Bordempfehlung um die 90-100l

  • Moin leut´s,


    ich bräuchte da mal eine Board empfehlung von euch.


    Im moment habe ich ein 120l Fanatic Hawk und möchte mir für anfang nächtes jahr ein kleineres board zu legen und habe da an die 90-100l gedacht.


    Im moment sind mir da zwei board´s im auge gefallen, einaml das Fanatic Freewave 95l und einmal das Naish Koncept 90l. Nur frage ich mich welches das bessere wer, auch von der abstufung.


    Welche vor und nachteile haben beide board von eurer sicht??


    Möchte mit den Board schnell unterwegs sein und dann damit auch springen und anfangen mit kleinen tricks.


    Ich möchte beide board´s auch nächtes jahr im Februar mit nach Ägypten nehmen, so das ich auch eine große bandbreite vom wind her abdecken kann.


    Mein Gewicht ist 76-78 kg( schwankt immer einbisschen :-D ) und folgende Segel werde ich dann auch haben ( Gun Rapid 7,2 , Point 7 Sado 5,8 , Gun Transwave 4,7).


    Habt ihr vielleicht auch noch eine tipp für mich, ob ich noch ein zwischen Segel holen sollte für mein Segelrange?


    Welches Boardbag würdet ihr euch holen um die ganzen sachen mit zu bekommen???


    Danke schon mal!!!


    Gruß,
    Michael

  • Habe noch ein CD-Wave von 2008 im gutem Zustand.
    Da wurden an der Nase mal 5 cm Gelcoat nach gebessert, sonst ist der Top.
    99l
    225 x 63cm
    Sonderedition von RRD
    Preis 450,- €
    Boardbag 275cm gebraucht plus 30 €
    NP Boardbag nagelneu 240 plus 100 €


    Kommt demnächst auch in den Verkaufs Threat.


  • Was so ein Boardbag ist das ist das und hast du vielleicht davon auch bilder???

  • Hi Michael,


    ich stand genau vor der gleichen überlegung wie du..habe auch einen 120er hawk und hab mir als kleines brett dann den 100er zugelegt..und der fährt noch sahniger als der 120er !


    schön schnell, der carvt erste sahne in die halse und auf kleinen rampem macht er von alleine chop hops...schön leicht :)
    gemessen wurde er von der surf auch mit 96liter, das finde ich merkt man auch..bin im vergleich den 104er freewave von meinem bruder gefahren, der ist deutlich gedämpfter...


    beste grüße
    max


  • Ja das ist nicht so einfach die sache sich für einen kleineres board zu entscheiden., aber noch zweiten Hawk kommt für mich nicht in frage. Da ich direkt an der küste wohne und wir sehr oft über hack haben, darum wollte ich schon ein board haben das schon eibisschen mehr wave orendiert ist.


    Beide board sollen ja auch mit nach Ägypten mit genommen werden. War anfang des jahres auch da und da habe ich mir noch matrial geliehem für zwei wochen(105l JP ) und das konnte ich leider nur 3 mal fahren. Da wir leider nur an 3 tagen super wind hatten und des wegen möchte ich zwei unterschiedliche größen haben.


    Aber ich glaube das ich mir das freewave von fanatic kaufen werde.

  • Hi!


    Ich bin Freewave 95 2011 und RRD FSW 91 und 85 von 2011 gefahren. Beide Boards sind einfach und gut zu fahren. Der Freewave fühlt sich etwas leichfüssiger in der Halse an. Der RRD ist dafür etwas stabiler in der Halse und gleitet einen Tick besser durch.
    Wenn du an der Küste wohnst und nicht so ungleichmäßige Bedingungen hast wie am Steinhuder Meer z.B., dann würde ich dir bei deinem Gewicht klar den RRD FSW 91 empfehlen. Mit einem 5,5er Segel und und konstanten 4-5bft geht der easy los und fährt sich einfach klasse. 95l sind bei Hack für dein Gewicht zu groß, 91l eigentlich auch, aber wenn du eben auch im unteren Bereich was haben willst, was sich auch ergänzt zu deinem 120er dann würde ich 91l nehmen.


