Posts by Lessacher

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Der raume Kurs , Kanal oder sonst wo mit Videotiming wurde
    ja für Segel festgelegt. 110-120°. Kiter müssen aber bestimmt
    viel raumer fahren. Nimmt man da andere Kurse, oder müssen
    die da fahren wo die Surfer fahren.? Wie verändert sich das
    Verhältnis zwischen wahren Wind und Speed zwischen
    diesen wohl verschiedenen Arten ,den Wind als Vortrieb auszunutzen. Wolfgang

    Jeder harte Mast mit 100% Karbon, verbiegt sich nicht so schnell und hält besser gegen. Vor allen ist die Rückstellkraft
    entscheidend. Für Gabeln gilt dasselbe. Finnen kannst du in
    Karbon dünner bauen. Flex und Twist ist wichtig, viel wichtiger
    ist aber wieder schnellere Rückstellkraft, Karbon finnen ,zu
    dick gebaut können vieles, aber der Komfort ist weg.Bretter
    mit Sandwich und viel Karbon, 1kg leichter, sind mit einem Surfer der 10 kg schwerer ist gleich schnell. Sitztrapeze
    haben einen besseren Hebel , Brusttrapeze sind höher,also
    schlechterer Hebel. usw. Wolfgang

    Diese schönen Zweikämpfe ,was den Speed angeht, finden
    kaum mehr miteinander gegeneinander statt. Mit dem GPS
    fährt man stundenlang,trägt sich ein, will persönliche Rekorde
    schaffen. Ignoriert die anderen und die Natur, kauft 3-4 schnelle Segel, mindestens 2-3 Bretter, GPS, Leptop und
    dann noch zu den schnellsten Spots. Wenn du alt genug bist,
    hast du das Geld und die Zeit. Bist du jung, fehlt dir meistens
    beides.Da jetzt beide zu vergleichen , oder wer besser ist, ist
    doch nicht fair. Wolfgang

    Hallo Oli ! Als Finnenbauer teste ich sehr viel selbst. Denke an
    Leucate, (Grasfinnen) La Franqui. (Speed) Fehmarn( soll
    Speed sein ist aber beschissen wenig Wasser also wieder
    Grasfinnen aber bitte mit noch weniger Tiefgang.Strand Horst
    (mein zweites zu Hause, für da hab ich ja alles entwickelt,also
    keine Probleme.) Australien( Schwieriges Volk, wollen mir er-
    klären was Fakt ist, da sie noch ein bißchen hinter dem Mond leben, glauben sie auch hinter diesen gucken zu können.)
    Die Armen haben nicht nur ein paar Fäden wie in Gold oder Leucate im Wasser, Pakete. Sonntag, kein Wind, Freundin keine
    Zeit also Entwicklung für Fehmarn und Australien.
    Fehmarn ( Wulfener Hals) bräuchte 25cm Grasfinne für 130l
    Boards.Was am Wulfener Hals der geringe Tiefgang ist, sind in
    Australien die Pflanzen die 32er Chamäleons in einem Jahr
    verschleißen.Also auch 25er Grasfinnen für größeres Material.
    Also Grasfinnen, die hinten nicht so weit überstehen, Also
    kürzer und eventuell 4-5 cm Überstand nach vorne haben.
    Hinten verrundet sind, also nicht weh tun können, viel Fläche
    haben, nicht schön sein werden , aber alles können.
    Endlich wiederArbeit. Wolfgang

    Wir Alten brauchen die Jungen, an wem sollten wir uns denn messen.? Umgekehrt sollte es auch so sein.Weiterentwicklungen wurden halt von den Älteren gemacht, und Entwicklung hilft Euch Jungen doch wohl auch.
    Ich habe zwischen 6m und 2 m Bretter gebaut und gefahren
    allerdings nur für mich,es war Spaß, es ist Spaß und ich freue
    mich auch wenn Freestyler ihre Kringel fahren,ich trau mich nicht mehr,das zu erlernen, sag doch dann auch nicht daß
    es Blödsinn ist.Wir haben früher 30kg Bretter zusammen getragen,hatten kleine Kinder, paddelten alle auf einem Brett,
    Die Familie hat zusammen was gemacht. Heute an den Strand
    GPS rum. Runde für Runde gedreht, wieder keine 70 geschafft.
    Woran liegt es, liegt es an meinen 67 Jahren, kann doch nicht
    sein.Will ich jetzt wieder Spaß haben, lass ich GPS zu Hause
    dreh ein paar Runden, einfach herrlich. Im Hinterkopf baue ich
    jetzt für mich natürlich die schnellste Finne, damit ich mit 67
    die 67 km/h erreiche, mit 70 dann die 70. Ich probiers halt.
    Wolfgang

    Hallo Alexander!Da dich Slalom bzw. Speed interessiert, nimm
    doch mal die Bretter der schnelleren GPS Ritter. Wer fährt bei
    Starboard die Finnen der Firma? Tabou, Lorch , F2 , Thommen
    usw. Fährt in Sandy Point einer schnell, ist es die asy Finne von..... Daß die nur wenige fahren können, sie wird auch nur von links nach rechts gefahren, zurück wird zu Fuß gegangen,
    in Strand Horst fahren auch schon einige, nur die merken
    keinen Unterschied zwischen linkem oder rechtem Kurs.Man
    fuhr vor Jahren DeBo Finnen, die ja den Weltrekord haben.
    auf einmal waren es Boogie Finnen, jetzt sind es Select usw.
    Mit welcher Marke kann man einen guten Euro nebenbei machen . Denn wer schnell ist ,hat immer was bei.
    Vor allem G10 Finnen, denn sie sind vom Flex und Twist un-
    schlagbar, sind von fleißigen Ameisen billig hergestellt und
    können alles.Karbon ist halt Formenbau, mit viel Arbeit ver-
    bunden, also nicht so einfach dran zu kommen, reden wir einfach schlecht. Das wären doch mal Tests. G10 gegen
    Karbon. Vor allem, die selben Finnen. Wolfgang

