Brett flicken

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Ich habe bei mir die Entlüftungsschraube geöffnet und das Board abends aus dem warmen Wintergarten in den Garten gelegt, bevor ich mit dem Laminieren angefangen habe. Dadurch ist höchstens etwas Harz nach innen gezogen worden, aber nicht so viel, dass es sichtbare Löcher hinterlassen hätte. Bei der nächsten Schicht konnte dann nichts mehr durch Druckausgleich transportiert werden.

  • Ich habe jetzt eine Schicht "TopCoat" aufgetragen. Ich habe das Laminierharz mit Titandioxid getönt und vorher die Stelle mit Isolierband abgeklebt.
    Das Laminierharz ist aber zu flüssig und bildet eine zu dünne Schicht. Außerdem habe ich das Pulver nicht ausreichend gleichmäßig verteilt bekommen. Es sind viele Knubbel übrig geblieben, die nun eher so etwas wie Standlack ergeben haben :-)
    Nach ca. 3 h hatte ich noch mal die Reste des Harzes im Topf durchgerührt. Da war das Zeug schon sehr zäh. Ich habe davon testweise etwas an verschiedenen Oberflächen verteilt um zu sehen, was darauf wird. Dieses Harz hat eine popoglatte Oberfläche bekommen und ist ebenfalls richtig hart geworden. Wenn ich das noch mal machen sollte, würde ich wahrscheinlich ca. 3h warten und das Zeug erst dann auftragen. Die optimale Härte hat es dann sicherlich nicht, aber ich denke, es würde reichen.


    Die pickelige Oberfläche lasse ich jetzt erst mal so. Der nächste Mast fällt sicher drauf und dann kann ich es besser machen. Es sieht jetzt nicht schön aus, aber es dürfte seinen Zweck erfüllen.



    Vielen Dank an alle hier!

  • Hallo zusammen,
    nachdem die erste Reparaturmaßnahme nicht so der Hit war (5 Min-Harz) und der Schaden beim nächsten Schleudersturz wieder da war, hab ich jetzt das Loch (ca. 3 x 1 cm) wieder freigelegt und mit Epoxi-Harz, welches ich mit Micro-Ballons eingedickt hatte aufgefüllt. Darüber hab ich 4 Lagen 80g und 2 Lagen 50g Glasgewebe drauf laminiert. Nach den Aushärten fleißig geschmirgelt, sieht das nun so aus:


    DSC02208.jpg


    Da ich in 1 Woche an den Gardasee fahre, würde ich das erstmal so lassen und hinterher lackieren (oder nochmal flicken, wenn der mast wieder reinkracht ;) )
    Spricht da was dagegen, so aufs Wasser zu gehen? Wie auf dem Bild zu sehen, hab ich auch ordentlich das Glasgewebe angeschliffen.

  • Aloha.
    Sieht von der Schleifarbeit her sehr gut aus. Wenn Du aufs Wasser willst würde ich Dir noch vorschlagen, nochmal angedicktes EPOXY (Konsistenz Zahnpasta) mit einem squeege (vielleicht zu Deutsch Spachtel???) drüber zu ziehen. Der verschließt dann die Poren und sorgt dafür, dass auch wirklich kein Wasser durch kommt.
    Alternativ geht auch Spritzspachtel, wobei der ja immer etwas...naja...ist...
    Gaanz alternativ auch Klarlack. Aber nicht nur draufsprühen, sondern auch wieder mit einem weichen Squeege abziehen. Es sollen ja v.a. die Poren gefüllt werden...


    LGs
    Paul

  • Das Harz dann mit den Micro Ballons andicken oder mit glasschnipseln? Ballons hätte ich da, die Schnipsel könnte ich aus dem Gewebe schnippeln, das wird dann im Gegensatz zu den Ballons transparent und nicht weiß

  • Das Harz dann mit den Micro Ballons andicken oder mit glasschnipseln? Ballons hätte ich da, die Schnipsel könnte ich aus dem Gewebe schnippeln, das wird dann im Gegensatz zu den Ballons transparent und nicht weiß


    Aloha.
    Da Du ja ziemlich kleine Poren füllen willst, ist Microballons fast besser, oder? Es sei denn Du schnippelst die Glasfaser wirklich richtig klein ;-))

  • Siedele, ich hab jetzt kleinste Schnipsel geschnitten in damit das Harz angedickt. Allerdings nicht so pastös wie Zahnpasta, eher wie Honig[emoji219]
    Gerade so dick, dass es nich fließt. Mit einer Spachtel schön verteilt und in die Poren gedrückt. Wenns hart ist, werde ich nochmal drüberschleifen, das sollte dann reichen
    Vielen Dank für eure Tipps


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  • Kurzer Zwischenstand:
    Nach dem Spachteln und Schleifen hab ich ne weiße Folie drübergeklebt (lackiert wird nach dem Urlaub) und dass es nicht so trist ausschaut, noch bissl dem Plotter ein Bildchen entlockt
    image.jpg


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

  • Sieht doch astrein aus ;-))


    Würd ich fast so lassen...