Beiträge von trufo

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    ich find ja putzig wie NP jetzt wieder verlorene Marktanteile zurück ergattern möchte... Jahr für Jahr teurer mit schnellen Produktzyklen.

    Jetzt hat man im Elfenbeinturm wohl begriffen das man sich mit dieser Politik seiner Kunden selbst beschneidet. 3 neue Segellinien müssen her.., es wird nicht ganz so Premium und man wird nur alle 3 Jahre updaten. Das ganze für doch einige Teuronen weniger...

    Dass war doch das was wir immer gefordert haben, oder?

    Ich würde beim nächsten mal wohl auch Gummikork verwenden...

    Bei meinen ersten Versuch hab ich sehr feinkörniges Kork genommen, dass dann trotz Behandlung mit Epoxy, nach und nach zerkrümelt ist. Grobkörnig damit die einzelnen Körner allesamt am Holm verklebt sind! Nimm lieber 2mm, nachschleifen wirst du sowieso und da ist 1mm schon wenig.

    Mittlerweile glaube ich das der neue Markenname Duotone eine größere Akzeptanz finden wird als GA Sails. Wenn man sich so die Anzeigen für Gebrauchtmaterial anschaut, hat man das Gefühl der Namenswechsel bei Gaastra wird einfach ignoriert. Das wird bei North wohl so nicht geschehen.


    Und nach meiner anfänglichen Skepsis fängt mir mittlerweile Duotone an zu gefallen. Ich glaub, genauso wie Neil Pryde, wird North von vielen gemieden, nur weil es diesen Prestige-Image der Windsurf Snobs hat. Duotone unterstreicht vielmehr einen avantgardistischen und unabhängigen Charakter, ähnlich wie andere Newcomer oder Underdog Marken. Dass zusammen mit dem geerbten technischen Know how von North wird sicherlich ein großer Erfolg.

    Nachtrag:Die Spanier fahren übrigens in ihren 100liter Boards alle 12cm Finnen und dann maximal 22, eher sogar kleiner also 19cm.

    Genau das war auch die Empfehlung von Luka / Flikka für meinen 100er Freewave. Eigentlich werden sie mit (ich glaub) 25 / 10ern ausgeliefert aber ich bat ihn um ein Setup für Starkwind. Bin sehr zufrieden mit dem Finnenset (22/12).

    Für die Sidefins würde ich Dir ebenfalls FlexFins empfehlen - drehen wesentlich schneller und verschneiden weniger. Für das 6er Segel schraube ich aber eine 26er drunter. Bei wirklich starkem Wind würde eine 19er oder 20er schon funktionieren, geht aber zu Lasten der Sprungqualität, zumindest für meinen Geschmack (wiege 85kg).


    gruss

    as

    um den Fred wieder in den Kontext des Wassersports zu rücken..... in Nordspanien hat ein Surfklub eine Initiative ins Leben gerufen die nennt sich Coge 3. Nimm 3, oder auch Heb 3 auf. Es geht darum, wann und wo immer ihr aufs Wasser geht, nach der Session nehmt ihr drei Stücke Müll mit. Oder anders gesagt wir hinterlassen den Surfspot sauberer als wir ihn vorgefunden haben. Gut oder!? Mir gefällt das sehr gut und ich habe es bereits an den letzten 3 Surftagen praktiziert. Erstaunlich und auch erschreckend, wie schnell man die 3 Teile Müll zusammen hat

    geil? Nein... das ist schon die nächste Stufe!

    Sehr schönes Brett.

    Freewave kompakt nehme ich an... Bauweise war STD glaube ich.


    Eventuell zu kurze Fusspads vorne...? Zumindest für meine Quadratlatschen sieht das so aus...

    Bei meinem 110er im Freeridemodus sind sie etwas zu kurz geraten. Die Hacken stehen nicht mehr auf dem Heelbumper. Luca hat mir dann größere Pads zugeschickt.

    Da werde ich beim nächsten Brett gleich darauf hinweisen.


    Die Seitenfinnen sehen aufs wie die Flex, oder täuscht das?

