Posts by embo

    Hallo nochmal,


    so... jetzt endlich genügend Zeit zum Antworten. :)


    vielen Dank erst mal für Eure Einschätzungen, das hilft mir schon mal super weiter!


    ich verstehe aber den ansatz dass man (z.b. aus platzgründen) nur mit einem board durchkommen will und das foil nur bei leichtwind drunterschraub um ein bisserl zu üben. - kenne das von freestylern, und auch ich habe mich noch nicht von dem ansatz getrennt - erstmal foilen üben und dann den Frace 130 zu missbrauchen.

    eigenes foilboard will ich (noch) nicht


    Genau das habe ich angestrebt! Hätte ich vllt. dazuschreiben sollen. :) Also der Platz zuhause und im Auto ist sehr eingeschränkt (kein Keller und Transport mit Kleinwagen). Deswegen kommt momentan nur eine 1-Brett-Lösung in Frage. Wenn dann vor Ort der Wind nicht ausreicht, einfach mit Foil 'raus und gemütlich cruisen und wenn der Wind stärker ist, umstöpseln und "konventionell" windsurfen. :DIch möchte jetzt auch nicht Foil-Weltmeister werden oder Freestyle machen, sondern einfach nur die Zeit auf dem Wasser verlängern. Von daher würde ich mich vorerst schon mit einer Kompromiss-Lösung zufriedenstellen, was das Foilen angeht, weil meine Prio nicht beim Foilen liegt (zumindest noch nicht, wer weiß ^^). Deinen Ratschlag, ein Foil-Board zu kaufen, powerded, finde ich gut. Aber momentan ist das bei mir wegen oben genannten Platzgründen schwierig. Deshalb würde ich gerne bei einer 1-Brett-Lösung bleiben, auch wenn es bedeutet, dass ich länger brauche, um es zu lernen oder es nicht optimal ist. X/



    Vielen Dank für das das Angebot, NiRo432 ! Hätte ich vllt. auch dazuschreiben sollen... Ich wiege ca. 65 kg. Deswegen würde ich mir kein größeres Board als ein 115 ltr holen. Ansonsten wäre es eine gute Lösung !


    ich kenne andrea (seatex) und seine boxen sehr gut, die boxen sind top.


    einbau - kann dein geschick nicht einschätzen


    ggf baut dir andrea das auch ein, urlaub in torbole ist nie falsch ;)


    Der Urlaub in Torbole wäre kein Problem! Ich bin wahrscheinlich im Juli eh unten. :)Ich habe auch bei Andrea angefragt und der Umbau würde EUR 400-450 kosten (inkl. Box). Bräuchte dann auch eine DTB / TB Finne, dann bin ich um die EUR 600,- los. Für ein Board, das vllt. nur noch 200-300 EUR wert ist. Das macht fast keinen Sinn. Vllt. wäre es einfach geschickter, gleich in ein neues Board zu investieren.


    Ich habe zwei freestyle Bretter umgebaut für's foilen. Habe mit einer Foilbox angefangen, aber dann gesehen, dass die Foil zu weit hinten war. Habe dann auch noch einen Track reingebaut, und beim zweiten Board nur einen Track. Der Track gibt mehr Spielraum, um die Foil and genau den richtigen Platz zu bekommen. Meine Frau hat sogar das grössere Brett (110 l) zum wingsurfen nehmen können mit dem Adapter ganz vorne in der Box. Sie ist gleich in der ersten Session mit der Wing gefoilt. Aber sie lernt schnell und hatte viel Wind. Normalerweise foilt sie auf einen (alten) 90 l Skate.


    Der Einbau kann auch gut ohne Vakuum-Pumpe gemacht werden. Ich habe eine, hab sie aber nicht benutzt. Allerdings ist es ein bisschen komplizierter als eine einfache Reparatur. Ohne Reparatur-Erfahrung würde ich nicht empfehlen, das selber zu machen. Ist auch nicht billig, wenn du alles kaufen musst was du brauchst.


    OK, danke für deine Einschätzung. Ich glaube von dem DIY -Gedanken werde ich mich dann wohl verabschieden. :|



    Hallo David, danke für den Tip! Das Wind Glide mit Powerbox Adapter hatte ich nicht auf dem Schirm! Ich bin zwar skeptisch, was Powerbox und diese Adapter angeht, weil man ja in vielen Foren liest, dass die Leute ihr Board schrotten oder sogar manche Hersteller davon abraten. Aber vllt. wäre mein geringes Gewicht von Vorteil und es wäre für die ersten Lernversuche tatsächlich ein guter Kompromiss! Und vllt. hält es ja solange stand, bis ich tatsächlich das Board dann wechsle. Ich werde mich mal schlau machen!


    Vielen Dank euch allen für die Tips! Hat mir sehr weitergeholfen! Wenn euch noch was einfällt, schreibt gerne!


    Schönes Wochenende!

    Hallo zusammen,


    hat von euch jemand Erfahrung mit dem Umbau von Finboxen auf Foil-Ready?


    Kurz zu meiner Situation: Wie viele andere würde ich gerne mit dem Foilen anfangen, habe aber noch ein altes Board mit Powerbox (Tabou Rocket 115l). Jetzt ist die Frage... komplett neues Board oder Umbau der Finbox mit verstärkter Deep-Tuttle? Bei Seatex am Gardasee gibt es ja z.B. eine verstärkte DT-Box für ca. EUR 120,- mit DIY-Anleitung zum Einbau.


    Ich habe leider gar keine Erfahrung, was Boardreparaturen angeht. Wenn man sich Videos vom Umbau auf Youtube ansieht, scheint das wiederum aber auch kein Hexenwerk zu sein. Jetzt wollte ich euch mal fragen ob das hier jemand schon mal selbst gemacht hat und wenn ja, auf welche Schwierigkeiten seid ihr gestoßen? Bzw. meint ihr, ein Neuling wie ich würde so etwas hinbekommen?


    Wenn etwas schiefgeht wäre es mir um das alte Board nicht schade, das hat genügend Jahre auf dem Buckel und ist sowieso nur noch paar hundert Euro wert. ^^

    Eine andere Alternative wäre halt ein neues Board (oder 1-2 Jahre gebraucht mit Foil Ready Box). Vllt. würde ich mir dann aber gleich ein Freerace oder Slalom holen (Manta, Futura, Isonic oder Slalom). Ja und gebrauchte Boards mit Foil Ready findet man sehr schwer... Echt schwierige Entscheidung... ;(


    Vielen Dank für Eure Einschätzungen!