Posts by ebatzi

    Moin,

    ich habe mir 2 Duotone Power XTs in Alu gegönnt, von denen ich eine gerne kürzen würde.

    Wenn ich den oberen Teil ohne Verstelllöcher abschneide, habe ich im Mast dann nur noch

    ein Stück mit Verstelllöchern. Ist das wesentlich instabiler?

    Wenn ich kürze, dann doch direkt unterhalb eines Lochs,

    damit über dem Loch darunter noch möglichst viel geschlossenes Alurohr ist, oder?

    Wie am besten kürzen? Alusäge, Flex, oder....?

    Danke für ein paar kurze & hilfreiche Antworten!

    Lieber Acdipa,

    nein, Du musst nicht alles verstehen und es ist für mich auch völlig ok,

    wenn Du wie Du es formulierst "Deinen Arsch zuhause behälst".

    Mit einem Urlaubsflug verstoße ich allerdings gegen keinerlei gesetzliche

    Vorschriften und sehe auch nicht, dass ich hierdurch eine konkrete Gefahr verursache.

    Wenn auf der Autobahn Tempo 100 erlaubt ist, fährst Du ja vermutlich auch nicht nur Tempo 70,

    um die anderen Verkehrsteilnehmer noch weniger zu gefährden.

    Um bei Deiner Ausdrucksweise zu bleiben: Mich kotzt eher dieser aus meiner Sicht übertriebene

    "moralische Zeigenfinger" an, mit dem hier und anderswo auf Andersdenkende eingeprügelt wird.

    So, und jetzt steinigt mich......

    Gestern gerade für meinen Sohn PCR Test gemacht, der morgen nach GranCa fliegt. Das Labor (aber bei Hannover) druckt die Nummer automatisch auf.

    Als ich Anfang Dezember mit der TUI ab Frankfurt nach TFS geflogen bin, musste ich weder in Frankfurt noch in TFS das PCR Dokument zeigen.

    Ein Kumpel der mit TUI von Düsseldorf nach TFS geflogen wurde beim Check In in Düsseldorf gefragt, ob er einen gültigen PCR Test habe, vorzeigen musste er das Dokument aber nicht. Bei der Ankunft in TFS wurde bei ihm auch nicht nach dem PCR Test gefragt. Die haben, wie bei mir auch, nur den QR Code auf dem Pflichtdokument des Spain Travel Health Dokuments gescannt.

    Da der PCR Test eine Sonderleistung ist, die Du privat bezahlst, (hier bei uns 59 EUR) sollte das Labor das auch aufdrucken können.

    Habe das Board inzwischen hier. Es gehört sogar ein passendes Bag dazu.

    Die Finnen sind aus G10, wirken durchaus hochwertig. Ebenfalls die Schlaufen.

    Verarbeitungsmängel kann ich keine erkennen.

    Für den Preis finde ich, ist das ein gutes Angebot.

    Ich fürchte, zu den Fahreigenschaften kann ich vor April nichts sagen.

    Es ist mir schlicht und einfach zu kalt, um jetzt hier aufs Wasser zu gehen

    NiRo432 :

    was bis Du denn für ein Hafensänger?

    Musst doch nicht gleich beleidigend werden.

    Du hast angeboten, das Teil für einen guten Zweck wegzugeben.

    Genau so ein Angebot habe ich gemacht und ohne mein Angebot wäre es vermutlich nicht für

    einen höheren Preis weggegangen. Ist doch alles gut gelaufen.

    Für den guten Zweck bin ich bereit zu spenden, will das häßliche Ding aber nicht haben:

    Du haust da 3 x kräftig mit dem Hammer drauf und stellst ein Foto des zerstörten Surfshops hier ein.

    Ich spende 10 EUR an die DLRG und stelle ein Foto der Spendenquittung hier ein.

    Vielleicht werde ich ja noch überboten?

    In Meschendorf waren wir am 2. Oktober mit Sailloft und Maui Sails auf dem Wasser...

