Gun Sails BLOW 5,7 - ERFAHRUNGEN ?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Moin,

    hat einer von Euch mal ein Blow von GUN in 5,7 gefahren oder kennt jemanden ?

    Gibt es möglicherweise einen Vergleich zum Tore 5,7 oder Trans Wave 5,7 ?


    Würde mich über Erfahrungswerte freuen.


    Grüße

    Stephan

  • Moin Stephan,

    Ich fahre 5,2er und 5,7er Blow und ein 6,1er TW.

    Sind schon unterschiedlich.

    Können wir nächste Woche kurz drüber schnacken.

    Blow eher agiler in der Welle und trotzdem gut Vortrieb.

    Das TW Vortrieb ohne Ende,fester Druckpunkt und für Leichtgewichte wahrscheinlich zu viel Power in der Welle.

    Aloha Gunnar

  • Das passt Gunnar ! Wir sehen uns am 10. ;-)


    Ich überlege, das TW 5,7 gegen eine SEAL 5,7 zu tauschen....darf nur nicht zu viel Power weniger haben, als das TW...


    Grüße

    Stephan

  • ...da gehe ich mal schwer von aus. Auch, wenn ich den aktuellen Test in der SURF lese....ich halte das mehr für Modellpflege mit neuem Namen. Bin mir ziemlich sicher, dass das Seal dem Blow "wie aus dem Gesicht geschnitten" ist :-)

  • Stephan, warum wechselst du vom TransWave zum Seal?

    Ich weiß ja noch nicht, ob ich wechsle. In den kleinen Größen (4,0 - 4,5 und 5,0) möchte ich das Seal haben. Beim 5,7er tendiere ich eigentlich zu meinem geliebten Trans Wave....nur reizt nicht das 5,7er Seal wegen des 4m Mastes...ich würde einen 430er einsparen..

    Ist halt so eine Idee, im Winter, wenn man Zeit hat :-)

  • Ich bin früher (so bis 2013) Transwave gefahren von 4.0 bis 5.7, seitdem Blow, aktuell noch 2016er 4.0 bis 5.7 und ein 2015er Torro in 6.6. Mein Vergleich zum TW ist also nicht wirklich aktuell und ob das Seal noch mit dem 2016er Blow zu vergleichen ist, weiß ich auch nicht. Es sieht ihm auf jeden Fall ähnlich. ;)

    Meine nächste Palette (2018er) ist schon in Planung mit Seal 4.0 bis 5.7 plus Torro 6.9.

    Was ich sagen kann, ist, dass ich den Wechsel von TW zu Blow nie bereut habe. Natürlich verliert man etwas Vortrieb, gewinnt dafür aber sehr an Handlichkeit. Gerade das 5.7er bin ich schon sehr oft gefahren, hauptsächlich in der Welle von Surfsailing - Bedingungen bis gut angepowert, aber auch auf Flachwasser. Ich empfinde das Segel als Top Allrounder, mit ordentlich Gleitpower, gutem Handling und guter Druckpunktstabilität.

    Der Unterschied zum Torro ist in Sachen Handlichkeit und Leichtigkeit enorm! Dafür hat das Torro Power ohne Ende und einen einbetonierten Druckpunkt. Wobei mein Vergleich natürlich hinkt, fast ein Qm dazwischen und 400er vs. 460er Mast.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn das Segel tatsächlich zum Abreiten von Wellen genutzt werden soll, umso mehr noch bei Wind unterhalb der Gleitschwelle in Side/Sideoff Bedingungen, würde ich allemal das Blow oder Seal vorziehen. Wenn allerdings die reine Gleitpower im Vordergrund steht, sind TW oder Torro sicher die bessere Wahl.

    Keine Ahnung, ob Dir das jetzt weiterhilft... ;)

  • Was ich zu diesem Thema interessant finde, sind die unterschiedlichen Testergebnisse, die uns die Magazine liefern...

    Surf Magazin und ein französisches Blatt empfinden es als vortriebsstark und letztlich dem Blow ähnlich. Die Kollegen vom Windsurfjahrbuch sehen das eher gegenteilig....


    Grüße

    Stephan