Utensilien.

    aber etwas technisches Verständnis schon mitbringen.

    Wenn ich die Einzelteile habe, kann ich das schon zusammenbauen, soweit reicht das schon. Aber das Auseinanderbauen benötigt wohl mehr als einen Schraubendreher und eine Zange.

    dass es so einen PIN hat,

    Ich hatte das so verstanden, dass er sagte, dass er das bauen kann. Dass er einen Alpha Pin hat, habe ich nicht mitbekommen.

    Wisst ihr, ob der Europin V2A (kurz) der richtige Pin ist?


    auf Surfdepotkiel.de habe ich Europins mit einem Schraubgewinde sowie Powerjoints gefunden, beide mit 8mm Gewinde - (M8 in deiner Zeichnung steht für 8mm Gewinde oder c-bra?)


    Beim Surfshop Münster gibt es die Europins ebenfalls einzeln, aber ohne Schraubgewinde (auf jeden Fall auf dem Foto nicht).

    Ich möchte wirklich wirklich wirklich ungerne am Board herumschrauben. Lieber den Pin vom Fuß abschrauben und in einen Powerjoint schrauben. Ich schau mal, ob ich so ein passenden Kardan für meine Schiene zum rumschrauben finde.


    Wie kann ich denn den unteren Pin genau abschrauben? einfach mit einer Zange? mit den Fingern schaffe ich es nicht. Ist zu fest.