    Jetzt weiß ich, warum uns die anderen Surfer so böse angeguckt haben....^^

    Innenklo wird überbewertet!
    Klappspaten tuts genauso

    (OK, evtl. braucht man noch einen Regenschirm) ;-)

    Sorry aurum, aber da bin ich überhaupt nicht Deiner Meinung und hoffe, dass Du das in Dänemark und zumindest in Norddeutschland nicht praktizierst. Egal ob Du Dein Häufchen einen Meter tief eingräbst oder auf der Deichkrone liegenlässt, wird sowas von den Einheimischen überhaupt nicht gerne gesehen und ist einer der Gründe warum es immer mehr Vorbehalte gegen im Womo anreisende Wassersportler gibt!

    Ohne Dich zu kennen, muss ich Deine Aussage daher leider mit einem klaren dislike bewerten!:cursing:

    Stephan:

    und ? Ist das repräsentativ ? An den Spots, an denen ich unterwegs bin, sind oft deutlich über 50% mit Gun Sails unterwegs... und nun ?


    Für die Spots an denen ich fahre ist das repräsentativ.

    Ich habe nicht behauptet, dass für andere Spots beurteilen zu können.


    ......und nun ? Haben wir zwei unterschiedliche Meinungen.


    Ich habe nicht gegen GUN und kann mir auch kein Urteil erlauben,

    weil ich noch nie ein Produkt dieser Marke hatte.

    Na ja, der Artikel wurde im Rahmen eines Schülerprojekts geschrieben.

    Als einzige Vertreterin der Surfindustrie wurde die GUN Geschäftsführerin befragt.

    Bezüglich der Objektivität und des Wahrheitsgehalts des Artikels habe ich da zumindest etwas Zweifel.

    An den Wavespots wo ich fahre, aber auch auf dem Steinhuder Meer, liegt der Anteil von GUN Sails deutlich unter 25 Prozent.

    Ich melde mich mit Fotos wenn ich das Board hier habe.

    Im Vorfeld habe ich noch andere Händler kontaktiert, die Bereitschaft einen Preisnachlass zu gewähren,

    lag bei allen Händlern bei 0 %. Daher ist es dann auch die günstige Version geworden.

    Mit den Fahreigenschften werde ich Euch nicht richtig helfen können. Mein größtes Segel ist 6,2 und ich habe das Board gekauft, um hier auf den Seen bei böigem Wind etwas Manöver zu üben/ rumzudaddeln.

    So,

    am Samstag auf Fehmarn den Thommen besichtigt. Für die Größe finde ich das Board recht leicht. Außerdem hat es auch noch eine "Griffmulde" damit man es besser tragen kann. Gut finde ich, das die Serienfinne nicht so ein elendig langer Prügel ist und mit einer Powerbox kommt. Zum Lieferumfang gehört auch ein Boardbag. Da bin ich natürlich schwach geworden und habe es gekauft.... Lieferung erfolgt in ca. 10 Tagen.

    Musste erstmal googeln wo der Bärwalder See liegt, teilweise habt ihr hier aber auch "exotische" Spots.

    Die unterschiedlichen Parkgebühren gibt es häufiger. Surfers Paradise/ Halli, Mardorf/Steinhuder Meer oder z.B. auch in Kägsdorf. Als PKW-Surfer kann ich das teilweise nachvollziehen, weil einige doch mit recht großen Womos anreisen, bzw. auch eher vor Ort übernachten als ein PKW Surfer. Ich denke, dass eine Gemeinde sowas immer versucht über die Parkgebühren zu steuern, wobei jede Gemeinde natürlich auch versucht, soviel Geld wie möglich aus dem "Touri" zu holen.

    Ohne das negativ zu werten ist es ja z.B. in Halli auch oft so, dass ein Teil der Surfer zum Feierabend ankommt, 4 Stunden aufs Wasser geht und dann wieder fährt. Für die Gemeinde bleibt da bis auf ein paar Parkgebühren nichts über.