Posts by robat1

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Danke Dir / Euch.


    Kommt halt mit, würde mich saumäßig freuen!!!


    War gesundheitlich länger nicht mehr beim Surfen und hoffe mich in der Salzluft und heißen Sonne endlich richtig zu kurieren ;-)


    Die Preise sollten nach den Meldungen nun für Ägypten ein gutes Stück nach unten pruzeln.
    Wir haben aber noch bei 850 für 10 Tage Allinkl. im Palm Royal mit Condor Direktflug gebucht.


    Robert

    Hi


    Leider oder zum Glück zu früh gebucht?!?!?
    Wir sind entgegen jeglicher Vernunft vom 21.11. Bis 30.11.15 in Soma Bay beim heizen und ich werde 1 oder 2 C-Testfimnen mitnehmen.


    https://www.youtube.com/watch?v=BGQWVFwjaj0


    Ich habe, wie schon geschrieben hier in München Trudering die Finnen die ihr Euch jeder Zeit bei mir ausleihen könnt.


    1 x 40cm Power Box
    1 x 46cm Tuttle Box
    Generation 4.1


    Die Tuttlebox schleppe ich nur nach Ägypten mit wenn sich jemand anmeldet der sie in Soma Bay testen möchte.


    Robert

    Servus Jens,


    Mir hat Richard extra eine 40ger für Powerbox gezimmert.


    Neben verschiedenen anderen war eine 42ger Select SRX bisher meine Standard-Finne.


    Gefahren bin ich die C-Fins mit 7,5qm auf einem 135L Fanatc Hawk.


    Mein Eindruck ist eine deutlich
    - höhere Beschleunigung nach dem Angleiten.
    - Angleiten ebenso früh wie mit der längeren SRX.
    - deutlich mehr Kontrolle in meinem Grenzbereich.
    - spinoutsicher auch noch bei 40km/h hart am Wind über Kabbelwasser.


    Ich hab übrigens 2 Testfinnen hier in München Trudering die Ihr Euch gerne ausleihen könnt.


    1 x 40cm Power Box
    1 x 46cm Tuttle Box


    Robert

    Danke Dirk,


    für die Infos und entspannten Bilder.


    Und auf welchen Campingplatz in der Bucht von Santa Lucia sind die Windverhältnisse nun am besten.
    Der Wind ist ja in einer Bucht meist nicht überall gleich und die Startmöglichkeiten durch Abdeckung oder Feslen Unterwasser auch nicht.


    Robert

    Ok


    Gestern ist nach 2 Schlägen der Wind eingeschlafen und kam erst um 20 so richtig in Gang. Also Regatta Sa. Nach 2 Schlägen Abgebrochen und 5 Unersättliche haben fürs 25 Köpfige grölende Publikum noch von 20 bis 21Uhr die Show abgezogen.
    Aufm Wasser zum Teil in Shorts und TShirt und an Land in Daunenanoraks mit Kaputze ;-)
    Heute war dann satt Wimd für alle Durchgänge der Regatta. Und den restlichen Nachmittag. Die Böen laufen jetzt noch immer rein.


    Bis dann
    Robert

    Hallo Richard
    wir hatten im Herbst mal telefoniert, vielleicht erinnerst du dich?


    Bist du morgen zur Regatta am Walchensee und kannst vielleicht um die 40-42cm Testfinnen für sehr frühgleitende alternde Stümper um die 70kg mitbringen? ;-)
    Eventuell auch noch eine in Powerbox wenn du sowas auch hast?


    Wäre super!
    Tomi im Surfkiosk kennt mich gut falls du mich suchst.


    Robert

    Hi


    Quote

    Könntest du die Übungen, die du im Bett machst mal verlinken, falls sie irgendwo verfügbar sind?


    Wenn du dir die Mühe machst eine Seite zu suchen wo alle möglichen Isometrischen Übungen zumindest schematisch gezeigt werden, mach ich mir die Mühe dir dort die meinen zu zeigen.
    ;-)


    Robert

    Hi


    Ich auch nochmal. Vielleicht hab ichs ja schon mal geschrieben weil das Thema ja schon älter ist.
    Isometrische Übungen morgens vor dem Aufstehen ... google mal danach.


    Ein Surf-Anfänger verkrampft halt beim Surfen und zieht das Segel 100 x so oft auf wie ein Geübter der an guten Tagen ausschließlich Wasserstart macht.
    Darum ist in seinem Fall ein bisschen Muskelkater akzeptabel, was sich doch garnicht so schlecht anfühlt ;-)


    Aber wenn einer der regelmäßig surft jedes mal einen Muskelkater bekommt dann ist er eben die restlichen Tage extrem bewegungsfaul und unsportlich.


