Posts by trufo

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Jetzt müsste man halt wissen ob er generell die Marge im Sektor meint oder ob ihm selbst windsurfen nichts einbringt. Im Falle letzterem, würde mich das nicht verwundern. Wie oben bereits angesprochen, scheint es dass Naish im europäischen Raum deutlich an Attraktivität verloren hat. Sei es wegen der engen Boardrange oder wegen der eigenartigen Boarddesigns... Wäre doch schön wenn es mit Ricardo auch eine Neuausrichtung gibt. Die Segel haben mir vom Fahrgefühl immer gefallen.

    erste Flikka dann auch nur 47 Sessions hielt.

    wie weißt du die Sessionanzahl so genau? jeden Tag nach Kauf Wind gehabt und auf dem Wasser gewesen? oder machst du nach jeder Session eine Kerbe ins rail? Fahrtenschreiber installiert? Tagebuch? ;-)

    Fahrtenschreiber! Zur Einhaltung der Surf- und Ruhezeiten, sowie der Geschwindigkeitsbeschränkungen :hammer:

    Tagebuch: http://windsurf-sessions.eg2.fr/mws_new/accueil.php

    Verstehe ich nicht. Welche Marke macht denn ein Geheimnis um ihre Konstruktion der Boards?

    Kannst du natürlich wissen, da du 1. nicht neu kaufst und dich daher 2. nicht im Fachhandel beraten lässt und 3. nicht deren Webpages besuchst oder studierst und 4. darum auch nicht nachfragst. Zu 5., dem richtigen Einordnen der Informationen ganz zu schweigen und 6., dem Sinn der Infos für dich als Endverbraucher gar nicht zu reden.

    Aber ein Urteil gefällt ohne Background, top! Das gefällt mir an der heutigen Zeit.

    Ohne zu suchen, direkt das erste Beispiel über Google gesucht:

    https://www.fanatic.com/windsu…e-freestyle/freewave-txtr


    Ok es wird Textreme verbaut. Aber wo, komplett? Reinforcement Patch wo? Wieviel Lagen? nur Textreme, kein glas? Vorteile Textreme?


    1. Neukauf oder gebraucht spielt ne Rolle? Such ich mir einen gebrauchten Flikka kann anhand der der SerienNr. gesagt werden was, wann wie gebaut wurde

    2. es ist zu bezweifeln das alle Händler einen so umfassenden Einblick haben wie vielleicht Du Totti.

    3. Webpage gibt keine weiteren Angaben

    4. Warum muss ich erst Nachfragen um eine für die Kaufentscheidung wichtige Information zu bekommen

    5. Richtiges Einorden ist nicht einfach, ok. Aber doch auch weil es seitens deretablierten Marken einfach vernachlässigt wird darüber zu sprechen.

    6. wir sind alle mündige Verbraucher, das sollte man uns doch nicht absprechen


    Nicht gleich wieder hyperventilieren Totti, ich bin da grösstenteils bei Dir. Es ist aber notwendig sich in die Lage der Kunden zu versetzen. Und mein Gefühl als Kunde ist eben dass es da hauptsächlich viel Marketinggetöse gibt, aber wenig Info um meinen Anspruch als Windsurfnerd zu bedienen. Die Customschmieden schaffen es diese Lücke zu füllen.

    Was ein customboard für mich auch attraktiv macht ist wie Stephan schon oben sagt das es individuell für mich gemacht ist, mit einem Design das zeitlos ist. Seien wir doch mal ehrlich der Designwechsel der Marken ist doch Quatsch. Und ich rede hier nicht von Shapeanpassungen, sondern davon dass ein aktuelles Board im Sommer des gleichen Jahres Jahres schon "alt" ist,. Diese Schnelllebigkeit nervt mich einfach. Ist ne Kopfsache und spricht wahrscheinlich eher gegen mich als gegen die Marke. Ich kann mir gut vorstellen dass Patrik auch deshalb sehr viele Fans gefunden hat.


    Meinen Flikka hab ich mir geholt weil ich seit 2005 kein Brett in der 100 Liter Klasse wiederverkaufen konnte..., alle an- oder durchgebrochen nach 2 bis 3 Jahren. Ich hab mich dann der Ilusion hingegeben das eine Customschmiede mir etwas dauerhaftes anbieten kann. Wie gesagt, Ilusion, weil der erste Flikka dann auch nur 47 Sessions hielt. Allerdings: die Garantieabwicklung war beispielhaft.

    Das was schobihh hier anspricht ist sehr richtig, und passiert leider häufig in diesen "welches Brett als nächstes?" Themen.