    Hallo Alexander! Als Finnenbauer träume ich schon Jahrzehnte
    davon ,daß mal einer Finnen wirklich testet. Die Dinger kommen
    meistens in China gebaut, billig gebaut ,mit den Brettern zum Test.Die Arbeit dieser Leute ist sehr ordentlich, um nicht zu sagen ,sehr gut. So eine Finne kommt für 15 - 20 Euro nach
    Deutschland oder sonstwohin,soll nichts kosten. Brett und Finne sollen jetzt im Test Wunder wirken. Brett ist super, aber
    Finne? War der Entwickler gut, Heißt es: Super Brett. Kann aber auch anders laufen. Egal wie gut deine Finnen laufen,
    willst du nur 3 Euro pro Finne als Lizensgebühr haben, hast du
    verloren.Irendwann willst du von diesen Tests nicht mehr hören.Bitte nehmt doch mal nicht gerade ein Brett, 2 oder 3
    sind eine bessere Aussage, testet mal zum Beispiel eine
    Freeridefinne von den verschiedenen Firmen, in etwa der gleichen Größe, ihr werdet sehen, viele kneifen, weil dann
    endlich mal sichtbar wird,was gut oder Käse ist. Auch
    zum Wohle der Bretter. Denn jede Finne hat eine andere Leistung. Ich lebe gut davon anderen, die nicht zufrieden sind
    mit meinen Finnen zu helfen. Zuerst haben aber etliche in
    Ihrem Urlaub manchmal Frust. Wolfgang

    Ich bin selbst der Meinung, daß Videotiming am besten ist,
    nur die Unterstellung, daß es nicht mit rechten Dingen zugehen könnte, bei Benutzung von GPS, macht mich zornig.
    Erst die Leute um Martin van Meurs haben fast 1500 Leute
    zum Speedsurfen gebracht. Wieviele tolle Spots würde es
    ohne GPS gar nicht geben.Wenn die Abweichung bis 10m sein
    kann, knallt man diese 10m drauf ( oder prozentuell) und der
    Fall wäre gegessen. Es gibt auch Kontrollen der Daten. Also
    was kann man denn tun, daß es nicht mit rechten Dingen zugeht.?????????? Ich kenne nichts. Wolfgang

    Lese einen erfreulichen Artikel in der Surf, April 2008 , Seite 46.
    Speedsurfen. Über, was offiziell ist und was nicht. Das leidige
    Thema, Videotiming und sonst nichts. Denn nur so ist es sicher
    gestellt,dass alles mit rechten Dingen zugeht.Es geht um
    GPS Rekorde. Frage: Was hälst Du von inoffiziellen GPS
    Speedrekorden, die durch die Medien gehen?
    Die neuen GPS -Geräte erlauben es,bei jedem Sturm am optimalen Revier auf dem Wasser zu sein.
    Was alle dabei vergessen: Ein Rekord muss unter fairen,
    nachvollziehbaren Regeln aufgestellt werden,und das geht nur
    unter Aufsicht des WSSRC. Nur so ist sichergestellt, dass alles
    mit rechten Dingen zugeht. Hab ich jetzt falsch gelesen???????Wenn ich unter Aufsicht des WSSRC mit GPS fahre????
    Ja oder nein ????????? Kaugummi oder? Sind GPS Leute
    Speeder wo es nicht mit rechten Dingen zugeht???????????
    Wolfgang

    Hallo Thorsten! Tolle Idee. Bitte überwinde Dich und nimm mit
    den Herren des VDS Kontakt auf,denn ich habe den Hinweis er=
    halten, daß es ein genaueres GPS ab nächstem Jahr geben soll,
    bzw. sein muß. Die eins kaufen wollen, sollten dann schon auf
    dem neuesten Stand der Dinge sein. Einige werden dann sicher
    bei den offiziellen Meisterschaften mitmachen wollen. Ich habe
    in Horst bei den Holländern mitgemacht.
    . Die fahren mit Gecko und Foretrex 201. Nehmt Kontakt auf,
    einige machen bestimmt gerne mit. Vor allem: Jeder ein Shirt
    mit der selben Farbe ,so sucht man den Vergleich oder Kontakt mit denen, man weiß vor allem wer dazugehört.
    Die Holländer ziehen eine Fahne auf und los gehts. Meistens
    schon 4-5 Stunden. Jeder Kurs ist erlaubt. Man sieht aber
    sehr schnell auf dem GPS welcher Kurs der schnellste ist und
    wie schwer es ist, zum Beispiel sehr raum zu fahren. Hoffentlich
    schreibt mal einer was aus der Zeit nach der Steinzeit, nämlich
    GPS und vorgegebener Kurs, was eventuell für alle gerecht
    sein könnte. Insider wissen genau wo es in Horst schnell ist.
    Aber Spaß haben sie alle. Bitte mit Rangliste der Zeiten, aber
    nur dieser Veranstaltungen. Wolfgang