    Das geht heute schon damit los dass bei mir in der Arbeit schon die ganz jungen mit dem Aufzug fahren statt die Treppen zu benutzen. Ich nehm zudem immer 2 Stufen bis in den dritten Stock und bewusst mit wenig Schwung.
    Und ich mach seit diesem Winter (weil ich extreme Gelenkschmerzen in den Schultern ""hatte"") jeden morgen wenn der Wecker angeht noch im Bett liegend 6 verschiedene Isometrische Übungen in 2 Wiederholungen, bevor ich aufstehe.
    Das dauert ca 6 Minuten und reicht um eine gute Körperspannung aufzubauen und wenn man es konsequent jeden Morgen macht baut man von dem Bisschen sogar schon sichtbar Muskelmasse an den Schultern und der Brust auf.
    Bei jeder Oberkörper-Übung spanne ich auch entweder nach vorne die Bauchmuskeln und Oberschenkel bis zu den Zehen maximal an und bei der nächsten Übung umgekehrt auf Schultern und Fersen im Hohlkreuz den Rücken und Hintern.
    Jede Übung halte ich 40-50 Sekunden weil man am Limit automatisch etwas zu schnell zählt.


    Faule Aufzugfahrer haben aber nicht mal für 6 Minuten genug Disziplin und dann nützen alles Ratschläge nichts.


    PS
    Die schulterschmerzen waren nach ca 5 Wochen ganz ohne Medikamente vollständig verschwunden.
    Mann muss die Spannung bei jeder Übung in 3-4Sekunden langsam bis zum maximalen hochfahren und darf die Spannung am Ende auch nicht ruckartig loslassen. Sonst wird alles schlimmer stadt besser.


    Robert

    Hi


    gegen schwache Oberschenkel und Waden hilft am besten immer 2 Stufen auf einmal zu nehmen und bleib ab sofort (ohne Ausnahme) von Tolltreppen und Aufzügen weg (das ist was für Rentner).
    Am besten die Doppelstufen auch nicht dynamisch nehmen sondern bewusst eher langsam mit gleichmäßigen Druck hochstemmen. Das sind so zu sagen einbeinige Kniebeugen in einem absolut unschädlichen Winkel.
    Ich mach das schon viele Jahre und hab auch nach dem ersten Snowboardwochenende im Jahr so gut wie keinen Muskelkater obwohl die Belastung relativ extrem und sehr ungewohnt ist.
    Das tollste daran, man verschwendet durch das tägliche Doppel-Treppensteigen keine zusätzliche Frei-Zeit mit irgendwelchen Übungen.


    Fitnesstudio war natürlich auch ein guter Tip, aber aus Erfahrung weis ich dass nach wenigen Monaten auch 1 x die Woche Reicht um einem Muskelkater vorzubeugen.
    Aber nicht vom an der Bar cool paar Eiweißdrinks schlürfen sondern vom Training an der Leistungsgrenze. ;-)


    Ich hab die Muckibude schon seit 2 Jahren durch die Kletterhalle ersetzt und das hat den selben Effekt und macht mir persönlich mehr Spaß.
    Eine Überwindung ist es an manchen Tagen aber trotzdem, doch hinterher fühle ich mich immer großartig auch wenn ich vorher Nullkommanull Lust hatte.
    Es hilft auch nicht nur den zu wachen Muskeln sondern auch aller Stress und Anspannung des Tages ist bei mir danach wie weggeblasen und ich bin völlig entspannt.


    Robert

    Hi Dirk


    Im August gabs ohne Reservierung freie Plätze. Ob das im Juli auch so ist kann ich leider nicht sagen.
    Wir sind damals zufällig dort gestrandet ohne dort mit ner Surfszene zu rechnen.


    Die Camps sind nicht so aufgeteilt wie bei uns. Alles bissl wilder und freier, und nicht so beengt.
    Ich wünsche Euch jedenfalls nen schönen Urlaub.
    Denk an die großen Segel dann geht fast jeden Tag was.


    Robert

    Hi


    Quote

    Ich habe mich da mal eingelesen und es klingt nach einer tollen Alternative.


    klar, weshalb sollte ich das sonst schreiben?
    Ist halt weit zu fahren aber sonst schon super.
    Deine Frau wird auch von Dubrovnik und Korcula begeistert sein.
    Also dorthin Ausflüge unbedingt einplanen und in Dubrovnik unbedingt so spät wie möglich am Abend den Rundgang auf der Stadtmauer mitmachen (der Zugang wird Abends abgesperrt also vorher erkundigen).
    Abends, weil dann an die 100 Mauersegler mit 100 Sachen in irren Kurven um die Stadt rasen.
    Zusammen mit dem Sonnenuntergang ein irres Schauspiel.


