Posts by Stefan75

    Aber leider immer noch mit Powerbox. Sonst hätte ich den 140er schon..

    Ja, ist unverständlich dass Severne hier nicht auf Tuttle/Deep Tuttle setzt. Ich hätte auch gerne meine Slalom-Finnen verwendet, aber so musste ich mir extra noch Slalom-Finnen mit PB kaufen.

    .....einfach eine DT einbauen/lassen

    Ja, man kann alles auch umständlich lösen ;)

    Ne Select Carbon Finne ist für einen typischen Fox Hobbyracer wie mich mehr als gut genug und kostet keine 150€. Da muss ich nicht mein Board operieren.

    Hab für eine TB in meine Ultra CAT 70€ bezahlt. Somit brauche ich keine US mehr sondern kann vorhandene TB fahren und habe mehr Stabilität.

    Je nachdem ist der Fox dann auch Foil-fähig.

    Ja, es gibt gute und schlechtere Übersetzter. Ich habe mit deepl.com gute Erfahrungen gemacht. deepl hat man aus professionellen Buchübersetzungen programmiert. Es wird also nicht nur Wort für Wort übersetzt. Sonst hilft nur der Englisch-Unterricht 🙈.

    Glücklich für mich, dass mein Englischlehrer und Buddy auch noch Regattafahrer ist.....da können wir es beim Bier danach gut verbinden.

    Hi,


    auf diesem Wege:

    Marke egal

    Zustand egal, kann auch defekt sein

    also nichts zu Neues, lieber abgerockt 🤙🏻


    Raum möglichst Nord- Max. - Mitteldeutschland


    Gruß Stefan

    Mein Sohn (15) schnappt sich ab und an wenn echt wenig Wind ist mein Severne NCX 6.5 qm von 2020. Drin steckt ein RDM-Mast. Das ist von der Größe her aber auch schon das Maximum der Machbarkeit. Sobald es auffrischt, geht’s gleich an kleinere Segel.

    Das NCX ist richtig schön leicht und ist ohne Camber. Eine kurze Gabel ist für das Handling auch sehr wichtig.

    Sein Fazit ist, lieber das Segel ein wenig kleiner aber dafür pumpen können, als es nur am Limit halten zu können. Überpowert kann man auch später noch fahren.....die Kids sind ja noch im Wachstum.

    moin Stefan,

    Willkommen hier im Forum die Idee mit den Kofferanhänger hatte ich auch vor 1.5 Jahren . War eine gute Idee zum mal übernachten und für den Transport ..

    Vg aus Thüringen 😎

    Hi Robbie,

    Danke.

    Schlafen möchte ich in dem Koffer nicht. Da wird auch wohl kein ausreichender Platz drin sein. Übernachten dann im Zelt , Ferienhaus oder Hotel.

    Die Woche kommen noch neue Reifen drunter (für die 100er Zulassung), Radkappen, Innenausbau bin ich dabei und dann zum Folierer - fertig, Saisonbeginn.....so der Plan.

    Hi,


    ich heiße Stefan und bin Mitte 40. Windsurfen habe ich mit 15 Jahren im Urlaub am Balaton gelernt. Da wurde ich also infiziert. Dann gab es das erste Mistral Competition, dass Ich kaum alleine tragen konnte. Jede freie Minute per Fahrrad mit dem Hänger an den nächstgelegenen See (Bornhorster See) in Oldenburg. Dort dann Buddies kennengelernt, die heute glücklicherweise zu meinen liebsten Menschen gehören. Sobald Autos verfügbar waren, ging es dann nach Eckwarderhörne oder meist zwei mal im Monat ans IJsselmeer, anfänglich Hindeloopen gefolgt dann von Molkwerum. In den Urlaub ging es auch das ein oder andere Mal nach Dänemark und Ägypten.

    Ein paar Jahre musste ich gesundheitlich pausieren und hatte den ganzen Bums verkauft - war nichts mehr übrig, abgeschlossen, erledigt. Irgendwie lässt es einen aber ja nicht los. Also kam der Plan: nur ein Brett, überdachte Segelgrössen, nicht so viel Schlurerei, dass auch alles in den Avant passt. Ja Pustekuchen, es wurde wieder mehr als gewollt.

    Vor zwei Jahren hat dann zu meiner Freude auch mein Sohn den Weg auf die Bretter gefunden - Freestyler will er werden 🤙🏻. Ich heiz dann lieber geradeaus und habe auch eine Liebe zu Regattaboards entdeckt.

    Aufmerksam auf euer Forum bin ich geworden, weil ich mir einen Kofferanhänger gekauft habe und dafür Einbauinspirationen gesucht habe, hier gab es dann einen Thread dazu. Sonst schau ich mich um und lese mit.


    Anzutreffen bin ich am Großen Meer und am Heimspot Bad Zwischenahner Meer.


    Freue mich auf den sportlichen Austausch.

    Aloha

    Stefan

    Hi, fahre meist Max. 40 cm, wenn es richtig voll ist mit Wasser auch mal 42 cm. Wenn du weit nach Links fährst geht es im Speed, nur zurück wird es dann schwer weil es doch flacher und schlammiger wird.

    Einige fahren auch gerne Twinserfinnen. Gras muss nicht sein.

    Regattaboard bzw. mit Schwert sollte man nicht fest einrasten/ausfahren 😁.

    Sonst ein wirklich cooler Spot für das ganze Jahr.

    Hi, da bist du nicht der erste 😁.

    Habe in meine große Ultra CAT 240L (schwarzes Design) diesen Winter eine Tuttlebox eingebaut.

    Grund hierfür: keine wirklich gute und lange US-Finne sowie ausreichend lange Tuttle-Finnen rumliegen.

    Unglücklich ist nur, dass die fordere Befestigungsschraube unter der hinteren Fussschlaufe ist.

    Gruß Stefan