    Es sind eben nicht nur jene Variablen wie Gewicht und Grösse, welche Bretter über/unter dem neuen Brett und wo bist Du haupsächlich auf dem Wasser.


    Sich selbst richtig und vor allem ehrlich einschätzen können ist Grundvoraussetzung. Der Sprung vom 135 Liter Aufsteiger- oder Freerideboard auf ein 105er Freewave kann durchaus richtig sein, selbst wenn man nur alle 6 Wochen auf dem Wasser ist. Ein 20 jähriger steckt diese Herausvorderung locker weg, ein mitt50iger weniger.

    Hängt also immer davon ab welche Ambitionen man hat, oder wie sportlich man die Sache sieht, oder sogar selbst noch ist.

    Oder anders gesagt, es ist eine Frage der Mentalität. Bin ich der Typ Gelegenheitssurfer der nur ein bischen Spass auf'm Wasser sucht, oder bin ich vollends infiziert und gehöre eigentlich nach Kapstadt, oder Lüderitz? Leute dazwischen hab ich kaum getroffen.

    Häufig kann man wohl sagen dass, wenn hier schon jemand diese Frage im Forum stellt, man wohl eher zur nächst gutmütigeren Auswahl tendieren kann. Jemand mit der Harausforderungen gerne annimmt oder sogar sucht, stellt diese Frage wahrscheinlich nicht öffentlich.


    Dazu kommt dann eben die Budget Frage. Ich glaube die wenigsten haben Lust oder den finanziellen Hintergrund jedes Jahr das Brett zu wechseln, insofern sucht man sich eine Alternative die den besten Kompromiss darstellt aus gegebenen Lernfortschritt, Nachhaltigkeit und möglichem Spassfaktor.

    Man kann / bzw sollte sich der Kaufentscheidung auch perspektivisch nähern.., Wo sehe ich mich in den nächsten 2 bis 4 Jahren? Welche Bretter sollten dazu kommen, welche müssen gehen und wo gibt es Synergien? Der 115er Freeride/Freewave kann in der Zukunft als dein grosses Board funktionieren, wenn du dich demensprechend weiter entwickelst. Es muss kein Aufsteigerzwischendurchbrett bleiben.


    Trotz alledem, mir hat es eigentlich immer Spass gemacht meine Bretter zu tauschen.., wirkliche Fehlkäufe hatte ich nur wenn es wieder mal darum ging unbedingt was vermeintlich besseres zu ergattern, wenn ich eigentlich gar keine Kohle dafür hatte. Wer billig kauft, der kauft zweimal.

    Was wir bei uns an der Küste beobachten können ist das die Heftigkeit der Stürme zugenommen hat. Gerade die Reetdachhäuser an vorderster Nordwestfront sind da bei uns sehr betroffen und dementsprechend im Frühjahr häufiger reparaturbedürftig. Das hatte ich früher so nicht erlebt.

    Im Zeitalter der Digitalisierung interessieren sich weniger als die Hälfte der Forumsmitglieder an dem sehr interessanten Inhalt des Videos, in dem Naish auf seine persönliche Entwicklung antwortet, und dass er gerne neue Wege einschlägt, schlicht gesagt vorwärtsgerichtet ist.

    Stattdessen wird die Überschrift beklagt, weil ein Beitrag vom Forumsteilnehmer XY kommt.

    Hätten die Nörgler das Video tatsächlich mal durchgeschaut, wäre niemand auf die Idee gekommen sich an der Überschrift zu stören. Das war übrigens ein kleiner Test meinerseits, um das Verhalten der Forumsteilnehmer zu prüfen, um zu sehen wie hier einfach einige ticken ;)

    (daher die gezielt gewählte Überschrift).

    Ich hoffe ja inständig das hier die Ironie aus dir spricht.., wenn wir jetzt weiterhin so einen pathetischen Schwachsinn zu lesen bekommen na dann gute Nacht. Dabei hat der Fredtitel mich gar nicht gestört.., aber was du jetzt hier 'verkaufen' willst ist vorpubertärer Nonsens.

    In Sachen Naish bin ich übrigens genauso Atheist wie auf theologischer Seite. Meine Empathie für ihn beschränkt sich eher auf Mitleid seit er diesen Wingsurfquatsch vermarktet.

    Ohh ja... Ein bisschen DaKine Bashing auch von meiner Seite... auf Anhieb kenne ich keine andere Marke die so überteuerten Ramsch verkauft. Trapeztampen die in 2 Monaten durchgescheuert sind, Trapeze wo ein Steg vom Haken bricht und in Folge der Tampen sich drin verheddert, sonnengebleichte Rucksäcke die in ihre Einzelteile zerfallen. Fussschlaufen mit einer Art Plastik-Nahtschutz der sich kurzfristig ins Meer verabschiedet usw...