    Grüße
    Tim

  • Hi!


    Ich bin Freewave 95 2011 und RRD FSW 91 und 85 von 2011 gefahren. Beide Boards sind einfach und gut zu fahren. Der Freewave fühlt sich etwas leichfüssiger in der Halse an. Der RRD ist dafür etwas stabiler in der Halse und gleitet einen Tick besser durch.
    Wenn du an der Küste wohnst und nicht so ungleichmäßige Bedingungen hast wie am Steinhuder Meer z.B., dann würde ich dir bei deinem Gewicht klar den RRD FSW 91 empfehlen. Mit einem 5,5er Segel und und konstanten 4-5bft geht der easy los und fährt sich einfach klasse. 95l sind bei Hack für dein Gewicht zu groß, 91l eigentlich auch, aber wenn du eben auch im unteren Bereich was haben willst, was sich auch ergänzt zu deinem 120er dann würde ich 91l nehmen.


    Grüße
    Tim



    Hallo Tim,


    dann wäre wohl das 91 schon besser. Da ich ja auch aufsteiger bin und die Powerhalse klappt auch noch nicht ganz so bei mir.
    Ich surfe am Banter See im moment und bald möchte ich nur noch am Südstrand in Wilhelmshaven Surfen und dafür soll das board auch sein.


    Irgendwann werde ich mir dann noch ein 75l board kaufen, so das ich bei uns an der küste alles gut abdecken kann.


    Bis welcher windstärke könnte ich das 91 fahren??


    Danke schon mal!!


    Gruß,
    Michael


    Werde mir auf jedenfall mal das 91 bei meinen Surfshop anschauen.

  • Cool,


    Südstrand war ich noch nicht und wollte da auch mal hin.
    Wenn du Lust hast mal nee runde zusammen zu Düsen, melde dich!
    Falls Interesse besteht, kannst auch gerne was Testen.

  • Cool,


    Südstrand war ich noch nicht und wollte da auch mal hin.
    Wenn du Lust hast mal nee runde zusammen zu Düsen, melde dich!
    Falls Interesse besteht, kannst auch gerne was Testen.


    Werde zu 95 % wieder ende August da hin fahren, da ich meine neues Matrial noch nicht ganz zusammen habe. Aber dann könnten wir uns gerne da treffen und um die wette Cruisen.
    Werde mich dann bei dir melden!!



    Hi!


    Das RRD FSW 91 geht bei deinem Gewicht ab 5 bft in jedem Fall, d.h. Hawk kannst du bei 4 und 4-5 fahren und dann das kleinere.


    Grüße
    Tim


    Hi Tim,


    das hört sich schon mal gut an, dann könnte ich das RRD FSW 91 doch bestinnt noch bis zu 7 bft fahren oder nicht.


    Aber was hälst du von das Board " Thommen CrossX 97" ???


    Hier mal ein bericht von dem board und herstellerseite: http://www.windsurfing-test.de/index.php?loc=details&bid=331http://www.thommen1.com/v2.0/index.php?page=world&series=crossx&board=crossx_97


    Danke schon mal!!


    Gruß,
    Michael

  • Hi!
    Ich kann zu dem Thommen nichts sagen. Totti weiß da sicher mehr.
    7bft gehen wohl mit dem RRD 91, wobei ein 80l bei deinem Gewicht bei soviel Wind sicher besser wäre. Ich würde mal behaupten, dass viele oft zu große Bretter fahren für den jeweiligen Wind. Auf jeden Fall ist ein crossx mit 97l zu groß bei 7bft. Am Ende hängt es nicht nur am Wind sondern auch am Revier und dem, was du machen willst und wieviel Bretter du dir kaufen willst.
    Am besten wären drei Bretter: 120l - 95l - 75l
    Aber wenn zwei dann: 120l und 91l
    (Unter der Voraussetzung, dass du den Hawk mit 120l behalten willst.)


