Posts by anton2

    Hallo,


    tue mir schwer im die hintere Fußschlaufe zu kommen.

    In die vordere ist es total easy reinzukommen.


    Mein Problem ist, dass hintere Bein zu entlasten. Tue mir schwer es hochzuheben.



    Was kann man machen?:


    1. Mehr Druck auf den Mastfuß/vorderes Bein

    = Schleudersturzgefahr nimmt stark zu.


    2. Mehr Gewicht ins Trapez

    = Geschwindigkeit nimmt rapide zu.

    Und es wird noch schwieriger das hintere Bein zu heben.


    Was ich nicht möchte/schwer geht wegen meinen 105. Bin kein 50kg Mädle, was Wasserstart schon in beiden Fußschlaufen machen kann und locker los fährt.:


    - Erst mit dem hinteren Fuß rein. Auch ziemlich gefährlich, wegen hohen Rotationskräften, falls man nur mit hinterem Bein in der Schlaufe stürzt.

    - Oder vor dem gleiten rein. Geht nur bei absoluter Überpower.



    Gerne Vorschläge/Erfahrungen von euch, wie man das hintere Bein entlastet um in die hintere Schlaufe so locker, wie in die vordere zu kommen?

    Vielleicht leicht anluven?


    Vielen Dank

    Anton

    Ich will es einfach nur probieren.

    Wenn man hier liest, dass sogar Speedsurfer damit fahren, interessiert mich einfach der Unterschied.

    Bin offen fürs Neues.

    Aber sowas gibt es schon seit Jahrzenten. Das ist meiner. Auch trennbar. Sehr alt aber gut, wie viele alte Sachen.

    Zurück zum Thema.

    Ich will gerne schneller durch Vermeidung von Fehlern im Setup, etc. zum Hüfttrapez wechseln. Da sollen die Antworten her.

    Ob ich dann bei dem bleibe ist natürlich erst später zu beantworten.

    Eine Menge Speeder und Slalompiloten haben wegen dem vermeintlichen Mehr an Kontrolle bei den häufig widrigen Bedingungen auf Hüfttrapeze umgestellt. Das ist Fakt und kann man in hunderten Videos und Fotos selbst recherchieren.

    Ob es nun 50/50 ist, kann ich nicht sagen. Es gibt doch genug Bilder und Videos auf der PWA Homepage, Lüderitz Speed und Prince of Speed.

    Da nützen auch die Werbeversprechen nix, die grundsätzlich natürlich ihre Berechtigung haben.

    Schon bißchen näher am ursprünglichen Thema 😊.

    Warum hat man mit HT mehr Kontrolle?

    Beweglichkeit, schnellere Reaktion möglich, größere Hebelkräfte?

    Ich finde das Fädeln einfacher als den Haken. Bei dem mussten sowieso mindestens 2 Rollen von 4 entrollt werden, trotz längerem Tampen.

    Und den Haken einzuhaken war nicht super easy.

    Habe noch von einem Waver gehört, dass in großen Wellen der Haken aus der Öse rausfliegen kann, wenn das Segel gestaucht wird.


    Was aber supereasy war, war die NP UXT.

    Die konnte man durch die Öse loopen.

    Mit Abstand das schnellste und einfachste. Meine North Sails von ca. 2000 habe ich so geloopt. 5.4 Style und 6.3 Volcano.

    Die Rolle war groß und qualitativ hochwertig , dass ich nicht bis zum max. Wind Trimm irgendwie zerren musste. Habe mir dann gleich eine zweite gekauft und dann kamen die Rollenblöcke. Also wieder neue Mastverlängerungen. Und dann kamen die RDMs, also wieder neue Verlängerungen 😁. Finde die Rollenblöcke aber nicht schlecht. Geht langsamer aber easy.

    teenie: "....das weniger Volumen hilft bei der Kontrolle...."


    Hilft bei der Kontrolle eher nicht ein schmaleres Board als weniger VolumenVolumen?


    Ich schätze Beides, jedoch mehr die kleinere Gleifläche, also schmaleres Board.

    Damit weniger Wind von unten drückt.


    Volumen aber auch, da man das Brett einfacher ins Wasser drückt.

    Seewasser

    Die genannten Boards sind Frühgleitboards für Beginner und/oder eher schwergewichtige Surfer, da ist Volumen schon ein Thema neben Breite.


    Wer ein Slalomboard richtig bewegt und einsetzt ist eher ein Profi, bei Freerace sollte auch hohes Fahrkönnen vorherrschen, daher sind die Zielgruppe und Voraussetzungen extrem unterschiedlich, wir dann auch die Boards.

    Sage ich, jeder hat hier Recht.

    Beim Racen wird es nicht um Dümpeln gehen.


    Ist der JP Lightwind nur was für Anfänger?

    Ansonsten würde mich ergänzend zu den Fragen vom Michlsurf noch interessieren, warum ausgewiesene Leichtwindkonzepte wie JP Superlightwind, Ultrasonic, Falcon Lightwind, Lorch Bird, etc. so viel Vokumen haben?

    Lässt sich so viel Breite nicht anders bauen?

    Sehr gute Frage. 👍


    Also Volumen doch wichtig 😉.


    Das mit dem Styroporblock würde bei wenig Wind tatsächlich helfen um easier fahren zu können.

    Man müsste nicht so verkrampft dümpeln. Eine etwas mehr Belastung des Vorderbeines würde nicht gleich zu Fahrt unter Wasser folgen.


    Vorausgesetzt, der Styroporblock wäre fest integriert und damit auch aerodynamisch.

    Na also.

    Doch jetzt verstanden.

    Bug geht leichter runter.


    Das Problem hier bei der Diskussion ist das unterschiedliche Fahrkönnen und Präferenzen vorhanden sind.


    Cracks, mittleres Fahrkönnen,...

    Leute die für jedes Wind das passende Material haben. Konstanz beim Wind. Etc.


    Deswegen hat hier fast jeder Recht.

    Totti, hast mich garnicht verstanden.

    Dein Beispiel vergleicht 2 Bretter mit gleichem Volumen und 2 verschiedenen Breiten.

    Es ging doch um unterschiedliche Volumina bei gleicher Breite.


    Solange ein Brett zu wenig Volumen hat. Z.B. Brettvolumen = Fahrergewicht.

    Wird mir die Breite nicht so arg helfen, wie das höhere Volumen.

    Ein alter 370er Board mit 65cm Breite und +- 200Liter Volumen ist viel stabiler als ein Brett mit 110Liter und 65 cm.

    Mach mal mit 100kg+ da eine Dümpelfahrt und ein Schotstart.

    Auch wenn das 110Liter Brett 75cm breit wird, wird es mit dem 200liter/65cm Brett einfacher.


    Versteht auch Totti and Co. es jetzt?


    Ich musste es jetzt am Extrembeispiel darstellen.

    Also ich bin auch leidenschaftlicher Sitztrapezfahrer. Der freie Oberkörper ist für mich Lebensgefühl. Entspanntes Surfen kann ich mir mit einem Hüfttrapez gar nicht vorstellen.


    Früher haben alle Slalomfahrer Sitztrapeze gefahren bis einer mit einem Hüfttrapez gewonnen hat. Dann sind alle auf Hüfttrapez umgestiegen. Ich hab mal einen de Pros gefragt ob er nicht meint mit einem Sitztrapez schneller zu sein. Er meinte ja das wäre so, aber das mehr an Kontrolle im Grenzbereich mit einem Hüfttrapez würde das wieder wett machen.

    Mit Hüfttrapez mehr Kontrolle im Grenzbereich?

    Und du wiegst 107 kg?