    Wir waren im August dort und es hatte unerträgliche 40°C im Schatten.
    Bzw. dort im Wind ging das, aber im restlichen Kroatien (außer an den Krk'er Wasserfällen) sind wir an der Hitze fast gestorben.


    Hier paar Bild dann kannst du dir selbst ein Bild machen.
    Es ist halt eher ein Revier für größere Segel, und es war nicht jeden Tag Wind.












    Robert

    Hallo Dirk


    Quote

    Das sind für uns schon 1700km … wie ist denn da Revier und Wind?


    Also an Pfingsten ist Gargano in der Regel nicht schlecht und manchmal sogar ein Traum.
    Wenn nicht grad 2 Tage hintereinander extremer Starkwind ist/war, ist das Revier sehr einfach auch für Anfänger gut geeignet.
    Wenn man auch großes Mat. dabei hat ist man fast jeden Tag im Gleiten und fürs 4er sind meist auch paar Tage dazwischen.
    Wenn Wind ist soll man halt sofort raus und das nicht auf später verschieben weil er oft mal nur 2h bläst und dann wieder einschläft.
    Zum Sommer hin wird der Wind aber immer schlechter und die Camps immer voller (sagen die Werbebilder und die Kumpels die im Sommer schon mal dort waren).
    Der Ort Vieste (15-20min mit dem Fahrrad) ist richtig schön, verwinkelt mit vielen guten Lokalen in den engen Gassen und auf die Klippen gebaut, optisch ein Traum.
    Auch am ewig langen Strand entlang gibt's immer wieder gute Lokale das auch seinen Reiz hat wenn man nach reichlich Rotwein vom Essen gemütlich im Mondschein am Strand heimtorkelt ;-)


    Der Strand links und rechts vom Camp Umbamare bietet ca 10 Campingplätze nebeneinander.
    Mit Kindern ist der Spaggia Lunga der beste inkl. Animation.



    Wind im Sommer ist aber in Kroatien bestimmt sicherer, wenn man die richtigen Stellen anläuft.
    Am besten ... (leider ganz unten bei Dubrovnik, gegenüber vom wunderschönen Korcula) die Orte OREBIC und KUCISTE mit vielen Campingplätzen.
    Ist über Land erreichbar, aber wen die Fahrt nervt fährt bei Split auf die Fähre.
    Dort ist es selbst im Hochsommer nicht so extrem voll dass es nervt.
    Guckst du
    http://www.surfspot.de/surfspo…opa/kroatien/kuciste.html


    Robert

    Servus Hendrik


    Es würde dich ein riesen Stück vorwärts bringen wenn du am Strand mal ein paar Könner frägst welche Fehler du machst.
    Sprich die Leute doch mal an dass sie dich beobachten und Tipps geben. Leider ist nicht jeder dazu geboren sein eigenes Können jemandem zu vermitteln. Aber vielleicht hast du Glück und erwischt genau den richtigen.


    Vielleicht meldet sich hier sogar wer der mit dir mal surfen geht und dir bei der Fehlervermeidung hilft.
    Von München aus scheide ich schon mal aus.


    Lass dich bein den Stürzen und beim Beachstart mal von deiner Frau filmen.
    Auf die Weise können wir hier auch schon weiterhelfen.


    Robert

    Hi


    Kleinere Segel machen das ganze eher schlimmer.
    Kleine Bretter sind dagegen von Vorteil.
    Also würde ich eher versuchen ein 5er auf kleinerem Brett zu fahren.
    Es ist tatsächlich reine Übungssache und durch Verkrampfen verschleißt die Kraft 3 x so schnell. Hat man ähnliche Bedingungen mal 4 Tage hintereinander dann geht es plötzlich prima.
    Das perfekte Übungsrevier hierfür ist Palekastro auf Kreta.


    Robert

    Hi Gerhard,


    Ich hab auch nur 70kg und fahr einen 105L Syncro.
    Aber nur bis 5,9qm und genau bis zu der Segelgröße bin ich mit dieser 32cm Mistral-Finne (ich hab ne stattliche Auswahl) am zufriedensten.
    http://www.windsurfing-test.de…_92_fin_47dfcab391ac0.jpg
    Im Ernstfall einfach mit Bild bei Mistral anfragen.


    Aber bei weniger Wind will ich mit dem großen 135L Hawk immer als einer der aller ersten am See gleiten (nicht an der Küste in der Welle) und dann auch noch bei sehr wenig Wind hart am Wind mit richtig hohem Tempe Höheprügel. Dazu brauch man dann bei 7,5qm 42cm und nicht 32 oder gar 26.
    Mit dem großem 135L Board und 7,5qm finde ich die SRX von Select in 42cm ziemlich optimal und keinen cm zu lang.
    http://www.finnenshop.com/sele…box-freerace-neu?___SID=U


    Robert