    Wie tauscht du das Gurtband in 2 Minuten Carl? Ich hab das T Modell und da sind die Gurte genäht. Ist das bei anderen DK Modellen anders?

    interessante Einsichten, danke Iwi

    Quote

    Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass große Kohleländer wie Australien, China, Russland, Indien, USA usw. und demnächst auch Afrika, welche den 15 - 20fachen CO2-Ausstoß gegenüber Deutschland haben, irgendetwas in ihrer Energiepolitik ändern werden!?




    doch das glaube ich :keks:


    Am Ende definiert sich alles in dieser Welt über Rendite. Und ich glaube das trotz der offensichtlichen Rückgratlosigkeit unserer Politiker sich die Rahmenbedingungen für fossile Ernergiegewinnung suksessive verschlechtern werden.


    Ich glaube auch dass die 3000 neuen Kraftwerke wesentlich sauberer arbeiten werden als viele der 12000 alten. Warum? Wahrscheinlich gabs irgendwo ein paar schlaue Köpfe die vielleicht sogar von politischer Seite gefördert wurden und richtungsweisende Technologien entwickelt haben. Ist das nicht auch Vorbildfunktion?


    Seht doch nicht immer alles so schwarz.

    das sehe ich wesentlich ideologieloser.., ohne Dir abzusprechen dass Du irgendwo auch Recht hast t36.

    Allerdings, die Genugtuung der Vorbildfunktion sollte sich nicht aus entgegengebrachten Anerkennung der Umweltsünder generieren, sondern einfach aus der Gewissheit das richtige zu tun. Und wenn bei Tempo 100, oder eben 130 auf deutschen Autobahnen, die Belastung messbar gesenkt wird, nebenbei noch das Unfallrisiko fällt, sehe ich das als absolut richtige Entscheidung an. Wasch mich aber mach mich nicht nass geht einfach nicht mehr... lang genug haben wir auf Pump gelebt.

    Warum soll die Vorbildfunktion denn nicht funktionieren?

    Dann kann ich die Erziehung meiner Kinder ja auch komplett aufgeben. Wenn ich bei mir zuhause kein Vorbild bin was will ich dann noch gross erwarten?


    Es geht nur über Vorbildfunktion! Natürlich ohne in ein Diktat zu verfallen.

    Und wenn China heute 49 AKWs plant.., morgen werden sie einsehen das es alternative Lösungen gibt und werden die letzten 30 eben nicht mehr bauen.


    Was heute schon möglich ist soll doch bitte auch auf demokratischer Weise umgesetzt und vorgelebt werden. Wir müssen doch nicht den Kopf in den Sand stecken nur weil der Nachbar ein V8 fährt und den Müll nicht trennt.

    Da retten die Holländer im alleingang das Klima.

    Totschlagargument. Ich mag das nicht mehr hören. Das ist sowas von abgenutzt und überholt.

    Es geht nicht darum das jemand die Welt retten soll, sondern das irgendwer und irgendwo doch angefangen werden muss.

    Wir zahlen doch auch alle brav Steuern und machen nicht den Hoeness... "Ich weiss gar nicht warum ich jetzt den Staatshaushalt retten soll..?"

    Wird wohl noch etwas dauern bis diese Denke verschwindet.


    1.91 Planeten in meinem Fall. Anspruch und Wirklichkeit liegt selbst bei bewussten Konsum weit auseinder.

    Das ist keine Frage des Budget, sondern des Wollens - und die Surf hat ich eben in diesem Sport sehr behaglich eingerichtet. Impulse zum Wachstum bzw. Erneuerung/Verjüngung (und ich meine damit nicht die jeweilig neueste Sau der Industrie durchs Dorf zu jagen) kommen aus dieser Ecke nicht mehr - sehr schade.

    Wobei man allerdings nicht vergessen sollte das dass "wollen" gegebenenfalls bei Delius Klasing entschieden werden könnte, und weniger bei der surf. Ansonsten teile ich deine Kritik, aber nicht deine Hoffnung ;)

    ich habe die pro limit und ne 43cm Finne passt locker rein. Ich glaube aber dass es die gleiche Bag auch für Slalom Gear gab. War um die 80 cm lang.

    Innen gibts nicht viel zu sehen. Du hast zum einen mehere gepolsterte Fächer für Finnen und dann den Hauptteil der Tasche.

    Rein bekomme ich etliche Finnen, 2 Power xt (rdm + sdm), 3 Mastfüsse, jede Menge Schraubendreher, Ersatz Harnesslines und Tampen.

    Reissverschlüsse halten gut trotzdem ich alles oft nass verstaue. Klare Kaufempfehlung!