Posts by JanL

    Wenn du das Paddel danach nicht nochmal kürzen willst, kannst du den Griff mit Epoxi verkleben.


    Vom Lösen mit Heißluftföhn rate ich ab.

    Je nach Art des Epoxidharzes ist die Glasübergangstemperatur relativ gering.

    Wenn du dann mit 300 - 500 Grad ankommst, ist das obere Ende vom Schaft und der Griff Geschichte.


    Je nachdem, wieviel du absägen willst, kannst du auch erst absägen und dann den Rest vom Griff abpulen.

    Schöne Grüße

    Top! Danke!

    Wenn ich den Umzugskarton mit meinem 3D-Drucker wiedergefunden habe und alles zusammengebaut ist, kann ich bei Bedarf gerne auch welche für andere drucken, falls jemand möchte.

    Moin David,

    ich komme aus dem Bootsbau, und da hatten wir abundan Probleme mit 2K auf 1K Grundierung.

    Ich hab es vielleicht ein bisschen überspitzt formuliert...Sorry ;)

    Es gibt Systeme, gerade innerhalb eines Herstellers, wo man durchaus mit 2K auf 1K lackieren kann.

    Das Problem ist, dass es auch immer auf die chemische Zusammensetzung der Lacke ankommt. Sei es jetzt PU, Alkydharz usw.


    Falls es bei einem Board nicht klappt, ist es natürlich ärgerlich, aber kein Weltuntergang, wenn man alles wieder abziehen muss.

    Ich nehme immer 2K PUR-Lack und Remmers ADD 250 zum Einstreuen/Drüberblasen als Standlack.

    Das Remmers Zeug hatte hier mal jemand empfohlen, ist wirklich super!

    Und ist auch nicht so "seifig" im nassen Zustand wie das von Bacuplast. Habe ich zumindest den Eindruck.


    Generell gilt übrigens:

    Bei 2K Lacken auf 1K Lacke ist immer besondere Vorsicht geboten, weil die 1K Lacke oft nicht beständig ggü. der Lösemittel in den 2K Lacken sind und dann angelöst werden.

    Ich rate davon eher ab.

    Andersrum mit 1K auf 2K hatte ich auch beruflich noch nie Probleme.


    Schöne Grüße

    super - wir sind heute an Platz 1. und 3. In Bayern ganz oben. Vielleicht sollten wit Zelte vor der Klinik aufstellen. Ironie off.

    Alter Schwede...

    Da bin ich froh, dass ich auf dem Land bei Kiel wohne...

    Durchhalten!!!

    glaubst du ernsthaft, das das Virus nicht auch irgendwann bei dir auf dem Land sein wird ?

    Nein, das glaube ich nicht! Natürlich haben wir hier auch Fälle.

    Aber kann man nicht trotzdem froh sein, dass die Krankenhäuser hier nicht überlastet sind?!

    Überlastete Krankenhäuser mit ausgelaugtem Pflegepersonal wünscht man sich ja nunmal so gar nicht.

    Moin,

    gerade auf dailydose gefunden:


    Die europäische Windsurf-Freestyle-Tour (EFPT) trägt seit 2003 Wettkämpfe in Europa aus und ist gleichzeitig Qualifikation für PWA-Wettkämpfe. In den letzten Jahren war die Tour vor allem unter der Führung von Tom Hartmann veranstaltet worden. Hartmann ist allerdings stark in die GKA Kite-Wettkämpfe involviert und kümmert sich verstärkt um die GWA Wingfoil Tour, die ebenfalls von den Machern der GKA ins Leben gerufen wurde.

    Nun wurde die EFPT-Tour an den Briten Adam Sims übergeben. Sims kennt die Tour als Fahrer und als Produzent der Videoclips zu den einzelnen Events.

    Die ursprünglichen Gründer der EFPT sind Harald Schaffrian, Gerhard Polak und Christian Müller. Während Gerhard Polak und Christian Müller begannen, sich auf die Organisation ihrer eigenen Windsurf-Events, den Surf Worlcup in Österreich bzw. den Engadinwind in der Schweiz, zu konzentrieren, blieb Harry Schaffrian als CEO der Tour. Die EFPT übergab er jetzt Adam Sims, der ein Rebrandingung durchführen möchte und die Tour neu aufstellen will.



    efpt.net/the-new-efpt/