    Gruß
    Tim

  • Ja vielleicht meldet sich ja Totti hier zu mal..


    Jetzt am anfang möchte ich erstmal nur zwei Bretter haben und irgendwann mal möchte ich mir noch ein kleiners, so um die 75l holen. Da wäre das 91 jetzt wohl am besten. Gibt es eigentlich noch andere gute alternativen zu dem RRD FSW?



    Gruß,
    Michael

  • Der Fanatic Freewave geht für dich nicht in die richtige Richtung, da er zu wavig ist. Der Patrik FSW 93 kann deinem Anspruch gerecht werden, spielt aber auch in einer anderen (preislichen) Liga.
    Zu dem T1 muß man wissen, daß der halt eine Rakete ist und bei Welle dann anstrengend wird, eben weil er zu schnell ist. Die Scoop/Rockerlinie ist 1 zu 1 vom Thommen RS60 adaptiert worden, der ist bekanntlich das Slalomboard von T1. Ich meine auch, daß da nur noch der Unterschied war, daß beim CX die Cutouts eben nicht vorhanden sind.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Der Freewave 95 zu wavig , das ich nicht lache ... :redface:


    Im 4 Schlaufen Setup geht der richtig gut ab und macht auf Flachwasser und Kabbel richtig Spaß .


    Ich kann ihn Dir nur empfehlen (wenn es dabei bleibt das Du Dir für Hack noch was kleiners kaufst) . Bin selber ab und zu mal am Hörnchen , da kannste meinen gerne mal ne Runde fahren .

  • Der Fanatic Freewave geht für dich nicht in die richtige Richtung, da er zu wavig ist. Der Patrik FSW 93 kann deinem Anspruch gerecht werden, spielt aber auch in einer anderen (preislichen) Liga.
    Zu dem T1 muß man wissen, daß der halt eine Rakete ist und bei Welle dann anstrengend wird, eben weil er zu schnell ist. Die Scoop/Rockerlinie ist 1 zu 1 vom Thommen RS60 adaptiert worden, der ist bekanntlich das Slalomboard von T1. Ich meine auch, daß da nur noch der Unterschied war, daß beim CX die Cutouts eben nicht vorhanden sind.


    Hallo Totti,


    danke erstmal für deine antwort!!


    Ja das Patrick ist mir im moment leider zu teuer, aber vielleicht später mal ein thema.


    Ja ich weis das, das T1 Cross X97 eine Rakete ist. Wurde mir auch von einen berichtet und er fährt vom Cross einmal das 97 und 87. Er meinte aber auch das handling sehr gut ist.
    Stehe jetzt auch schon mit Gearfreak in kontakt und sie haben mir eins 500,- € angeboten, bin nur noch einbiischen am zweifelen ob ich das T1 nehme oder mir das freewave 95 von 2012 kaufe.


    Mir geht es eigentlich darum das im Ägypten urlaub nicht zwei bretter mit nehmen muss und da wäre ein 95 oder 97l board am besten, da könnte ich mit den board auch bei wenig wind noch auf´s wasser. Da würden meine drei Segel auch ausreichen( Rapid 7,2, Sado 5,8, Transwave 4,7, Lessacher fine Rake 30°). Möchte eigentlich nur was für kleine kappelwellen 1-2 meter und sollte auch schön schnell sein.


    Weist du eigentlich wie die T1 Cross 2011 sind???


    Aber das T1 kann man doch auch mit 4 schlaufen setup fahren und dan wäre es doch auch gut fahrbar in kleinen wellen und srungen oder nicht?


    Hier dfindet man die neue seite von Thommen: http://thommen1.com/v4.0/




    Der Freewave 95 zu wavig , das ich nicht lache ... :redface:


    Im 4 Schlaufen Setup geht der richtig gut ab und macht auf Flachwasser und Kabbel richtig Spaß .


    Ich kann ihn Dir nur empfehlen (wenn es dabei bleibt das Du Dir für Hack noch was kleiners kaufst) . Bin selber ab und zu mal am Hörnchen , da kannste meinen gerne mal ne Runde fahren .