    Mit denen war ich so sehr zufrieden, das ich mir ebenfalls die K4 Flex für die kleineren Wavebretter geholt habe.


    Fehlen nur noch angenehmere Temperaturen für die artgerechte Haltung :super:

    Gratulation Heimoz! Ein flikka in dieser Grösse steht auf meiner Wunschiste ganz oben. Ein paar Fotos wären schön.

    trufo


    Sobald sich am Übergang von Haken und Bar Roststellen zeigen entsorge ich den Haken. Der Rost ist die Folge von Haarrissen an der Schweißstelle und ein sicherer Indikator. Neu anschweißen lohnt nicht, da durch die Hitze das Material an der Schweißstelle versprödet - und sofort wieder bricht.

    Rost hatte der Haken definitiv... wenn ich deine Zeilen so lese, handelt es sich dann wohl nicht nur um oberflächlichen Flugrost.

    Die geschweisste Bar hält aber bis heute.

    Ich hatte durchaus schon das Vergnügen... Mangelnde Qualität bei den Dakine Trapezen macht es möglich.

    Bei mir ist der eigentliche Haken, der an der Trapezbar angeschweisst, ist einseitig gebrochen.., dass heisst eine Schweisstelle hat sich von der Bar gelöst.

    Ich hatte noch keine 3 Schläge gemacht, dann Schleudersturz, und der Trapeztampen hat sich unbemerkt in diesem Haken zwischen den beiden Stegen verfangen.

    Da lag ich nun unter meinem Segel bei 2 - 3 meter leicht brechender Dünungswelle... gefangen im eigenen Trapez. Panik im ersten Moment und im zweiten Klarheit das ich da nur mit Ruhe und kühlem Kopf wieder herauskomme. War dann auch nicht weiter schwer, aber es gibt schönere Momente wie dieser unter dem Segel.

    Ich hab den Haken dann schweissen lassen und wenig später brach die andere Schweisstelle.

    Trotzdem fahre ich heute wieder Dakine.., ich hatte damals kein Trapez gefunden wo beide Seiten einen Schnellverschluss haben.

    Kommt da noch was konstruktives Herr Dr.?


    Nachdem wwwerner meine Annahme bestätigt hat, wollte ich eigentlich diese Stopfen entfernen. Also danach die Stopfen wieder rein basteln, oder wie?

    bezüglich Revier findest du im Netz jegliche Infos.

    Ganz kurz: bei Nortada Vorhersage immer um die 10 - 15 Knoten drauf rechnen. Viana bietet alles, Flachwasser für ein/aufsteiger oder Slalompiloten und Freestyler. Welle für alle Könnensstufen.

    Wenn du Wellen willst schau dir vorher die Gezeitentabelle an: der Wind ist am besten zwischen 2 und 5 Uhr nachmittags, besser wenn du low tide hast um diese Zeit.

    Meistgefahrene Segel bei 80kg 4.7 und 5.2.


    Andere Sportarten: Wellenreiten, Supen (im Atlantik oder im Lima), MTB


    Essen: Casa Primavera (Taverna Soares) aber alle Restaurants bieten super Essen zu sehr günstigen Preisen.

    Frische Sardinen direkt vom Hafen, oder portugiesisches Rinderfilet aufm Grill. Beides 1A Qualität. Dazu Vinho Verde.

    À tua saúde! :beerchug:

    Das Problem ist ja nicht unbedingt das Wasser rein kommt, sondern vielmehr das es nicht wieder raus geht.

    Ich habe das gleiche Problem an meiner GA Carbon. Die Verlängerung habe ich natürlich ganz rausgezogen, trotzdem plätschert da irgendwo Wasser in der Nähe des Frontstücks.

    Ich denke da werden, ähnlich wie bei Masten, Styroporkerne drin stecken und dort bleibt das Wasser dann gefangen.

    schön zu lesen...

    Wenns zu heftig wird fahrt doch runter in die Bucht von Rosas, bischen mehr als ne stunde autofahrt.

    Freitag + Samstag würde ich aber oben bleiben, vorhersage sieht nicht nach 76 knoten aus.


    viel spassss