Posts by Maik360

    Moin zusammen,


    Ich stehe im Moment vor der Entscheidung mir neues Freeride:Freeracematerial zu kaufen.

    Da Gunsails ziemlich attraktive Preise garantiert stelle ich mir die Frage, kann diese Marke mit NP oder Doutone mithalten ? & ist der Preisunterschied wirklich nur über den Direktvertrieb zurückzuführen?


    Zur Auswahl stehen somit aktuell bei mir das NP - Speedster, Gunsails Rapid oder eine Doutone E Pace. ( jeweils in 6,.. & über 8 qm inklusive Mast, Gabelbaum & Verlängerung)


    Über Ratschläge & Meinungen wäre ich euch sehr dankbar!


    VG!

    Moin zusammen,



    Darf ich für einen Nachmittag aus NRW in die Niederlande einreisen & windsurfen ?

    Oder wo gibt es gute Spots in NRW die einen adäquaten Strand Horst Ersatz darstellen.


    Vielen Dank für eure Hilfe ! :thumbup:

    Eindeutig die große Variante. Sie ist nicht nur leicht sondern auch groß! Da passen Hebel und Breite besser zusammen. Und berücksichtigt auch, daß es Frauen im Regelfall auf dem Brett dann doch gerne etwas gemütlicher haben und auch ohne Top-Speed und radikalste Manöver zufrieden sind. (Ausnahmen bestätigen die Regel.)

    Wir haben uns für die große Variante entschieden. Danke an alle für die netten Ratschläge!

    Ich kann Dir nur empfehlen, solange der Wasserstart noch nicht sitzt, nicht ein zu kleines Board zu nehmen. Du machst Dir dadurch das Leben unnötig schwer. Ein größeres Board ist einfacher, kippstabiler beim Halsen, wenden, Aufziehen. Die Vorteile des kleineren Boards (bessere Kontrolle, bessere Manövereigenschaften) spielen keine Rolle, wenn Du nicht stabil gleiten und Fußschlaufen fahren kannst bzw. die Geschwindigkeit noch nicht so hoch ist.


    Meine Frau hat mit 64 Kilo nach Umstieg von 160 L Shark auf ein 110 Liter, 74 breiten Freeride mehr zu kämpfen gehabt als nötig. Rückblickend wäre es besser gewesen, das größere Board noch länger zu behalten.

    Dieser Erfahrungsbericht, hilft weiter Danke!

    Ich denke, dass wir dann sichere Variante wählen sollten.

    Ja definitiv, das stimmt!

    Ich fahre aktuell ein 150 Liter Fanatic Shark.

    Würde in diesem Sommer allerdings auch gerne auf was kleineres Umsteigen.

    Ein weiteres Board ist mit Sicherheit nicht ausgeschlossen. Aber das klingt ja schon danach, dass Sie auf dem 119er aktuell mehr Spaß aber auch mehr Fortschritte machen würde ?


    Verrückt was dieses 10 Liter anscheinend doch für einen Unterschied machen ^^

    Hallo zusammen,


    Wir wollen für meine Schwester ( klassischer Aufsteiger, Schlaufen fahren & Powerhalse sollen erlernt/ etabliert werden) ein Magic Ride 2020 ES kaufen. Sie wiegt 65 kg ist knapp 1,80 groß & als Segel haben wir uns fürein Gunsails Torro 5.3 qm 2021entschieden. Ist in diesem Fall das 109 oder 119 Liter Board geeigneter ? Einsatzgebiet wären hauptsächlich das Ijselmeer & die Ägäischen Inseln.

    :)


    Vielen Dank im Voraus!

    Servus zusammen,


    Ich möchte meiner Schwester zu ihrem Geburtstag ein Geschenk machen & ihr für Ihr 2020 JP magic Ride 109 Liter ihr erstes eigens Segel schenken. ( Anfängerin) Da ich noch einen alten 400 Np Masten rumliegen, bin ich auf ein 2018er NP The Fly gestoßen. (5,4 qm)


    Was haltet ihr davon, würde sie mit einem solchen Segel Fortschritte machen ?

    Oder welche Alternative habe ich mit einem 400 Masten.


    Vielen Dank im Voraus für eure Rückmeldungen.


    Grüße! :)