    Wie ist das freewave denn von der Geschwindigkeit und welches größte Segel fährst du auf dem???


    Komme auf dein angebot gerne zurück!!



    Gruß,
    Michael

  • Hallo Michael,


    ein 4-Schlaufen Setup fährt man eigentlich im Flachwasser, 3 Schlaufen in der Welle. Der Fanatic ist definitiv deutlich waviger als der T1, da hilft auch das lachen nicht. Einfach mal die beiden Boards nebeneinander legen und es erschließt sich einem. Wenn man dann mal beide fährt, merkt man schnell die Unterschiede.
    Welcher Jahrgang soll denn 500€ kosten? M.W. hat es zuletzt keine Änderungen mehr gegeben im Shape. Der erste CrossX kam mit den 2006er Boards, ich habe danach keine Unterschiede mehr gesehen (ausser im Dekor). 500 Euro würde ich jedenfalls für den ersten CX in rot/weiß nicht bezahlen.


    Wenn ich mir jetzt deine Finne ansehe, die Lessacher Rake 30, ist ja nun nicht gerade für ein Waveboard (zumindest nicht vom Schlage des Fanatic Freewave) gebaut. Im CrossX sicherlich ok, ich würde aber eher etwas wie die Select SRX darin fahren (so ähnlich sieht auch die (schlechte) Serienfinne aus)...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Hallo Michael,


    ein 4-Schlaufen Setup fährt man eigentlich im Flachwasser, 3 Schlaufen in der Welle. Der Fanatic ist definitiv deutlich waviger als der T1, da hilft auch das lachen nicht. Einfach mal die beiden Boards nebeneinander legen und es erschließt sich einem. Wenn man dann mal beide fährt, merkt man schnell die Unterschiede.
    Welcher Jahrgang soll denn 500€ kosten? M.W. hat es zuletzt keine Änderungen mehr gegeben im Shape. Der erste CrossX kam mit den 2006er Boards, ich habe danach keine Unterschiede mehr gesehen (ausser im Dekor). 500 Euro würde ich jedenfalls für den ersten CX in rot/weiß nicht bezahlen.


    Wenn ich mir jetzt deine Finne ansehe, die Lessacher Rake 30, ist ja nun nicht gerade für ein Waveboard (zumindest nicht vom Schlage des Fanatic Freewave) gebaut. Im CrossX sicherlich ok, ich würde aber eher etwas wie die Select SRX darin fahren (so ähnlich sieht auch die (schlechte) Serienfinne aus)...


    Ach so, das wuste ich auch nicht mit den Schlaufen Setup. Das T1 Board ist von 2009...


    Eine andere Wave-Finne wollte ich mir auch noch kaufen!!


    Welches board würdest du mir den empfehlen für meine angesprochene bedingungen und was auch so in meine preis klasse ist wie das freewave??

  • Gibt es ein Bild von diesem T1 Board?

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Gibt es ein Bild von diesem T1 Board?


    Bis jetzt habe ich noch keins gesehen, soll ich aber heute bekommen.


    Aber was hälst du vom Starboard Kode 94 2011 oder dem Tabou 3S 96 2011?


    Die wären doch auch was für mein vorhaben oder nicht???

  • Starboard kode ..... na guck, er kommt selber drauf .... ;):tongue:
    Ich wollte nur kurz zum Schlaufensetup was sagen: Ich fahre bei uns auf dem See auch lieber innen, also auch 3er Setup, als aussen, auch wenn's hackt. Das Problem ist der extrem böige Wind dort. Und wenn der schlagartig weg ist, dann kann ich zumindest einige Zeit noch in den Schlaufen bleiben ohne komplett zu gleiten und die nächste Böe besser von Begin an nutzen. Gibt also ausser Wave noch andere Gründe 3er Schlaufen zu fahren :D
    Ich würde mich zwischen dem Freewave und dem Kode entscheiden.